myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Ungelesen 16.03.19, 18:19   #1
VSVincent
Anfänger
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 6
Bedankt: 1
VSVincent ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard Geld für 5-6 Jahre verstecken, wie?

Hallo,


ich hoffe jemand kann mir hier weiterhelfen und kann mir eine konstruktive Alternative anbieten.

Mein Problem:
Ich habe rechtmäßig erworbenes Geld auf dem Konto, welches ich für 5-6 Jahre "verstecken" will.
Das Finanzamt, BaFin oder in dem Fall eine andere Stelle darf also nicht wissen wieviel Vermögen ich auf dem Konto habe.
Warum das so ist und ich das so möchte ist nicht Bestandteil dieses Threads.

Ja, niemand kann auf mein Konto schauen. Ja, eventuelle Rückschlüsse über genommene Freistellungsaufträge werden gemeldet. Ja, einfach das Geld auf ein Konto transferieren welches keine Zinsen bietet um dem zu entgehen. ABER: falls man Kontoauszüge vorzeigen muss - ohne das man versucht diese zu fälschen (das will ich nicht), steht immernoch der Kontostand auf dem Kontoauszug.

Man könnte also sagen, dass ich so tuhe als ob ich das Geld ausgebe und daraufhin keines mehr habe.
Dann, nach 6 Jahren überweise ich wieder das Geld auf MEIN Konto.
Der Stelle der ich (dann vor 6 Jahren) die "leeren" Kontoauszüge gezeigt habe, interessiert sich nach 6 Jahren nicht mehr für meinen Verdienst. (ist so - bitte keine Nachfragen).
Ich denke wegen der Rücküberweisung sollte es kein Problem geben, da ich ja nachweisen kann, dass ich genau dieses Geld vor zig Jahren rechtmäßig verdient habe. Für den Fall das die Bank "auffällige Einnahmen" an das Finanzamt weitermeldet.
Oder?
Bei eventuellen Spekulationsgeschäften mit BitCoins muss man nach 6 Jahren auch nicht mehr nachweisen wieviel man da zusätzlich verdient hat.



Bei möglichen Ideen bin ich immer wieder auf Probleme gestoßen.
1. Geld verschenken zwischen Verwandten.
Es ist zwar möglich 400.000€ (Betrag reicht aus) innerhalb von 10Jahren an die Kinder zu verschenken. Aber rückwirkend ist das nicht mehr möglich.
Genauso andersherum. Leider Nur 20.000€ sind möglich an die Eltern zu verschenken. Ansonsten muss man (für sein eigenes Geld quasi doppelt) Steuern zahlen.

2. Komplettes Geld mit Automaten abheben (sehr langwierig) und als Bargeld bewahren. Problem:
- wo lagern? tausende 50€ -Scheine in einem Schließfach aufheben?
- alle Paar Jahre gibt es neue Banknoten. Erneuter Stress und Tauschaufwand.
- Ist der Euro stabil?

3. Geld ausgeben und in Edelmetalle investieren. Gold, Platin etc. Problem:
- Schließfach nötig (Schließfacheröffnung wird gemeldet...Alternative wäre eine Schließfachnutzung von vertrauenswürdigen Verwandten)
- Durch Ankauf und Verkauf nach 5-6 Jahren macht man immer Verlust. Sind diese wirklich so hoch?
- Eventuelle Kursschwankungen muss man akzeptieren. Oder gleicht sich das alles aus, da der Euro ja auch schwankt und Gold relativ zu Währungen angeblich stabiler ist?

4. BitCoins sind ganz interessant. Aber das ist mir irgendwie noch zu unsicher. Auf jedem Marktplatz schwankt der Wert -






Ich suche hier also keine Investition um mein Geld durch irgendwelche Spekulationen oder Investitionen zu vermehren. Sondern nur eine sichere und Anonyme aufbewahrung.



Vielleicht hat jemand von euch weitere Ideen? Anregungen? Erfahrungen? Meinungen?
Vielleicht schwebe ich ja auch in einer Fantasiewelt?


Bitte nur ehrlich gemeinte Antworten.

