myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM Boerse.BZ .TO Nachfolger
Ungelesen 07.02.24, 19:56   #1
Kangee
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 9
Bedankt: 0
Kangee ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard Neue CPU ohne Funktion?

Hallo,
ich habe einen PC mit einem ASRock Steel Legend b550 (bios version 3.2) einem Ryzen 3200g und Corsair Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 3200MHz C16 XMP 2,0

Jetzt habe ich einen neuen Ryzen 5600g (Cezanne) geschenkt bekommen. Also habe ich den eingebaut und ASRock Dr. Debug sagt Fehlercode 00 an. also Probleme mit der Stromzufuhr oder der CPU.
Da ich zu dem Zeitpunkt noch bios version 1.0 hatte habe ich die Cpu zur?ckgebaut und ein Update auf die neueste Version gemacht. Dann wieder getestet und es kommt wieder der selbe Fehlercode 00.

Normal w?rde ich einfach von einer defekten CPU ausgehen, aber jetzt habe ich auf der ASRock site gelesen, das f?r Cezanne andere Ram Riegel zerifiziert sind.
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Wobei ich dachte der 5600g unterst?tzt nur 3200 und ich w?rde gut mit dem alten fahren.

Jetzt ist 1. die Frage ob sich der Versuch lohnt neuen ram zu kaufen, bei dem Fehlercode oder m?sste ein anderer Fehlercode kommen wenn es vom ram abh?ngt?

und 2. ist die Frage. von den exakten Modulnummern aus der MemoryCEZ habe ich auf die schnelle keine lieferbaren gefunden. Reicht es einfach ein 3600 - 4000 er Ram zu kaufen um die Fehlerquelle auszuschlie?en?

Vielen dank schonmal f?r die Hilfe.
mfg
Kangee ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.02.24, 22:41   #2
Rassalam
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Dec 2023
Beiträge: 103
Bedankt: 62
Rassalam ist noch neu hier! | 4 Respekt Punkte
Standard

Fehlercode 00, sagt eigentlich in dem Moment eher das keine CPU vorhanden ist bzw. sie defekt ist. Da geht es nur mit Ausschlussverfahren.

Beide Stecker am CPU Slot für Strom dran? Der 4rer Block ist meines Wissens nach nur fürs Übertakten der 8-Pin muss dran sein am CPU Strom.

Mal bitte das XMP Profil zurücksetzen. (Ist es wahrscheinlich nach dem Bios Update sowieso Grund: XMP Profile verändern meistens die Spannung mit der der Ram betrieben wird.)

Bitte gucken ob der CPU richtig sitzt und gucken ob die Ramriegel auf A2 und A4 stecken.

Überprüfen ob der CPU Lüfter richtig dran ist. Und bitte drauf achten das der CPU_Fan nicht leer ist, weil viele gern auch mal nen Lüfter auf den Pump_Fan stecken.

Unnütze Hardware/Peripherie Geräte abziehen wirklich nur Tastatur und Maus.

Alle nicht Systemplatten abziehen.

Gucken ob die Grafikkarte ordentlich angeschlossen ist.

UND Alle Stecker nach dem rumspielen einmal rausziehen und wieder richtig reinstecken,
besonders den 24PIN ATX als Hauptversorgung einmal richtig abziehen und wieder neu stecken. Zugleich bitte den Strom komplett kappen, Kabel ausm Netzteil raus (also das Stromkabel nicht die modularen Kabel die den PC versorgen) und hinten ausmachen und denn 2-3x auf den Einschaltknopf drücken um den Reststrom ausm System zu kriegen.

Erfolg oder Misserfolg melden .

Edit: Sollte er mit der minimalsten Hardware hochfahren, würde ich nach und nach alles wieder ranstecken, also wenn du mehrere Platten im PC hast oder sowas.

Geändert von Rassalam (07.02.24 um 22:48 Uhr)
Rassalam ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.24, 15:10   #3
Kangee
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 9
Bedankt: 0
Kangee ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Danke f?r deine Antwort Rassalam.

