myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Ungelesen 29.11.19, 20:12   #1
fieser wicht
Anfänger
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 1
Bedankt: 0
fieser wicht ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard Umfrage zum "Bachelor Professional"

Hey Leute,
im Rahmen eines Referates würde ich gerne herausfinden, welche Meinung ihr als Schüler/Azubis/Studenten/Berufstätige/Akademiker/usw. zur Einführung des Titels "Bachelor- oder Master Professional" habt.

Wertet der Titel die Berufsausbildung auf oder eher die akademische Ausbildung ab?

Freue mich auf eure Antworten!
fieser wicht ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 30.11.19, 09:49   #2
maschinchen
Anfänger
 
Registriert seit: Aug 2018
Beiträge: 2
Bedankt: 8
maschinchen gewöhnt sich langsam dran | 75 Respekt Punkte
Standard Hilfsakademiker

Selbst die Meisterausbildung in einem technischen Beruf hat mehr "Image" und Ansehen wie ein entsprechender Bachelor. Bachelor ist ein Rückschritt.
maschinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 8 Mitglieder haben sich bei maschinchen bedankt:
carte_blanche (21.08.20), emdriver1 (26.12.19), PowerDentist (30.11.19), Radaubruder (01.12.19), RTC1207 (03.12.19), topmusic60 (03.01.20), warrior (05.02.20), Wolfskinnner (01.12.19)
Ungelesen 01.12.19, 11:54   #3
Radaubruder
Banned
 
Registriert seit: Oct 2019
Beiträge: 95
Bedankt: 131
Radaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt PunkteRadaubruder erschlägt nachts Börsenmakler | 10968 Respekt Punkte
Standard

Einer meiner Freunde ist ehemaliger Oberstudienrat (73 Jahre alt) und dieser meinte zu mir, als ich ihm dieselbe Frage vor einigen Tagen stellte, dass der Bachelor nur ein Grundstudium sei und man damit nicht wirklich etwas anfangen kann. Eventuell könnte man dann Krankenschwester werden.
Lustigerweise fügte er noch hinzu was mein Vorredner (maschinchen) bereits erwähnte. Jeder Meister hätte mehr drauf bzw. ein höheres Ansehen.
Radaubruder ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei Radaubruder bedankt:
Belegur9700 (01.12.19), Draalz (22.08.20)
Ungelesen 03.12.19, 12:37   #4
kurzkai
Anfänger
 
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3
Bedankt: 10
kurzkai ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Bin ja nicht viel hier, aber gerade über das Thema gestolpert. Und zu dem hab ich zufällig eine Meinung.

Ich hab eine abgeschlossen Ausbildung zum Facharbeiter (IHK) und demnächst hoffentlich ein abgeschlossenes Studium.. Ja Bachelor.
Da ich beide Welten kenne, erlaube ich mir mal hier zu kommentieren.

Ob ein 7Semster/210CP Bachelor wirklich so viel schlechter ist als ein 8Semester/240CP Dipl.Ing. oder ob man unbedingt den 10 Semester / 300 CP Master braucht... das kommt vermutlich auf den Job an.


Man kann übrigens in UK mit 240CP einen Master machen, der auf dem Papier gleich aussieht.
(Von gekauften Titeln mal ganz zu schweigen.) Also man muss als außenstehender schon genau reinsehen was hinter einem Titel steckt...

Ich finde es ziemlich kurzsichtig da zu verallgemeinern, dass Bachelor per se nur ein "Grundstudium sei".
Klar bei 180 CP Bachelor sind es immerhin schon 2 Semester unterschied zum Dipl. Ing. Aber selbst dann. Was hatte das Grundstudium vom Dipl. Ing.? 3 oder 4 Semster?

Was ich auf jeden Fall sagen kann: Im Studium lernt man Dinge und Fähigkeiten, die man in der Ausbildung zum Facharbeiter und auch zum Meister (Handwerk oder Industrie) NICHT lernt. Das ist ein großer Unterschied.

Aber hier geht es ja um die Bezeichnungen Bachelor Professional und Master Professional.