Danke
VSVincent ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.03.19, 08:41   #2
ichbinshier
Newbie
 
Registriert seit: Mar 2018
Beiträge: 85
Bedankt: 22
ichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkte
Standard

also erstmal egal auf welches Konto in Deutschland, eine einfache Anfrage an Bafin reicht und es wird eine KOMPLETTE LISTE mit deinen vorhandenen Kontos übergeben. dabei ist es absolut egal ob du da zinsen bekommst oder auch nicht!
Ach ja und wenn du ein Schließfach hast auch das wird aufgelistet, bringt also absolut gar nix, machts nur verdächtig!
über eine zweite Nachfrage bei bafin gibts dann auch den aktuellen kontostand
und mit entsprechenden Beschluss auch kontobewegungen.
ach ja sogar die Zugangsdaten wann du am schließfach warst wird übermittelt!

Was soll eigentlich an einem Schließfach sicher sein? Wird da das Geld (ok schwierig aber kommt auch vor) ist es genauso weg!

Geld kannste auch bei einer Bank direkt abheben in beliebiger Höhe (absolut legal!).

verschenken.... nun 10 Jahre kommen da noch andere teilweise ans Geld ran (es sei denn es ist nix mehr da!)
Freibetrag kann man gut drücken wenn du eine Wohnung verschenkst, dir aber weiterhin wohnrecht eintragen läßt (achtung nicht mit niessbrauch verwechseln, das ist was anderes!). Damit sinkt der Wert! Beispiel du bist 50 Jahre alt. hast also noch etwa 30 jahre zu leben. Dann sagen wir mal wohnung 200000 wert, diese bringt kaltmiete 500 Euro. Dann hast du verschenkt 200000 - 500*12*30 = 20000! Also nur 20000 verschenkt!!!! Wohnrecht ist ein Recht! nach ca 4 jahren nicht mehr wegnehmbar. Wenn du nicht drin wohnst sondern Freundin, nun dann ists halt so!
ichbinshier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei ichbinshier:
VSVincent (17.03.19)
Ungelesen 17.03.19, 08:45   #3
ichbinshier
Newbie
 
Registriert seit: Mar 2018
Beiträge: 85
Bedankt: 22
ichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkte
Standard

Geld abheben und aufbewahren kannst du doch ganz einfach machen. Du kannst ja zu jeder Bank gehen und immer mal wieder etwas in grössere Scheinchen umtauschen lassen. Also es werden nicht nur 50er sein! Und es gibt auch automaten die 100er ausspucken!
ok 100k entsprechen etwa einem Schuhkarton, das ist halt so! Wenn du einige Jahre nicht ran willst, dann gut verpacken und mauer es in nem podest zb ein (oder fake rohr,schornstein) das ist wahrscheinlich sogar sicherer wie nen schließfach!
ichbinshier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei ichbinshier:
VSVincent (17.03.19)
Ungelesen 17.03.19, 08:53   #4
ichbinshier
Newbie
 
Registriert seit: Mar 2018
Beiträge: 85
Bedankt: 22
ichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkte
Standard

je nachdem wovor du es "verstecken" willst....
Vielleicht wäre auch eine Möglichkeit für dich eine Lebensversicherung abzuschließen und direkt das Geld für die jährlichen Zahlungen gleich sofort mit zu zahlen. Das liegt dann auf einem Konto der Lebensversicherung! Wird sogar dort verzinst! Nun eigentlich musst du das dann versteuern! ABER die Lebensversicherung muss keine Zinsen melden wie das bei den banken der Fall ist! Das Konto läuft nicht auf deinen Namen ist also auch soweit ich das weis nicht bei bafin enthalten.
Erst bei Auszahlung erfolgt dann eine Meldung bei deinem Finanzamt! Aber da gehts nur über die Lebensversicherung nicht wie du immer eingezahlt hast.
Soweit ich das so kenne (vielleicht nochmal kontrollieren), wird als solches nicht erfasst was du an Lebensversicherungen besitzt.

paar jahre Banknoten, na und selbst wenn das so ist. du kannst ja heute immer noch DM gegen Euros kostenlos umtauschen zum selben wechselkurs wie damals.