Nat?rlich habe ich den Strom vom Netzteil genommen und den Power Knopf bet?tigt um die Restspannung wegzunehmen, das mache ich immer und ist die Gefahr, wenn man es nicht tut ist nicht zu verachten.

Was die Spannungsversorgung angeht hat das Netzteil leider nur 2x 4 pin, also steckt einer im 4-pin 12v connector und 1 in dem 8 Pin connector auf pin 1/5 wie im Handbuch beschrieben. Ein 4pin sollte aber 200w unterst?tzen. (2 pairs of wires, each capable of at least 9A .. so 2 x 9A x 12v = ~ 216 watts) was bei einer 5600g die unter last vielleicht 80-90watt braucht locker ausrechen sollte. 8 Pin sind wohl inzwischen Standard weil die Kabel so k?hler bleiben. Sie liefern ca 300w.

Ram und CPU sowie CPU L?fter sind nat?rlich richtig montiert und angeschlossen. Der PC l?uft auch seit Jahren problemlos und nach remontage der alten CPU l?uft er ja auch wieder problemlos.

Die USB Ger?te hatte ich alle abgezogen bis auf Maus und Tastatur. das einzige was ich nicht gemacht habe ist die sata Festplatten abzustecken.

Da du nicht auf meine Fragen eingehst kann es also deiner Meinung nach nicht mit dem Arbeitsspeicher zusammenh?ngen?

Also Dinge die ich Testen kann.. neues aktuelles Netzteil mit 8pin bestellen obwohl der 5600g den gleichen Stromverbrauch haben sollte wie der funktionierende 3200g und Ram kann es aufgrund des Fehlercode 00 nicht sein?
Kangee ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.24, 17:44   #4
Kangee
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 9
Bedankt: 0
Kangee ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Also die Stromverkabelung habe ich vorhin noch mal neu gesteckt und alles andere entfernt. trotzdem 00.
Kangee ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.24, 18:07   #5
Rassalam
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Dec 2023
Beiträge: 103
Bedankt: 62
Rassalam ist noch neu hier! | 4 Respekt Punkte
Standard

Das mit dem Ram kann ich dir so pauschal nicht beantworten, du kannst natürlich mit den einzelnen Riegeln testen auf den jeweiligen Slots.
Mir fehlt da auch das Wissen zu deinem Mainboard da ich noch nie ASRock hatte, aber wenn ich mir so die Fehlercodes in dem Manual anschaue

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Gibt es da kein 00, aber wie gesagt da hab ich zu wenig von ASRock oder DR.Debug. Kennst du zufällig jemanden der den gleichen Sockel hat wie du und die CPU testen könnte? So könnte man ja leicht rauskriegen ob der CPU kaputt ist.

Macht das Ding denn beim einschalten irgendwelche Pieptöne? Der POST Test müsste sich doch bei so einem Fehler auch bemerkbar machen, aber viele Mainboards haben keine Speaker mehr dafür glaub ich.
Rassalam ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.24, 20:32   #6
Kangee
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 9
Bedankt: 0
Kangee ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich habe noch ein anderes am4 MB von ASRock aber das w?rde einen Aufwand bedeuten. Da m?sste ich erst das Bios updaten usw, im Grunde das selbe spiel. Daf?r m?sste ich schon einen Nachmittag in die Hand nehmen. Leider stecke ich nicht mehr so richtig drinne im "game", aber ich habe seit 486 selber an meinen pc rumgefummelt und nie eine Komponente verhunzt.. die letzten 10 jahre bin ich nicht mehr so auf dem laufenden wegen der Kinder deswegen so viele fragen.. also was Hardware angeht. mich w?rde es wundern wenn die CPU nur mit einem RAM auf der QVL liste funktioniert wenn der takt mit dem standard des Prozessors ?bereinstimmt. normal sollte er auch mit langsameren umgehen k?nnen. Bios Upgrade habe ich gemacht von 1.0 auf 3.2. vielleicht sollte ich mal ein downgrade auf 1.9 machen, welches bei dem MB als mindestanforderung steht?
Ich m?chte ihn halt nicht einfach zur?cksenden als defekt wenn ich das nicht ausschlie?en kann. das Packt mich an der ehre als "Fachmann"
Kangee ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.24, 21:18   #7
Rassalam
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Dec 2023
Beiträge: 103
Bedankt: 62
Rassalam ist noch neu hier! | 4 Respekt Punkte
Standard

