myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > News
Seite neu laden

[Wissenschaft] Forscher finden „Plastikfresser“-Enzym

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 17.04.18, 10:35   #1
TinyTimm
Moderator
 
Benutzerbild von TinyTimm
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: in der Wildnis
Beiträge: 7.667
Bedankt: 13.111
TinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt Punkte
Standard Forscher finden „Plastikfresser“-Enzym

Zitat:
Plastikmüll überall - gibt es eine Lösung für die globale Umweltverschmutzung durch Kunststoffe? Hoffnung macht zumindest eine Entwicklung britischer Forscher: Sie haben ein Enzym hergestellt, das PET-Flaschen zersetzen kann.

8,3 Milliarden Tonnen Plastik wurden laut Berechnungen der University of Georgia bis zum letzten Jahr weltweit produziert - das entspricht der Masse von einer Milliarde Elefanten oder 822.000-mal dem Eiffelturm. Ungefähr ein Drittel der Produktion landet als Müll in der Umwelt, die Konsequenzen sind bekannt: Im Nordpazifik hat sich etwa ein riesiger Müllstrudel gebildet, der mittlerweile größer sein könnte als der US-Bundesstaat Texas.


Müll im Meer: Nur zwei Prozent aller Kunststoffe werden laut World Economic Forum wiederverwertet

Und Mikroplastik ist mobil. Es gelangt in die Nahrungskette, vor allem in aquatischen Ökosystemen, und macht natürlich nicht Halt vor jenen Fischen, die auf unserem Teller landen.

Mikroben „fressen“ PET-Flaschen

Angesichts dieser trüben Aussichten, war es durchaus erfreulich, was Somboon Tanasupawat vor zwei Jahren zu berichten hatte: Der thailändische Mikrobiologe hatte auf einer Müllhalde neuartige Bakterien entdeckt, die offenbar PET-Flaschen zersetzen können. Verantwortlich dafür war ein bis dahin ebenfalls unbekanntes Enzym, die PETase.

Was insofern erstaunlich ist, als die Bakterien nicht allzu viel Zeit hatten, um sich an das neue Nahrungsmittel anzupassen. Denn das Patent für die Herstellung von „Polyethylenterephthalat“ stammt aus den 1940er Jahren, davor existierte dieser Kunststoff nicht.

Enzym durch Zufall verbessert

Um zu klären, wie sich die Bakterien die neuartige Energiequelle so rasch erschließen konnten, haben nun Wissenschaftler der britischen University of Portsmouth das Enzym mit Hilfe von energiereichen Röntgenstrahlen durchleuchtet (siehe Video) und Ähnlichkeiten zu einem Protein festgestellt, das schon lange in der freien Natur vorkommt. Die PETase ist so ähnlich aufgebaut wie die Cutinase - jenes Enzym, mit dem Pilze und Bakterien die Zellwandbestandteile von Pflanzen abbauen.

Als die britischen Forscher der möglichen Verwandtschaft der beiden Enzyme auf den Grund gehen wollten und am reaktiven Zentrum herumbastelten, passierte Überraschendes: Der Eingriff hatte die Leistungsfähigkeit der PETase verbessert. Der Unterscheid sei zwar nicht sonderlich groß, sagt Studienleiter John McGeehan. „Aber die Entdeckung weist darauf hin, dass es noch Raum gibt für die weitere Verbesserung solcher Enzyme.“

Die notwendigen Werkzeuge stehen laut McGeehan jedenfalls bereit, werden doch ähnliche Methoden bei der Entwicklung von Waschmitteln sowie bei der Herstellung von Biotreibstoffen genutzt. Und nicht zuletzt lasse sich die Technologie sich auch auf andere verbreitete Kunststofftypen wie PEF, PLA und PBS ausdehnen. McGeehans Ziel ist das „Recycling des stetig wachsenden Plastikmüllbergs“. Noch sind die Forscher nicht so weit, das Müllproblem im globalen Maßstab mit Designerenzymen bekämpfen zu können. Aber ein Anfang ist gemacht.
Quelle: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
TinyTimm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei TinyTimm:
Nomoran (17.04.18)
Ungelesen 17.04.18, 11:03   #2
betaalpha
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 609
Bedankt: 343
betaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punkte
Standard

Das nennt man dann Teamwork.
Toll, ein anderer macht es.
betaalpha ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.04.18, 12:51   #3
Thorasan
Unsinn
 
Registriert seit: Jan 2010
Beiträge: 3.009
Bedankt: 2.841
Thorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt PunkteThorasan mag den Abfluss Flavour! | 3197 Respekt Punkte
Standard

Und bei der Kurzsichtigkeit der Menschen in Führungs- und Leitungspositionen kippen wir diese Enzym-Suppe einfach per Flugzeug ins Meer, und schauen eben danach mal, wie sich der Planet verändert. Immerhin kann man ein neues Problem ja dann wieder neu angehen.