Ansonsten kannste immer noch Gold oder vielleicht sogar besser Gold/Silbermünzen kaufen.
ichbinshier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei ichbinshier:
VSVincent (17.03.19)
Ungelesen 17.03.19, 09:02   #5
ichbinshier
Newbie
 
Registriert seit: Mar 2018
Beiträge: 85
Bedankt: 22
ichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkte
Standard

Etwas schwieriger und trickiger, aber eigentlich auch soweit legal. Du kaufst Wohnung und verkaufst diese dann an Kinder/eltern etc. Man kann sogar so hinbekommen das nur einmal Grundsteuer anfällt! Und nun eigentlich müssen die Erwerber dir Geld bezahlen, klar... Aber nur DU musst dem Notar bestätigen das du das Geld bekommen hast, grins!
Wenn also "kein Geld" geflossen ist und du es bestätigst...., tja dann.....
Deine Kinder könnten ja auch Bargeld besessen haben im Schuhkarton und dir gegeben haben!
Der Besitz von BARGELD in beliebiger Höhe ist absolut legal. Nur der Transport muss eigentlich angemeldet werden wenn du über 10k transportierst, aber du kannst ja öfters gehen, oder..Und 10k gilt PRO PERSON!
Hier muss aber sichergestellt sein das die Kinder das Geld zumindest theoretisch zusammen bekommen haben könnten! Ansonsten haben die vielleicht das Finanzamt am Arsch wegen Schwarzarbeit! Also theoretisch ansparen sollte denkbar sein!
ichbinshier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei ichbinshier:
VSVincent (17.03.19)
Ungelesen 17.03.19, 10:26   #6
VSVincent
Anfänger
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 6
Bedankt: 1
VSVincent ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

hey, danke dir !

Da hast du dir ja wirklich viele Gedanken gemacht!

Ein Paar Anregungen habe ich auch schon aufgenommen. Das klingt alles sehr interessant und du hast mir wirklich viele neue Informationen gegeben.


Das Thema mit der Lebensversicherung hat mich mal interessiert, bin aber auf folgende Hindernisse gestoßen:
- Die Auszahlung wird individuell (maximal mit 25%) versteuert, wenn der Vertrag nach 2005 abgeschlossen worden ist


Ich wusste auch nicht, dass das BaFin dann doch irgendwann Kontoauszüge bekommen könnte.
Oder auch interessant, dass reformierte Banknoten in Deutschland nicht ungültig werden.


Danke für die Tipps.

Weiter so!
VSVincent ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.03.19, 20:22   #7
Schnullermaske
Heul' doch!
 
Benutzerbild von Schnullermaske
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Im Herzen Württembergs
Beiträge: 3.798
Bedankt: 10.591
Schnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt PunkteSchnullermaske erschlägt nachts Börsenmakler | 9683 Respekt Punkte
Standard

Ich hab' keine Ahnung von Meldefristen und -pflichten der Banken, Versicherungen und Behörden... aber am Einfachsten zu verstecken ist mit Sicherheit Bargeld und/oder Goldmünzen bzw. -barren.

Was das Bargeld angeht hast Du zwar inflationsbedingte Verluste, aber das solltest Du positiv sehen: Du hast nur inflationsbedingte Verluste!
Deine Euros werden - zumindest in den nächsten 5-6 Jahren - nicht völlig wertlos werden. Und auch, wenn Du komplett in 500€-Scheinen abhebst und versteckst und der 500er nächstes Jahr abgeschafft wird, wirst Du für Deine 500er in 5 Jahren immer noch 5 Stk. 100€-Scheine erhalten.
Deine 500er werden nur dann wertlos, wenn morgen die Zombieapokalypse losgeht - dann kannst Du sie ab sofort als Klopapier verwenden.

Was Gold angeht, ist es ähnlich... Gold wird niemals (zumindest nicht in den nächsten 5-6 Jahren) völlig wertlos werden - allerdings ist es gewissen Kursschwankungen unterworfen. Somit besteht halt die Gefahr, dass Du nach 5-6 Jahren nur 90% oder 80% oder 70% des Kaufwertes heraus bekommst. Du hast also ein Verlustrisiko zusätzlich zum obligaten Verlust durch Inflation!
Was die Zombieapokalypse angeht, gilt für Gold ähnliches wie für Geld: zumindest große Stückelungen werden von heute auf morgen wertlos! Könnte mir aber vorstellen, dass kleine Stückelungen (z.B. 1/10 oz.) in einem solchen Szenario durchaus noch eine warme Mahlzeit wert sein könnten - allerdings sind solche kleinen Stückelungen zum einen wesentlich teurer in der Anschaffung, zum anderen haben sie naturgemäß einen größeren Platzbedarf.

