myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > News
Seite neu laden

[Brisant] Kinder übten in Tarnuniformen in Moschee

Thema geschlossen
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 17.04.18, 13:43   #1
TinyTimm
Moderator
 
Benutzerbild von TinyTimm
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: in der Wildnis
Beiträge: 7.667
Bedankt: 13.111
TinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt Punkte
Standard Kinder übten in Tarnuniformen in Moschee

Zitat:
Derzeit kursieren im Internet Bilder von Kindern in Uniformen, die in einer Wiener Moschee üben, wie der „Falter“ berichtet. Betrieben wird sie vom türkischen Kulturverein ATIB. Die Stadt hat jetzt das Jugendamt eingeschaltet.


Die Bilder aus der Moschee der Türkisch-islamischen Union für kulturelle und soziale Zusammenarbeit in Österreich (ATIB) wurden Mitte März auf der Facebook-Seite des Gebetshauses veröffentlicht. Sie zeigen kleine Buben in Tarnuniform, die in der prominenten Moschee in der Brigittenauer Dammstraße exerzieren, salutieren und türkische Fahnen schwenken. Kleine Mädchen tragen Kopftücher. „Ich bin fassungslos, was hier abgeht“, sagte eine Vertreterin der Glaubensgemeinde gegenüber dem „Falter“, die jedoch nicht namentlich zitiert werden will.

Stadt schaltet Jugendamt ein

Die Stadt Wien reagierte prompt: Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) wies das Amt für Jugend und Familie an, die „jugendgefährdenden Umtriebe“ zu untersuchen. „Ich habe das Jugendamt beauftragt, eine Prüfung in Hinblick auf Kindeswohlgefährdung einzuleiten. Die Frage ist für mich auch, was das für die Kontrolle von Moscheen zuständige Kultusamt im Bundeskanzleramt hier eigentlich macht“, sagte Czernhorszky gegenüber Radio Wien.

Die Fotos stammen aus einer der größten Moscheen Wiens, dem ATIB-Gotteshaus. Dabei soll es sich um eine Nachstellung der Schlacht von Cannukale handeln, welche die Türken im Ersten Weltkrieg gewonnen hatten und die nun von Nationalisten glorifiziert wird. „Cannukale Märtyrer respektvoll in Erinnerung“, lautet ein Fotokommentar auf Facebook.

Blümel beauftragt Kultusamt mit Prüfung

ÖVP-Kanzleramtsminister Gernot Blümel beauftragte das Kultusamt, die Vorkommnisse zu überprüfen. „Ich bin entsetzt“, sagte er. Es sei bezeichnend, dass solche Fälle erneut in Wien auftreten. „Hier wurde viel zu lange weggeschaut“, so Blümel.

„Ich fordere die Stadt Wien auf, ihre Haltung grundlegend zu ändern, ihre Subventionierungen für die islamischen Kindergärten einzustellen und beim Kopftuchverbot mit der Bundesregierung an einem Strang zu ziehen“, nahm der ÖVP-Minister die Stadtregierung in die Pflicht. „Von unserer Seite gibt es null Toleranz für derartige Handlungsweisen, die mit unserer Leitkultur und Werteordnung in keiner Weise vereinbar sind.“

„Weitergabe von Militarismus an nächste Generation“

ATIB, die die Wiener Moschee betreibt, ist ein direkter Ableger des türkischen Amtes für Religion (Diyanet). Sie verfolgt exakt die Linie der türkischen Regierung unter Präsident Recep Tayyip Erdogan, wie der Wiener Politologe Thomas Schmidinger im „Falter“ sagte: „Genauso wie in den Moscheen in der Türkei wurde auch in den DITIB-Moscheen in Deutschland und den ATIB-Moscheen in Österreich für die Soldaten der türkischen Invasoren in Afrin (in Syrien, Anm.) gebetet. Hier wie dort werden diese Strukturen genützt, um Nationalismus und Militarismus an die nächste Generation weiterzugeben.“
Quelle: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Erstaunlich das gerade der Linke "Falter" die Sache publik macht.
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
TinyTimm ist gerade online  
Folgendes Mitglied bedankte sich bei TinyTimm:
Rialo11 (17.04.18)
Ungelesen 17.04.18, 15:27   #2
Rialo11
Stiller Beobachter
 
Registriert seit: Apr 2018
Beiträge: 4
Bedankt: 0
Rialo11 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

So sehr ich den Islam liebe, Kriegsspiele haben in einem Gotteshaus nichts verloren.
Da hat man sich sicherlich keine Freunde gemacht. Wieder Wasser auf die Mühlen der AFD-Anhänger.
__________________
Es heißt doch, alles im Leben passiert aus einem bestimmten Grund. Manchmal würde ich gerne wissen, was der Grund war.
Rialo11 ist offline  
Ungelesen 17.04.18, 16:33   #3
bambamfeuerstein
Stammi
 
Benutzerbild von bambamfeuerstein
 
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1.143
Bedankt: 1.367
bambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punktebambamfeuerstein putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 1616 Respekt Punkte
Standard

ignorieren wir mal die tatsache, das es in einer moschee stattgefunden hat (finde ich zwar auch irgendwie befremdlich, aber dort treffen sich die türken nunmal am ehesten), dann ist das eine ganz normale sache mit den militäruniformen für die türken. in der türkei hat fast jedes kleine kind eine militäruniform. die türkei ist nunmal ein militaristisches land, war es schon immer.... und egal wie sehr sie erdogan wählen....die meisten sind auch nationalistisch geprägt. nur verstehen die unter nationalismus was anderes als wir hier in deutschland (oder österreich), was mit unserer geschichte zu tun hat. in frankreich oder großbritannien oder den usa würde sich vermutlich niemand über kinder in uniformen aufregen

und was die kopftücher angeht: frauen müssen sich(soweit ich weiss) in einer moschee das haupthaar bedecken, ist überall auf unserem planeten so...wieso das speziel erwähnt wird in dem zeitungsartikel, dürfte wohl jedem klar sein
__________________
Jedesmal wenn ich mich bei [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ] einloggen will, werde ich gefragt ob ich meinen Account mit Facebook verknüpfen will.....ich will aber nicht das jeder erfährt, das ich bei Facebook bin.

Geändert von bambamfeuerstein (17.04.18 um 17:02 Uhr)
bambamfeuerstein ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:56 Uhr.


Sitemap

().