Das ist alles Marketing. Da versucht man gute und akzeptierte Titel aus der Industrie bzw. dem Handwerk international vergleichbar zu machen. Allerdings wird es meiner Meinung nach dazu führen das die akademischen Titel dann eher drunter leiden weil das "Professional" dann schnell mal vergessen oder übersehen wird.

Und am Ende ist es wie beim Dipl. Ing. vs. Bachelor: keiner weiß mehr was es ist weil man es wieder geändert hat bevor sich die Leute dran gewöhnt haben...

Und zu sagen ein "Handwerksmeister" wäre ja gleichwertig mit einem Master... (Wie die Handwerkslobby schon vor eingen Jahren versucht hat durchzusetzen) ist ja wohl mal grade lächerlich.
Was auch immer für eine Motivation dahintersteckt.

Und ein Facharbeiter als Bachelor Professional mit einem Bachelor aus einem Ingenieursstudium zu vergleichen... das passt einfach nicht zusammen.
kurzkai ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 Mitglieder haben sich bei kurzkai bedankt:
langstrecke (23.12.20), paddus (Gestern), spiladon (21.12.20)
Ungelesen 03.12.19, 15:19   #5
RTC1207
Ruhrpottkind
 
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 457
Bedankt: 513
RTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt PunkteRTC1207 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2956 Respekt Punkte
Standard

Also für mich ist ein Meister in seinem Handwerk jemand, der sein Handwerk versteht und bei Problemen auch eine Lösung um die sogenannte Ecke findet.
Der Bachelor verteilt für mich die Rosen.
RTC1207 ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 4 Mitglieder haben sich bei RTC1207 bedankt:
Draalz (22.08.20), pr0phet87 (27.04.21), Radaubruder (04.12.19), Stroncium (12.09.20)
Ungelesen 04.12.19, 22:40   #6
Master4545ll
Anfänger
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 19
Bedankt: 8
Master4545ll ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Das varriert stark von Hochschule zu Hochschule der 73 J. Lehrer sollte wissen, dass die Fachhochschulen vorher Fachschulen waren.

Ein Bachelor von einer Universität hat mehr Anspruch und als von einer ehm. Fachhochschule.
Beim Bachelor ist es quasi noch schlimmer.
Im technischen Bereich gab es mal Meister/Techniker/Ingenieur auf einer Schule.
Das waren dann z. B. 5 Semester um Ingenieur für ... zu werden.
Dann kam der Ing. grad. 6 Semester.
Dann kam ende der 60er eine Bildungsreform, wo dann jeder den Dipl. Ing. ( Fachhochschule gehört dann z. da rein " ... (FH)").
Das kam alles und immer wieder von der EU aus.
Hätte es das alles nicht gegeben, würde es mehr Ingenieure geben. Weil das damals jeder machen und schaffen konnte, wenn er bisschen fleißig war und nicht so doof für Mathematik. Sonst konnte man den Techniker als Notlösung machen.

Dieser wurde auch irgendwann mal angehoben aber so unbemerkt, dass man heutige IHK Ausbildungen mit den Techniker ungerechterweise im öD gleichstellt.

Deshalb machen viele ein Fernstudium nochmals drauf. Daran verdient dann wieder wer. Dann haben wir eine Bachelorschwämme von Ingenieuren. Da ist doch klar, dass es eine Noteninflation gibt. Wenn man dann an einer guten Hochschule war, bekommt man eher einen Job als wenn man an einer Hochschule war, wo man quasi den Abschluss geschenkt bekommt, und wo vieles weniger und leichter ist.

Beim Fernstudium wird weniger umfangreich abgeprüft, deshalb ist da nur der Bonus, wennman neben der Arbeit das abschließt.

Ich würde mir in Deutschland genau überlegen, ob das sinnvoll ist, denn wir haben kaum Ing. Stellen. Es werden auch viele aus dem Ausland eingstellt., weil das Abi teilweise analog zum Hochschulabschluss einfacher gemacht wurde.