Ein prinzipielles Problem der Aufbewahrung von Bargeld und/oder Gold ist der eigene soziale Status und z.B. die Wohnsituation...
Wenn Du in einer "guten Gegend" im EG mit ungesicherter Terassentür wohnst, ist alles, was ich bis jetzt geschrieben habe für'n Arsch!
Wenn Du - wie ich - am Rande eines Gewerbegebiets in einem >20-Parteienhaus, auf dessen Parkplätzen nur unauffällige Golf V, Ford Focus und Renault Clios stehen, wohnst, würde ich mir nicht mal die Mühe machen, das Zeuch großartig zu verstecken - hier wird eh niemals jemand einbrechen!
__________________
Signatur streikt z.Zt. für Umweltschutz und Weltfrieden...
Schnullermaske ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Schnullermaske:
VSVincent (18.03.19)
Ungelesen 18.03.19, 09:57   #8
ichbinshier
Newbie
 
Registriert seit: Mar 2018
Beiträge: 85
Bedankt: 22
ichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkte
Standard

vorsicht Eingebrochen wird praktisch überall, nicht nur in likrativen Ecken
OK das Klientiel ist dann zwar ein anderes aber ändert auch nix.

Wenn man laaaaange nicht ran muss ist "einmauern" bzw. hinter fliesen das sicherste Mittel. klar in Mietwohnung schwieriger aber Haus problemlos.
In Eigentumswohnung zb. mach dir nen Podest unter die Waschmaschine, 10 cm reichen ja locker
ichbinshier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei ichbinshier:
VSVincent (18.03.19)
Ungelesen 06.04.19, 22:00   #9
pikachu11
Anfänger
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 40
Bedankt: 0
pikachu11 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

- Kauf dir ein teures Kunstwerk, spann ein selbstgemaltes Bild (schweres, dunkles Papier) in den Rahmen und hänge es auf.

- andere Frage: Wieso will die Bafin dein Vermögen wissen? Hast du Pflichten nach 34c oder 34f Gewo missachtet?
pikachu11 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.04.19, 09:28   #10
ichbinshier
Newbie
 
Registriert seit: Mar 2018
Beiträge: 85
Bedankt: 22
ichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkteichbinshier wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkte
Standard

Bafin bekommt von den Banken automatisch all deine Kontos gemeldet inkl. dem Kontostand!
Aber auch ob Schließfach, Kreditkarten und noch so einige andere weitere Infos!
Bei (Lebens/Kapital)versicherungen bin ich nicht sicher, aber geh lieber auch davon aus!

Und bei Bafin abfragen kann heute praktisch fast jeder. Gerichtsvollzieher, Arbeitsamt, Sozialamt, Bafög, Finanzamt und und und .
ichbinshier ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.04.19, 17:21   #11
ziffizzz
Anfänger
 
Registriert seit: Apr 2019
Beiträge: 3
Bedankt: 0
ziffizzz ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

ich würde sagen es in gold,platin oder teure uhren zu investieren wäre am sichersten zumindest sicherer als € denn dieser verliert ca 2% an wert pro jahr aber sicher ist es nie denn man weiss nie wie es sich entwickelt.
ziffizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.04.19, 09:17   #12
bommenweg19
Anfänger
 
Registriert seit: Dec 2011
Beiträge: 2
Bedankt: 6
bommenweg19 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich würde z.b. im Ausland eine Immobilie kaufen. Z.b am Bodensee in Österreich. Da steigern die Preise im Schnitt 5-10% pro Jahr. Ich denke das AT Finanzamt macht keine Meldung des Grundbuchseintrags nach Deutschland. Zudem kannst du die Wohnung vermieten. Früher habe ich das Geld bei Brokern im Ausland gehabt und hat auch keiner was gemerkt. Die Zeiten haben sich aber geändert. Bei Infos, bitte eine PN. SG
bommenweg19 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.05.19, 19:42   #13
Duff991
Anfänger
 
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 13
Bedankt: 33
Duff991 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich würde das Geld vermutlich in p2p investieren, also Mintos oder Bondora.
Bei Mintos bekommst du sogar eine Verzinsung von über 11%, bei Bondora konstante 6,75%.
beide Firmen sind in Osteuropa aktiv und melden nichts an deutsche Institutionen.
Duff991 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:14 Uhr.


Sitemap

().