myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > News
Seite neu laden

[Technik] Uber: KI-System soll betrunkene Fahrgäste erkennen

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 13.06.18, 15:15   #1
kendiman
Download-Master
 
Registriert seit: Dec 2009
Ort: Österreich
Beiträge: 244
Bedankt: 209
kendiman gewöhnt sich langsam dran | 41 Respekt Punkte
Standard Uber: KI-System soll betrunkene Fahrgäste erkennen

Zitat:
Uber: KI-System soll betrunkene Fahrgäste erkennen

Fahrige Bewegungen und ein torkelnder Gang sind gute Indikatoren für die Menge an Alkohol, die ein Mensch getrunken hat. Der Fahrdienst Uber hat ein auf KI basierendes System entwickelt, das aus dem Nutzungsverhalten der App auf den Alkoholisierungsgrad des Nutzers schließen soll.



Lallen, randalieren, übergeben: Betrunkene sind bestimmt nicht immer die angenehmsten Fahrgäste. Der US-Fahrdienst Uber hat ein System mit künstlicher Intelligenz (KI) entwickelt, das erkennen soll, ob ein Kunde, der eine Fahrt bestellt, zu viel Alkohol oder Drogen konsumiert hat.

Das System wertet aus, wie der Nutzer die App bedient und erstellt daraus ein Profil. Die KI wertet aus, wie der Nutzer tippt, ob er viele Fehler macht, in welchem Winkel er sein Smartphone hält, wie schnell er geht oder wie lange er benötigt, um eine Fahrt zu bestellen.

Die KI vergleicht das aktuelle Verhalten mit dem gespeicherten Profil. Zudem zieht sie die Umstände in Betracht, unter denen die Dienste von Uber in Anspruch genommen werden sollen: Wochentag, Uhrzeit und Ort. Befindet sich der Nutzer etwa an einem Samstag mitten in der Nacht aus einem Ausgehviertel, ist die Chance, dass er betrunken ist, größer, als wenn er eine Fahrt zu Mittag in einem Geschäftsviertel bestellt.

Aus dem Nutzungsverhalten und den Umständen soll die KI ermitteln, ob der Fahrgast betrunken oder nüchtern ist. Angetrunkene Fahrgäste sind ein Problem für Uber. Es ist schon mehrfach vorgekommen, dass sie den Fahrer belästigt oder sogar angegriffen haben. Das KI-System könnte beispielsweise dann einen erfahrenen Fahrer auswählen, der darauf geschult ist, mit solchen Fahrgästen umzugehen.

Uber hat 2016 einen Patentantrag auf diese Technik beim US-Patentamt (US Patent and Trademark Office, USPTO) eingereicht. Der Antrag ist jetzt veröffentlicht worden. Ob und wann Uber dieses System einsetzen wird, ist nicht bekannt.
Quelle: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
kendiman ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.06.18, 15:37   #2
TinyTimm
Moderator
 
Benutzerbild von TinyTimm
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: in der Wildnis
Beiträge: 8.757
Bedankt: 14.087
TinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 31799 Respekt Punkte
Standard

Damit grenzt Uber automatisch auch all jene Menschen aus, die auf Grund einer Erkrankung des Nerven- oder Muskelsystems das Handy nicht "vorschriftsmässig" bedienen. Wenn auch Nutzer ausgeschlossen werden, die viele Rechtschreibfehler machen, wird Uber bald unter drastischem Kundenmangel leiden.
Das freut dann wieder die Taxifahrer.
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
TinyTimm ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.06.18, 22:10   #3
Melvin van Horne
Echter Freak
 
Benutzerbild von Melvin van Horne
 
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 2.200
Bedankt: 3.611
Melvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt PunkteMelvin van Horne leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 12334 Respekt Punkte
Standard

Moin,

ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal mit dem Taxi gefahren bin und der Grund war nicht Alkohol. Gerade dann, wenn ich einen in der Krone habe brauche ich doch ein Taxi. Nüchtern kann ich selber fahren.

Zitat:
Zitat von kendiman Beitrag anzeigen
Quelle:Das KI-System könnte beispielsweise dann einen erfahrenen Fahrer auswählen, der darauf geschult ist, mit solchen Fahrgästen umzugehen.
Wer am Wochenende keine betrunkenen befördern will, der verliert den größten Teil des Geschäftes. Und Uber wird einen Teufel tun sich eine Fahrt entgehen zu lassen nur weil gerade kein erfahrener Fahrer in der Nähe ist. Wie soll diese Erfahrung überhaupt aussehen?

Und zum Thema KI. Die Ki von Google ermittelt mit ausgeklügelten Algorithmen ob auf meinem Arbeitsweg Verkehrshindernisse sind und ob es eine Ausweichempfehlung gibt. Mein Arbeitsweg ist 300 Meter lang und führt über eine Dorfstrasse. Sehr intelligent ...
__________________
Wenn Kik den Preis pro Shirt um einen Euro erhöht um seinen Mitarbeitern ein besseres Gehalt zu zahlen, dann finden wir das alle gut.

Und dann gehen wir zu Takko einkaufen ...
Melvin van Horne ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:20 Uhr.


Sitemap

().