Naja, wenn du ne Antistatik Unterlage (oder irgendwas nicht leitendes was nicht hart ist) hast, kannst du das Mainboard auch außerhalb zusammenbauen mit den wichtigen Sachen. Du musst natürlich sehr vorsichtig sein nicht zu doll drücken bei der Montage und sowas.

Im Prinzip brauchst du nur das Board, die StromVersorgung für CPU (also eigentlich der 8Pin was ja bei dir der 4Pin ist) und das Board (damit mein ich den 24PIN ATX Stecker, den GANZ großen der vom Netzteil kommt ) und den Lüfter. Da der 5600g ja ne GPU drin hat, und einen Ramriegel. Und nutzen tust du den HDMI Ausgang am Board. Wenn er angeht steht am Ende nur "No Bootdisc found" irgendwie so. Denn wüsstest du wenigstens schon mal ob die CPU geht.
So werden ja auch Komponenten von PC Zeitschriften getestet, die bauen ja nicht jedes mal den halben PC um, viele Labors arbeiten da nicht mal mit Gehäuse.

ABER, das musst du denn wirklich alles vorsichtig machen und wirklich nicht zu doll Druck ausüben beim montieren.

Für etwaige Schäden übernehme ich als Privatperson keine Haftung .

Geändert von Rassalam (08.02.24 um 21:26 Uhr) Grund: Der ganz große Stecker geht vom Netzteil zum Board nicht andersrum :D.
Rassalam ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.24, 21:30   #8
Kangee
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 9
Bedankt: 0
Kangee ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich habe sogar ein Mounting Rack und als Geh?use das HAF XB EVO wo man an alles einfach ran kommt und tr?gerplatten demontierbar sind aber das dauert trotzdem Stunden. Das geht mir nicht so leicht von der Hand wie vor 10 Jahren.
Ich war heute bei Mediamarkt zuf?llig und habe gefragt ob die W?rmeleitpaste haben, weil meine langsam alle geht.. rate mal.. 4g 14.99? die haben doch ein Rad am wandern... Ich schweife ab.. jedenfalls..

Ich hatte mir eigentlich erhofft, das hier jemand sagt .. "du brauchst einen anderen Ram, das kann nicht funktionieren weil du mindestens in der Kombination 3600 brauchst" oder "kauf dir eine neue psu obwohl die keine Anzeichen auf Fehler macht."

Danke dir auf jeden fall.
Kangee ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.24, 21:46   #9
Rassalam
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Dec 2023
Beiträge: 103
Bedankt: 62
Rassalam ist noch neu hier! | 4 Respekt Punkte
Standard

Ich muss dir aber sagen, wenn man so Google befragt, findet man schon einige Threads die zeigen das ASRock massive Probleme hat mit Corsair Vengeance LPX 3200 MHZ. Aber da hab ich leider keine Ahnung von, ich hab von ASRock immer die Finger gelassen, was Hardware betrifft. Ich komm da noch aus der Generation ASRock -> Elektroschrott. Das kann sich natürlich mitlerweile geändert haben.

Mir würde persönlich auch nie was anderes als ein MSI oder Asus Board in den PC kommen. Hatte halt nie Probleme mit diesen Boardherstellern, kann anderen natürlich anders gehen .