Ich war mal in einer Technikerschule, dort wurden die Noten wie Kaufverträge gehandelt, die Leute mussten nur fachbegriffe sortiert äußern und waren dann die Oberchecker, hast du etwas hinterfragt, dann haast Du genau gewusst, dass die nix verstanden haben.

Deshalb glaube ich auch, dass bald hier immer mehr Produkte entstehen, die Schrott sind, die Leute, die wirklich nicht nur mit dem Mund arbeiten können, werden immer weniger.

Handwerker lassen wir mal außen vor, das ist was anderes.
Worin unterscheiden sich Meister und Techniker? Der eine kann über das Handwerkliche hinaus arbeiten.
Erwarte ich vom Meister nicht, das sollte ein Meister im Handwerk sein!

Und der Vergleich Berufsausbildung und Hochschulstudium, ist auch etwas extrem.
Wenn man so will soll ein Hochschulstudium zum Wissenschaftlichen Arbeiten vorbereiten.
Ähhm wenn wir mal überlegen, dann sollten wir doch lieber die alten Ingenieurschulen aufmachen!
Abitur brauchen mind. 60 % der Schüler gar nicht!

Es wird viel Zeit verballert in den Schulen und viele gehen sinnlos durchs Abi und durch die Uni und lernen dann doch etwas im Handwerk.
So ist die BRD heute, das Bild zeichnet sich immer mehr in vielen Bereichen ab, und das hat nix mit freie Entfaltung zu tun.
In Stra0ensprache, das ist reinste Verarschung!
Master4545ll ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei Master4545ll bedankt:
Draalz (22.08.20), Stroncium (12.09.20)
Ungelesen 02.01.20, 15:32   #7
Caplan
Echter Freak
 
Registriert seit: Dec 2014
Beiträge: 2.973
Bedankt: 1.997
Caplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt Punkte
Standard

Nachgehakt:

Mir ist lediglich bekannt, das es einen Novellierung der Meister geben sollte, das sie sich im internationalen Rang, auch Bachelor nennen duerfen.
Der Hintergrund war u.a. , dass es den Titel des Meisters, ob nun Handwerkskammer oder IHK erteilt, international im Prinzip nur hier in DE existiert.
Techniker ist eine ebenfalls " etwas" vage Beschreibung im Ausland.
Fuer, vielfach Meister & staatlich anerkannte Techniker, die in der Industrie z.B. auch das Unternehmen, das sie praesentieren, in Vertretung im Ausland, zu mind eine " angemessene " Visitenkarte vorlegen koennne, wurde dieser Bachelorweg moeglich.

Diese Frage stellte sich vor einigen Jahren..( 2011??) auch hier , als man ueber die Neufassungen der Visitenkarten nachdachte. Dazu gab es oben lautende Info seitens der Kammer.
Master und Meister sind grundsaetzlich nicht gleichzusetzen, das einmal dazu deutlich erwaehnt.
Letztendlich haben wir diese Bachelor / Master Situation den Briten als Erbe ihres europ. Unionsaufenhalt zu verdanken.
Mir lag der voherige Stil besser.

Geändert von Caplan (03.01.20 um 11:17 Uhr)
Caplan ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Caplan:
Draalz (22.08.20)
Ungelesen 03.01.20, 08:43   #8
ichbinshier
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Mar 2018
Beiträge: 168
Bedankt: 71
ichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkteichbinshier erschlägt nachts Börsenmakler | 19416 Respekt Punkte
Standard

tja bachelor ist für mich das was früher Techniker war und nicht mehr!

Man hat also damit das Studium abgewertet.

