myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Ungelesen 25.02.21, 08:42   #1
bonnerchen
Anfänger
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 6
Bedankt: 1
bonnerchen ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard DVD optimiert in AVI/MP4/... wandeln

Hallo zusammen,

da ich an den drei Fernsehern des Hauses jeweils einen Kodi hängen habe, die auf die Mediensammlung meiner NAS zugreifen, besteht mein aktuellen privates "Projekt" darin, meine physische CD und DVD-Sammlung zu digitalisieren. Mit den CDs bin ich seit letztem Wochenende durch, nun suche ich ein möglichst optimiertes Vorgehen auch die DVD-Sammlung zu digitalisieren. Ich nutze zum transcodieren der geripten DVDs ffmegg (Kommandozeile unter Linux) oder avidemux.

Von der DVD eine ISO zu bekommen ist kein Problem, die VOBs finde ich auch. Mir geht es nun drum, die VOBs in AVI. MP4 oder MKV zu transcodieren und zwar möglichst "platzsparend" ohne Qualitätsverlust. Mir ist schon aufgefallen, dass die VOBs durchaus unterschiedliche Sampling-/Bitraten, Auflösungen etc. haben. Alte Filme lasen sich stärker komprimieren, da die Quelle in der regel eine schlechtere Qualität hat, neue, weniger, das ist mir alles bewusst. Die Audio-Spur würde ich immer in MP3 mit 192kbit transcodieren, also keinen Aufwand betreiben.

Hat jemand Erfahrungen, wie ich herausfinde, mit welchen Einstellungen (ich nutze ffmpeg unter Linux auf der Kommandozeile) ich die VOBs am besten transcodiere? Bzw. wie ich zu jeder Quelle die jeweiligen Parameter ableiten kann? EIn MP3, welches 128kbit hat in 192kbit zu transcodieren macht ja keinen Sinn, ähnliches denke ich mir auch bei den Video-Daten.

Idealerweise würde ich dies automatisieren, mein Workflow wird dann so aussehen:

1. Rippen der DVD und speichern der VOBs (etc.) in einer Verzeichnisstruktur
2. Mit einem $crlpt gehe ich durch die Verzeichnisse, analysiere die VOBs, ermittle die "optimalen" Einstellungen für ffmpeg und transcodiere

... das wäre meine "Idealvorstellung".

Manuell bekomme ich aus einem RIP durchaus ordentliche Ergebnisse, aber derzeit drehe ich 2-3 mal an den Parametern, bis das Ergebnis (möglichst keine Datei bei möglichst grosser Qualität) okay ist.

Ich bin mal gespannt, ob schon jemand ein ähnliches "Projekt" hinter sich hat und die Erfahrungen teilen würde.

Servus vom bonnerchen!

Geändert von bonnerchen (25.02.21 um 09:22 Uhr)
bonnerchen ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.02.21, 03:39   #2
Jutta777
Ist öfter hier
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 264
Bedankt: 140
Jutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt PunkteJutta777 mag den Abfluss Flavour! | 47994 Respekt Punkte
Standard

wenn ich DVDs nach MKV convertiere, benutze ich immer DvdFab..
Das geht mir schnell genug, und das Ergebnis ist auch sehenswert
.................
ps....bei Dir Fehlt hier glaub ein "L"
Zitat:
(möglichst keine Datei bei möglichst grosser Qualität)
Jutta777 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 02.03.21, 07:29   #3
bonnerchen
Anfänger
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 6
Bedankt: 1
bonnerchen ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Hi Jutta,

Zitat:
Zitat von Jutta777 Beitrag anzeigen
ps....bei Dir Fehlt hier glaub ein "L"
danke, das "L" ist irgendwo untergegangen ;-)

DVDFab kenne ich auch. Ich komme nach einigen Tagen Recherche aber zum Ergebnis, dass es kaum automatisiert geht. Ich habe diverse 80er Jahre Filme, die scheinbar von Video auf DVD gebrannt wurden. Die kann ich mit anderen Einstellungen höher komprimieren, da das Ausgangsmaterial schlechter ist, als wenn vom Film auf DVD gegangen wird.
Hinzu kommt, dass es diverse DVDs gibt, die komisch zusammengestellt sind, bei denen der Film aus VTS_01_1.VOB VTS_02_1.VOB VTS_03_1.VOB ... zusammengestückelt ist.

Ich muss also in jedem Fall vorher gucken und dann mit dem guten Daumen die Einstellungen abschätzen. Das geht auch, dauert halt etwas länger. So bekomme ich 4 Filme an einem Samstag hin, dann bin ich in einem halben Jahr durch ;-)

Best regards

Bonnerchen
bonnerchen ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.03.21, 09:44   #4
Spammerman
Ist öfter hier
 
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 221
Bedankt: 169
Spammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt PunkteSpammerman erschlägt nachts Börsenmakler | 9645 Respekt Punkte
Standard

Ich benutze das freie Tool "Handbrake".
Das nimmt die eingentliche Flmspur und optional weitere Ton- und Untertitelspuren und macht MKV oder MP4 daraus. Ist auch sehr einfach zu bedienen.

Da muss man auch nicht irgendwelche vob-Files bearbeiten oder suchen ... macht das Tool alleine.

Und man kann auch eine Queue erstellen und das Ding nachts durchrechnen lassen.
Spammerman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:43 Uhr.


Sitemap

().