myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > News
Seite neu laden

[Brisant] Reizgas bei missglücktem Raubüberfall in Berlin versprüht

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 01.08.20, 00:06   #1
TinyTimm
Moderator
 
Benutzerbild von TinyTimm
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: in der Wildnis
Beiträge: 11.208
Bedankt: 18.613
TinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 226242 Respekt Punkte
Standard Reizgas bei missglücktem Raubüberfall in Berlin versprüht

Zitat:
In Berlin haben vier Männer bei einem letztlich gescheiterten Raubüberfall größere Mengen Reizgas versprüht und dadurch zwölf Menschen überwiegend leicht verletzt. Die Täter hätten den Zeitpunkt abgepasst, als sich der Fahrer eines Geldtransporters in einer Postbankfiliale aufhielt, um in das Gebäude einzudringen, sagte ein Polizeisprecher gestern.

Es sei ihnen jedoch nicht gelungen, dem Fahrer einen Geldbehälter zu entreißen. Die Filiale befindet sich in einem größeren Gebäudekomplex, in dem auch eine Karstadt-Filiale ist. Das Gebäude einschließlich eines angrenzenden Parkhauses sowie mehrerer Lagerhäuser wurde anschließend von der Polizei durchsucht, jedoch bisher ohne Erfolg. Einige der Verletzten mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

170 Einsatzkräfte

Die Räuber scheiterten laut Polizei offensichtlich daran, dass der bedrängte Geldtransportfahrer nicht losließ, sondern den Geldbehälter entschlossen festhielt. Daraufhin hätten die vier Männer die Flucht ergriffen. Ob es möglicherweise außerhalb der Filiale weitere Mittäter gab, ist noch unklar. In ersten Berichten war auch von dem möglichen Gebrauch eines Fluchtfahrzeugs die Rede gewesen. Dafür gab es aber zunächst keine Bestätigung.

Die Polizei war zeitweise mit etwa 170 Einsatzkräften am Ort des Geschehens. Am Abend sollten weitere Spuren gesichert und vor allem Videomaterial des Kaufhauses ausgewertet werden.
Quelle: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
TinyTimm ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei TinyTimm:
talkie57 (01.08.20)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:27 Uhr.


Sitemap

().