Das Argument mit Vergleichbar da hätte man auch techniker-bachelor und dpling-master machen können
ichbinshier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei ichbinshier:
Draalz (22.08.20)
Ungelesen 03.01.20, 11:19   #9
Caplan
Echter Freak
 
Registriert seit: Dec 2014
Beiträge: 2.973
Bedankt: 1.997
Caplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt Punkte
Standard

hmp..also frueher gab es den graduierten ING und den diplomierten.
von daher saehe ich eine Bachelor / Master defintion da auf vergl. Niveau

Geändert von Caplan (04.01.20 um 06:09 Uhr)
Caplan ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Caplan:
Draalz (22.08.20)
Ungelesen 22.08.20, 00:04   #10
karfingo
Streuner
 
Benutzerbild von karfingo
 
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 2.699
Bedankt: 3.692
karfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punktekarfingo leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6852821 Respekt Punkte
Standard

Zum Vergleich in Handwerk und Handel ist der Bachelor ein Geselle - gerade fertig mit der Lehre; meist noch ohne Erfahrung.
karfingo ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei karfingo:
Draalz (22.08.20)
Ungelesen 22.08.20, 08:28   #11
Draalz
Stammi
 
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 1.231
Bedankt: 1.521
Draalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt Punkte
Standard

Ein paar Erfahrungen aus der Praxis:
Ich selbst bin seit einigen Jahrzehnten Industriemeister. Meine Vorgesetzten sind Ingeneure, Wirtschaftsingeneure und Wissenschaftler.
Zwei relativ junge dafon sind Betriebsleiter. Der eine ist ein Dipl.Ing, der andere Master.

Der Unterschied zwischen beiden ist die Nachhaltigkeit in der Herangehensweise an Probleme. Daraus ergiben sich unterschiedliche, teilweise sehr teure, Fehlerquoten. Ich denke, die Antwort ist bekannt.
Deutschland schafft sich gerade, wie es so schön heisst, selbst ab. Das Images des 'Gütesiegels' Mage in Germany ist weltweit von 60 auf 40% gesunken.

Unter anderem dürfte es daran liegen, dass Anforderungen gesenkt werden. Plötzlich muss man nicht mehr einen Meisterbrief in der Tasche haben, um z.B. eine Kfz Werkstatt zu eröffnen.
Ich bin davon überzeugt, dass nachhaltiges Handwerk diesem Land eine gewisse Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit gebracht hat.
Das wird ganz deutlich, wenn man mit Mitarbeitern arbeitet, die aus dem Handwerk kommen als mit ungelernten. Das ist eine ganz andere Art von Präzision und Zuverlässigkeit.
In dieser Beziehung tut die EU diesem Land weh.
Vielleicht etwas OT.
Draalz ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Draalz:
Frader (27.09.20)
Ungelesen 22.08.20, 09:15   #12
csesraven
Stammi
 
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 1.135
Bedankt: 1.395
csesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punkte
Standard

Der Dipl Ing mit 8 Semestern ist also "besser" als der Master mit 8 Semestern? Oder was soll dieses "früher war alles besser"?

Das Deutschland sich abschafft ist mit Sicherheit nicht Bologna vorzuhalten, wenn du vom Image MiG sprichst. Denn die Umstellung lief in den letzten 10-15 Jahren. Das haben dann wohl die ganzen Dipl-Ings zu verantworten, dass wir in D angeblich den Bach runtergehen.
csesraven ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei csesraven:
Draalz (17.10.20)
Ungelesen 16.09.20, 10:55   #13
quattrors2
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 11
Bedankt: 12
quattrors2 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von ichbinshier Beitrag anzeigen
tja bachelor ist für mich das was früher Techniker war und nicht mehr!

Man hat also damit das Studium abgewertet.

Das Argument mit Vergleichbar da hätte man auch techniker-bachelor und dpling-master machen können
Hier im Thread wird scheinbar viel gemischt, was eigentlich gar nicht zusammen gehört.

Mal ganz grob zu Bachelor/Master an FH&Uni:
Bachelor (FH) = Dipl.-Ing. (FH) - ca. 1 Semester an Vorlesungen = 7 Semester
Master (FH) = 3 Semester

Bachelor (Uni) = Vordiplom = 6 Semester
Master (Uni) entspricht vorigem Dipl.-Ing. (Uni) = 4 Semester (mit Bachelor bzw. Vordiplom = 10 Semester)

Ansonsten stimme ich kurzkai´s-Beitrag vom 03.12.19 zu.

