myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Ungelesen 17.03.19, 12:17   #1
Ernesto_G
Anfänger
 
Registriert seit: Mar 2019
Beiträge: 18
Bedankt: 1
Ernesto_G ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard Wie Streaming/VOD am besten mitschneiden?

Hallo,

im Moment nutze ich noch immer überwiegend die gute alte Bluray-Flatrate-Online-Videothek (Versand per Post) für neue Filme.
Dabei war es mir schon immer wichtig, dass ich den einen oder anderen Film für mich in meine Filmsammlung archivieren kann. Wird dazu dann platzsparender in X264/MKV konvertiert. Mit den entsprechenden Programmen klappt das bei mir recht routiniert.

Nun überlege ich aber, vielleicht doch umzusteigen auf einen Streaming-/VOD-Dienst, wie z.B. Sky Ticket.
Wichtig wäre mir aber auch da, dass ich nach wie vor Sendungen für mich archivieren kann. Denn man weiß nie, wie lange so eine Sendung beim Online-Anbieter verfügbar ist. Wenn ich z.B. in 5 Jahren nochmal plötzlich Lust habe Film XY zu schauen, kann es gut sein, dass dieser aus lizenzrechtlichen Gründen o.ä. schon lange nicht mehr über den Anbieter verfügbar ist. Wenn ich ihn auf meiner Festplatte habe, aber schon (entsprechendes Backup-System vorausgesetzt).

Ich weiß, dass man auch VOD irgendwie mitschneiden kann, allein schon, weil ich des öfteren schon z.B. das Netflix-Logo zu Beginn einer Serie gesehen habe, die ich mir über eine kostenlose Plattform angschaut habe. Ebenso bei Filmen, da sind auch oft Sachen zu finden, die eigentlich exklusiv bei Netflix und Co verfügbar sind ...

Soweit ich informiert bin, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:
  1. Mitschneiden über einen HDMI-Splitter. Also bspw. Sky Ticket TV Stick -> HDMI Splitter -> und dann? (Normalerweise laufen meine Geräte alle über den AV-Receiver.) Was bräuchte man dann für ein Aufnahmegerät (USB-Festplatte/-Stick am TV?)? Da tappe ich noch völlig im Dunkeln!
  2. Mitschneiden am PC über eine spezielle Software (wie z.B. ActivePresenter Free Edition (?), es sollte möglichst eine Freeware sein, denn wenn das Ganze zu viele Kosten verursacht, macht es für meine kleine Privat-Sammlung keinen Sinn).
Soweit ich weiß, muss in beiden Fällen die Sendung in Echtzeit durchlaufen (was aber nicht das Problem wäre). Das Ganze sollte natürlich auch verlustfrei (also z.B. 1080p sollte 1080p bleiben) und unter Beibehaltung der original Framerate möglich sein.

Jetzt mal ganz blond gefragt: Wie macht man das am besten, wie machen das z.B. die Leute, deren Files dann im Netz zu finden sind? Gibt es eine bevorzugte Variante/Technik, die vielleicht besser und/oder einfacher ist?
Ernesto_G ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.03.19, 14:39   #2
Ernesto_G
Anfänger
 
Registriert seit: Mar 2019
Beiträge: 18
Bedankt: 1
Ernesto_G ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Okay, nachdem die Antworten und Anregungen hier so zahlreich waren, versuche ich gerade, mich selbst noch weiter schlau zu machen ...

Was ich schon rausgefunden habe zum ersten Punkt, der Hardware-Lösung:
Man bräuchte also wohl einen HDMI-Splitter, z.B. einen von "Mondpalast" (Kostenpunkt unter 20,- €). Ein aufnahmefähiges Gerät könnte z.B. etwas von Hauppauge sein, z.B. ein HD PVR 60 (Kostenpunkt ca. 100,- - 150,- €).
Die Kette würde dann so aussehen: Quelle (z.B. Sky Ticket TV Stick) -> HDMI Splitter -> Aufnahmegerät (HDMI-Eingang) -> hier splittet sich das Ganze nochmal einmal per USB zum PC (hier wird das Aufnahmegerät gesteuert) und einmal per HDMI-Ausgang zum TV.

Ein bisschen Gewurstel ist das natürlich schon und kostet auch.
Wie man dann wirklich im Detail aufnimmt, entzieht sich noch meiner Kenntnis. Die Bildausgabe am PC (also über die dort installierte Hauppauge-Software, die das Signal per USB erhält) soll wohl immer um ein paar Sekunden verzögert stattfinden.
Man müsste also die Quelle (z.B. den Sky Stick) per Fernbedienung steuern und vermutlich am besten übers TV beobachten (weil dorthin das Signal per HDMI unverzögert durchgeschliffen wird). Und dann im richtigen Moment, vermutlich möglichst früh, wegen der Zeitverzögerung am PC, die Aufnahme starten.

Wenn das Ganze auch direkt über Software am PC problemlos funktionieren würde, wäre das dann vermutlich die einfachere Lösung. Heißt also, man installiert sich, was immer man braucht, um Sky Ticket direkt am PC abspielen zu können (soll ja, soweit ich weiß, gehen) und würde dann dort die Aufnahme auch direkt mitschneiden.
Die Frage ist halt nur, ob das dann dort auch verlustfrei und in original Größe und Framerate funktioniert.
Weiß denn da wirklich keiner Bescheid?
Ernesto_G ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:19 Uhr.


Sitemap

().