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Vlt. hilft dir das ja in irgendeiner Weise weiter.
Rassalam ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.24, 23:14   #10
Kangee
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 9
Bedankt: 0
Kangee ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich hatte MSI und Asus, aber das ist Jahre her. damals waren die Elektroschrott f?r mich und ASRock hatte nicht die Probleme, das Kondensatoren auf ein mal aufbl?hen oder sogar gespuckt haben zb, und so. Die PCI Slots waren manchmal nach 5- 10 mal reinstecken aufgebraucht/abgerieben so d?nn war der vergoldete layer. Und der Hersteller sagte diese seien auch nicht daf?r gedacht in seinen garantiebestimmungen. ASRock hatten hochwertigere Komponenten im Vergleich. Aber ich denke mal alle Hersteller haben die letzten 10-15 Jahre eine Reise durchgemacht die ich vielleicht nicht 100% mitbekommen habe.
Kangee ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.24, 23:18   #11
Kangee
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 9
Bedankt: 0
Kangee ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

@Ressalam, das mit den problemen mit corsair habe ich auch gelesen aber meine stehen in der QVL f?r den 3200g. allerdings nicht in der liste f?r den 5600g
Ich glaube ich werde einfach mal 100€ in die hand nehmen und schnelleren ram kaufen. schaden kann es ja nicht. aber ich muss mich beeilen, weil.. 30 tage h?ndlergarantie mit r?cknahme und so.
Kangee ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.02.24, 05:26   #12
FROSTY10101
[۝۩۞۩۝۝۩۞۩۝]
 
Benutzerbild von FROSTY10101
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 2.403
Bedankt: 15.159
FROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt PunkteFROSTY10101 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 42950618 Respekt Punkte
Standard

ASRock Dr. Debug Fehlercode 00 ist ein Hinweis, dass die CPU defekt ist, und kein Problem mit dem RAM.
Nimm einfach mal die RAM-Riegel ganz raus.
Nimm auch alle Karten raus, und alle Steckverbindungen, also USB, Netzwerkkabel, etc.
Belasse nur noch die CPU drin, und ebenso die GraKa.
Mache nun ein CMOS-Reset, und schaue, was du nun als Antwort erhältst.
Ist es weiterhin Fehlercode 00 liegt es an der CPU, oder dem Mainboard-Sockel.

Oft hilft bereits ein BIOS-Reset, das Problem zu beheben, und die RAM-Riegel können wieder rein.
Dass es am RAM liegt, ist bei Fehlercode 00 unwahrscheinlich.
Auf der Rückseite des Mainboards findet man versteckt den CMOS-Clear-Taster.
Diesen muss man einige Sekunden gedrückt halten.
Siehe Mainboard-Handbuch.
__________________
Mein Server: X79S_SAS_WS_FTP + Xeon_E5-2680 8Core/16Threads + von mir modifiziertes Dual_BIOS + 64GB ECC_RAM + KFA2-RTX4090 + NVMe-Samsung-970_EVO_Plus 1TB Boot_SSD auf Karte
+ Windows_11_Pro_Workstation_Insider_Canary_24H2_260 63.1 + LG 34WK95U-W 5K-Monitor + 1600Watt_Leadex_Titanium_NT + 8x3TB WD-RED am LSI 9261-8i SAS mit BBU.
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
FROSTY10101 ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei FROSTY10101 bedankt:
Draalz (09.02.24), Kangee (09.02.24)
Ungelesen 11.02.24, 19:32   #13
ich256
Anfänger
 
Registriert seit: May 2016
Beiträge: 8
Bedankt: 4
ich256 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Gibt es denn einen neuen Stand? Mein MSI-Board wollte nach CPU-Tausch jedenfalls ein OK beim Booten im BIOS haben. Die Meldung wurde aber nur auf dem Monitor ausgegeben der bei ausgebauter GraKa am MoBo direkt angeschlossen war.
ich256 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 14.02.24, 03:54   #14
Kangee
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 9
Bedankt: 0
Kangee ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

nein, ich werde ihn diese Woche tauschen. Das f?hrt ja zu nichts. Was du beschreibst w?re ein Strohhalm aber bevor ich schon wieder umbaue teste ich erstmal einen neuen. aber trotzdem danke.
Kangee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:54 Uhr.


Sitemap

().