Gruß
quattrors2 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.09.20, 22:13   #14
Master4545ll
Anfänger
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 19
Bedankt: 8
Master4545ll ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Es bleibt immer noch ein Unterschied zwischen den vielen Hochschulen von BA, FH, HS, TH UNI, TU...

Jedoch ist der Bachelor nicht einfach nur das Vordiplom, sicherlich wird das so angesehen vom Alten Semester (73 Jahre alt), da das FH Diplom seiner Zeit nicht mehr wert war. Davon war der Ing. Grad gerade mal der Zugang zur Uni! Bitte Uni nicht mit Hochschule für ... sprich FH verwechseln.

Da sind dann doch massive Unterschiede. Mich wundert es jedoch, dass man da so viel auf einen "Nenner" gesetzt hat, ob wohl das von Hochschule zu Hochschule totale massive Unterschiede gibt!
Ein Meister kann man nicht mit Hochschulbildung vergleichen, ebenfalls IHK Fortbildungen.
Zum Teil kann man da eher die Technikerschulen, welche ehemalige Ingenieurschulen war Inhaltlich vergleichen, wobei ich da auch vorsichtig bin, denn es gibt auch Fachschulen, die eher das Level einer Berufsfachschule haben und Berufsfachschulen, die sich mehr an Fachschulen orientieren.

Meisterschulen sollen eher für das Handwerk dazu führen, dass der Meister ausbilden (25%) und einen Betrieb führen kann (25%).
Ein Ingenieur oder Techniker ist ganz anders ausgebildet, vom Unfang und der Inhaltlichen Tiefe.

Die Industrie benötigt vieles nicht, was man in der Hochschule lernt, das ist nur tolles Beiwerk, deshalb reichen meist Meister oder Techniker aus.
Natürlich gibt es Ausnahmen, aber diese Betrieb bilden dann mehr eine Forschung / Entwicklung an, und weniger die Produktion.

Außerdem ist ein Handwerker kein Wissenschaftler, er muss produktiv arbeiten und nichts entwickeln oder forschen.
Vielleicht macht das auch deutlich, wieso Meister wertvoller oder sinnvoller sind, als Leute, die nur auf dem Papier/ PC arbeiten.

Und das soll hier niemanden entwerten oder so!

Es wäre jedoch deutlich an der Zeit IHK Fortbildungen, Handwerksmeister, und Fachschulabsolventen gerade im öffentlichen Dienst mehr zu ermöglichen, denn dies ist bei den sozialen Berufen möglich!
Bei den anderen ist dies nicht einfach so möglich.

Aber das kommt nun auch mehr und mehr, jedoch verstehe ich nicht weshalb es in den Medien hieß, dass Techniker/Meister mehr verdienen würden als Erzieher, denn dies ist schlicht laut Tarifvertrag eine Lüge. Erziehern und Pflegern steht eine höhere Laufbahn offen, als E9 / P9 !!!
Master4545ll ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.10.20, 20:49   #15
MW75
Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 481
Bedankt: 320
MW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt PunkteMW75 erschlägt nachts Börsenmakler | 8395 Respekt Punkte
Standard

Ich kann mich noch an die Diskussionen in den "Studentenforen" erinnern, wo angehende Bachelor-Absolventen ganz schön angep*sst waren,weil man den Handwerksmeistern ihres Erachtens den Bachelor "nachschmeißt", während sie selbst 6-7 Semester dafür studieren müssten. Keine Spur von Einsicht, dass ein Handwerksmeister schon weit mehr Berufspraxis hat als ein Bachelorabsolvent. Wer den Meistertitel erlangt, hat zumindest schonmal eine 3,5 jährige Ausbildung und in der Regel auch einige Jahre Berufspraxis auf dem Buckel, bevor er überhaupt mit der Meisterschulung anfängt, die in Vollzeit auch mind. 1 Jahr dauert. Von "nachschmeißen" kann hier also keine Rede sein. Will sagen: manche Studenten sind ganz schön abgehoben.