Wenngleich es sicherlich eine Art Hilfe sein kann, wäre es doch wesentlich sinnvoller, die Ursache des Problems anzugehen. Sprich, wir verhindern Müll. Und wenn man das dann mal auf der Reihe hat, geht man das Problem an, indem man den vorhandenen Müll zusammenträgt, schaut, wie man den behandeln kann und entsprechend zum Wohle aller Lebewesen und des Planeten und der Zukunft von beidem dann agiert. Aber nö, wäre ja viel zu einfach.
__________________
So viele Menschen und dennoch so wenig Menschlichkeit
Thorasan ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei Thorasan bedankt:
betaalpha (17.04.18), Nomoran (17.04.18)
Ungelesen 17.04.18, 13:23   #4
TinyTimm
Moderator
 
Benutzerbild von TinyTimm
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: in der Wildnis
Beiträge: 7.667
Bedankt: 13.111
TinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt Punkte
Standard

Da gab es doch im Vorjahr eine Forscherin in Spanien, die eine Raupenart entdeckte, die Plastik frisst. Sensationelle Entdeckung basierte wohl auf Fehlinterpretation von Daten.
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Dann gibt es Forscher des US-Universität Yale die 2014 in Ecuador einen Pilz gefunden haben, der angeblich Plastik verdauen kann.
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Ob die derzeitige Entdeckung wirklich funktioniert, wird die Zukunft zeigen.
Und ob man die fleissigen Helferlein dann so einsetzen kann, das sie gutes von bösem Plastik unterscheiden können.

Bisher kenne ich nur ein Lebewesen das verlässlich Plastik frisst und verdaut - den Grossen Schweizer Sennenhund einer Freundin. Er hat schon Plastikabsperrungen, Duschvorhänge und Müllsäcke gefressen und bisher - zum Glück - Teile davon wieder auf natürlichem Weg ausgeschieden. Den Rest hat er wohl verdaut. Vielleicht liegt die Zukunft ja in der Hundezucht. Ironie off.
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
TinyTimm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.04.18, 14:05   #5
betaalpha
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 609
Bedankt: 343
betaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punktebetaalpha ist schon ein Name im Untergrund. | 901 Respekt Punkte
Standard

Ich befürchte eher, das es dem Hund wie dem Wal ergeht. Es liegt ihm im Magen.
Solange noch "Platz" da ist, dürfte der Appetit noch das Überleben sichern.
betaalpha ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.04.18, 14:12   #6
Caplan
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Dec 2014
Beiträge: 687
Bedankt: 235
Caplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt PunkteCaplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt PunkteCaplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt PunkteCaplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt PunkteCaplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt Punkte
Standard

hmp..wie war das noch?
katze frisst vogel ..hund frisst katze..loewe frist hund...irgendsowas..
Caplan ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.04.18, 14:24   #7
TinyTimm
Moderator
 
Benutzerbild von TinyTimm
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: in der Wildnis
Beiträge: 7.667
Bedankt: 13.111
TinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 25804 Respekt Punkte
Standard

betaalpha - der Hund ist inzwischen stolze 13 Jahre alt, und erfreut sich bester Gesundheit.
Für ein Exemplar der große Rassen eine Seltenheit.
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
TinyTimm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei TinyTimm:
betaalpha (17.04.18)
Ungelesen Gestern, 05:56   #8
Caplan
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Dec 2014
Beiträge: 687
Bedankt: 235
Caplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt PunkteCaplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt PunkteCaplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt PunkteCaplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt PunkteCaplan jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 496 Respekt Punkte
Standard

Mein letzter Rottweiler frass auch vorzugsweise Frisbyscheiben.
Das machte bei Beusch schon schwer Eindruck, weil es eine sehr eigenwillige Geraeuschkulisse hat. Da kommen nicht mal mehr die Zeugen Jehovas.
17 Jahre hat er es ueberlebt.
Caplan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:54 Uhr.


Sitemap

().