myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > News
Seite neu laden

[Technik] Apple erkennt Nutzer an den Venen

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 17.05.18, 10:03   #1
MotherFocker
smarti
 
Benutzerbild von MotherFocker
 
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 1.634
Bedankt: 3.774
MotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 30886 Respekt Punkte
Standard Apple erkennt Nutzer an den Venen

Zitat:
Patent für "Vein ID"
Apple erkennt Nutzer an den Venen

17.05.2018, 09:24 Uhr | t-online.de, hd


Apple iPhone: Nutzererkennung anhand der Venestruktur (Quelle: imago)

Apple hat in den USA ein Patent für ein Verfahren angemeldet, welches Nutzer anhand ihrer Blutgefäße erkennen soll. "Vein ID" soll die Venenstruktur unter der Hautoberfläche erkennen und sicherer sein, als die herkömmliche Gesichtserkennung.


Bereits Ende 2015 hat Apple ein Patent eingereicht, das aber erst an diesem Mittwoch vom US-Patentamt veröffentlicht wurde. Es liefert Hinweise darauf, dass neben der Erkennung des Gesichts- und der des Fingerabdrucks eine weitere Technik zur Marktreife gebracht werden könnte.

Technikkonzerne wie Apple und Samsung melden jedes Jahr Hunderte von Patente an für Erfindungen, die sie vor der Konkurrenz schützen lassen wollen. Nur ein Bruchteil davon wird auch tatsächlich in die Praxis und in neuen Geräten umgesetzt.

Dabei erkennt die neuen Technik die feinen Blutgefäße (Venen), die sich unter der Gesichtsoberfläche oder der Haut der Hand befinden. Das passiert mithilfe einer kleinen Infrarot-Leuchte, einer Infrarotkamera und einem sogenannten Punktprojektor. Dieser wirft unsichtbar 30.000 kleine Punkte auf das Gesicht oder die Hand. Dieses Licht durchdringt die Haut und wird von den Venen reflektiert. So kann die Venenstruktur, die bei jedem Menschen einzigartig ist, erkannt und mit einem gespeicherten Muster verglichen werden.

Die Technik soll laut Apple deutlich weniger fehleranfällig sein als andere Verfahren, besonders dann, wenn sie mit anderen biometrischen Erkennungsverfahren kombiniert wird.

Die Technik kann sogar Zwillinge auseinander halten, die bei der Gesichtserkennung oft falsch erkannt werden. Auch ist die Abtastung per Infrarotlicht kontaktlos möglich und hygienischer als das Scannen des Fingerabdrucks.
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
MotherFocker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:55 Uhr.


Sitemap

().