Ich finde es ganz gut,dass Meister inzwischen auf dem gleichen Level mit einem Bachelor sind. Gerade hinsichtlich der Vergleichbarkeit im internationalen Rahmen. Hab den Kram bei meiner Frau miterlebt, als wir der US-Einwanderungsbehörde erklären mussten, dass ein deutscher Meistertitel zwar vielleicht wörtlich übersetzt "Master" heißt, aber eben KEIN Uniabschluß ist, wo "Master" draufsteht.

Geändert von MW75 (25.10.20 um 21:40 Uhr)
MW75 ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 Mitglieder haben sich bei MW75 bedankt:
Draalz (17.10.20), karfingo (17.10.20), Sonicsnail (18.10.20)
Ungelesen 29.12.20, 12:16   #16
bmwpower330
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 39
Bedankt: 23
bmwpower330 gewöhnt sich langsam dran | 28 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von Draalz Beitrag anzeigen
Ein paar Erfahrungen aus der Praxis:
Ich selbst bin seit einigen Jahrzehnten Industriemeister. Meine Vorgesetzten sind Ingeneure, Wirtschaftsingeneure und Wissenschaftler.
Zwei relativ junge dafon sind Betriebsleiter. Der eine ist ein Dipl.Ing, der andere Master.

Der Unterschied zwischen beiden ist die Nachhaltigkeit in der Herangehensweise an Probleme. Daraus ergiben sich unterschiedliche, teilweise sehr teure, Fehlerquoten. Ich denke, die Antwort ist bekannt.
Deutschland schafft sich gerade, wie es so schön heisst, selbst ab. Das Images des 'Gütesiegels' Mage in Germany ist weltweit von 60 auf 40% gesunken.

Unter anderem dürfte es daran liegen, dass Anforderungen gesenkt werden. Plötzlich muss man nicht mehr einen Meisterbrief in der Tasche haben, um z.B. eine Kfz Werkstatt zu eröffnen.
Ich bin davon überzeugt, dass nachhaltiges Handwerk diesem Land eine gewisse Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit gebracht hat.
Das wird ganz deutlich, wenn man mit Mitarbeitern arbeitet, die aus dem Handwerk kommen als mit ungelernten. Das ist eine ganz andere Art von Präzision und Zuverlässigkeit.
In dieser Beziehung tut die EU diesem Land weh.
Vielleicht etwas OT.


Da bin ich auch Deiner Meinung.
Zig Jahre als Werkmeister, kannst du nicht durch einen jungen Ingenieur ersetzen.
bmwpower330 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei bmwpower330:
Draalz (21.04.21)
Ungelesen 15.04.21, 12:07   #17
blappderzweite
Anfänger
 
Registriert seit: Jan 2017
Beiträge: 6
Bedankt: 35
blappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkteblappderzweite ist unten durch! | -17028 Respekt Punkte
Standard

Ohje, wieder so dermaßen viele, realitätsfremde Meinungen
Allgemein wieder viel Meinung und wenig Ahnung.

Wer nen Meister mit nem Studium vergleicht...naja. Was soll man da noch sagen.

Leute, das was ihr jahrelang im Gesellen und dann Meister lernt, wird in nem thematisch vergleichbaren Studiengang in nem drittel Semester abgefrühstückt.
Ich weiß wovon ich spreche, ich habe selber eine Lehre gemacht (Werkzeugmechaniker) und dann studiert (Mechatronik).

Allgemein merkt man an den meisten Aussagen das scheinbar ganz viele ein gewaltiges Selbstwertproblem haben wenn sie sich dauernd mit anderen Abschlüssen und Berufen vergleichen müssen.
So nach dem Motto "Ich bin genau so schlau wie ein Studierter!"
Es sind unterschiedliche Werdegänge und per se nicht vergleichbar.

Zum Thema (auch wenn es schon älter ist ):

Bacheor Professional; für mich nur eine neue, leere Worthülse um das Selbstwertgefühl der scheinbar immer unzufriedeneren Handwerkerbranche zu bekräftigen.
blappderzweite ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei blappderzweite:
paddus (Gestern)
Ungelesen 21.04.21, 13:38   #18
MoritzWeiss
Anfänger
 
Registriert seit: Feb 2021
Beiträge: 1
Bedankt: 1
MoritzWeiss ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Ich habe einen Meistertitel im Handwerk. In meinem Umfeld wird die Sache ebenfalls kontrovers diskutiert. Ein Teil sieht im "bachelor professional" eine unnötige,affige Albernheit, weil die Qualifikation als Meister bereits für sich spricht und keiner vermeintlichen Aufwertung aus dem "Akademikermilieu" bedarf. Ausserdem sieht man sich als Meister teilweise mehr in der Funktion eines "Machers" und "Praktikers" während die Studierten als blasse Theoretiker und Papiertiger erlebt werden.
MoritzWeiss ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei MoritzWeiss:
Draalz (21.04.21)
Ungelesen 29.04.21, 06:53   #19
Caplan
Echter Freak
 
Registriert seit: Dec 2014
Beiträge: 2.973
Bedankt: 1.997
Caplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt PunkteCaplan leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1083911 Respekt Punkte
Standard

Das erinnert mich auch an eine andere Diskussion, die schon laenger als 30 jahre her ist.

Da liefen auch einige rum, die z.B. einen damaligen Hauptschulabschluss plus ein bischen Lebenserfahrung , hoeher bewerteten , sich selbst gegenueber verstaendlicherweise, als ein Abitur.
Man sprach dem Abiturienten eben die Lebenserfahrung per se schon mal nicht zu.

Mein Reaktion auf solche albernen Definitionen war:
Gebe dem Hauptschueler, dem Realschueler, dem Gymnasiasten ein Buch zu lesen. z.B Wilhelm Tell
Du wirst feststellen, der Hauptschueler, wird wiedergeben, was da so in dem Drama vor sich geht.

Der Realschueler wird interpretieren, das es sich um den Aufstand gegen die Obrigkeit abschliessend handelt, der weltweit nach wie vor Gueltigkeit hat, wenn das Volk sich gegen die Obrigkeit erhebt. Also ein zeitunabhaengiges Drama.

Der Abiturient wuerde sozialoekomisches Verhalten der Parteien auswerten
, was es gesellschaftlich veraendert hat, was historisch zu bedenken ist im Wiederholungsfall und so weiter. die Vertiefung wird da auch abverlangt.

Sicherlich hat unser Anforderungsssystem gelitten in den ganzen Jahrzehnten danach, aber die Grundlage der Herangehensweisen und Auswertungen sind nach wie vor unterschiedlicher Natur.

Und genauso wie nicht jeder Meister genauso gut ist, wie der andere, so verhaelt sich das auch bei den anderen Titeln.
Ich glaube nicht das man mit den Ueberlegungen von Meistern vor ueber 50 Jahren zum Mond geflogen waere.
Hoechstens mit der Hardware nach Bekanntgabe, wie diese Auszusehen hat.

Andererseits haben wir Bauwerke von Baumeistern, die viele Hundert Jahre bestand haben , aber das waren auch Ausnahmeerscheinungen.

Geändert von Caplan (29.04.21 um 08:13 Uhr)
Caplan ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei Caplan bedankt:
csesraven (29.04.21), Draalz (29.04.21)
Ungelesen 29.04.21, 08:57   #20
csesraven
Stammi
 
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 1.135
Bedankt: 1.395
csesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punktecsesraven leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1487526 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von MW75 Beitrag anzeigen
Wer den Meistertitel erlangt, hat zumindest schonmal eine 3,5 jährige Ausbildung und in der Regel auch einige Jahre Berufspraxis auf dem Buckel, bevor er überhaupt mit der Meisterschulung anfängt, die in Vollzeit auch mind. 1 Jahr dauert. Von "nachschmeißen" kann hier also keine Rede sein. Will sagen: manche Studenten sind ganz schön abgehoben.
D.h. andersrum, als Bachelor sollte ich mit 5 Jahren Berufserfahrung den Meister dann auch in 6 Monaten Abendschule machen können? Weil dann hab ich ja 3,5 Jahre Ausbildung und Berufserfahrung ...

Jeder Meister kann sich ja jemand gerne als Bachelorstudent versuchen.
csesraven ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei csesraven:
Draalz (29.04.21)
Ungelesen 29.04.21, 09:08   #21
muavenet
Are YOU a people person?
 
Registriert seit: Apr 2015
Beiträge: 838
Bedankt: 1.040
muavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von csesraven Beitrag anzeigen
Jeder Meister kann sich ja jemand gerne als Bachelorstudent versuchen.
Hat mer in meinem ersten Berufsbild net nötig, da der Industriemeister dort dem Bachelor gleichgestellt ist ("gleichstufig, nicht gleichartig"). Ergo Masterstudium, und nicht erst Bachelorstudium.
muavenet ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei muavenet:
Draalz (29.04.21)
Ungelesen 29.04.21, 09:21   #22
Draalz
Stammi
 
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 1.231
Bedankt: 1.521
Draalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt PunkteDraalz leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 6635796 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von csesraven Beitrag anzeigen
Jeder Meister kann sich ja jemand gerne als Bachelorstudent versuchen.
Jeder 'historisch gewachsene' Meister wird davon absehen. egal ob er Im Handwerk, oder in der Industrie tätig ist. Die Zielsetzung ist dort doch ganz anders ausgerichtet, als bei einem akademischen Titel.

Während Meister praxis- und zeitnah Lösungen schaffen müssen, erstellen Master, oder Dipl. Ings doch eher projektorientierte Lösungen, die zumeist einen grösseren Bereich umfassen.

Im Idealfall ergaänzen sich beide Ebenen und werden damit sehr effektiv.

Ich habe selbst einen Meisterbrief und mit ihm die Hochschulreife erlangt. Hier glaubt doch wohl niemand, dass ich deswegen eine Hochschule besuchen würde.
Draalz ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 29.04.21, 09:35   #23
muavenet
Are YOU a people person?
 
Registriert seit: Apr 2015
Beiträge: 838
Bedankt: 1.040
muavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punktemuavenet leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 2051187 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von Draalz Beitrag anzeigen
Während Meister praxis- und zeitnah Lösungen schaffen müssen, erstellen Master, oder Dipl. Ings doch eher projektorientierte Lösungen, die zumeist einen grösseren Bereich umfassen.
Der "größere Bereich" wird auch, und sehr gerne, durch gepr. Betriebswirte bzw. Industriemanager abgedeckt.
muavenet ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei muavenet:
Draalz (29.04.21)
Ungelesen 04.05.21, 23:47   #24
Master4545ll
Anfänger
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 19
Bedankt: 8
Master4545ll ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ganz schön interessant wie hier die verschieden Meinungen dargestellt sind.

Und der Vergleich mit dem Deutschunterrichtthema Literatur umso mehr.

Der Meister entspricht nicht schulisch maximal der 11. Klasse.
Politisch wurde nur der Zugang bis einschließlich einer Universität "geöffnet" ermöglicht.

Damit will ich den nicht schlecht reden oder so.
Aber man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

Auch die Hochschulformen sind unterschiedlich.

Evtl. kommen eines Tages doch noch die Umstellung auf die Handwerkswissenschaften erste Ansätze gibt es bereits.
Dann sollte dies aber nur an Fachschulen/Ingenieurschulen - > Fachhochschulen - Hochschulen für angewandte Wissenschaften gelehrt werden.

Heutzutage werden die Meister viel zu früh zugelassen, es sollte mind. wieder 7 Jahre Erfahrungen vorausgesetzt werden in 5 Erfahrungsstufen.
Damals war genau deshalb ein Meister, weil der Meister meisterhaftes Handwerk wirklich beherrschte!

Und das ist eben überhaupt nicht vergleichbar mit Schulbankwissen von x Jahren Abitur und Uni.

Wenn ich Abitur habe, bin ich kein Handwerksmeister bzw. habe ich nicht das praktische können, wenn ich 4 Jahre die Schulbank gedrückt habe.

Und um zum Mond zu fliegen reichen nicht nur Techniker aus, da muss es einige erfahrene echte Wissenschaftler geben.
Master4545ll ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Sitemap

().