myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > Politik, Umwelt & Gesellschaft
Seite neu laden

Erstimpfung reduziert Coronarisiko um zwei Drittel

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 23.04.21, 15:00   #1
pauli8
Silent Running
 
Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 6.660
Bedankt: 19.517
pauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punktepauli8 leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 11475394 Respekt Punkte
Standard Erstimpfung reduziert Coronarisiko um zwei Drittel

Zitat:
Daten aus Großbritannien

Erstimpfung reduziert Coronarisiko um zwei Drittel


33 Millionen Menschen in Großbritannien wurden bislang mit einer Dosis gegen Corona geimpft. Sowohl ihr Krankheits- als auch ihr Infektionsrisiko ging dadurch deutlich zurück.

23.04.2021, 12.46 Uhr




Impfstoff von AstraZeneca/Oxford: Schutz bereits nach einer Dosis
Foto: Stefano Guidi / Getty Images

Die Zahl der Sars-CoV-2-Infektionen unter Erwachsenen aller Altersgruppen in Großbritannien ist nach der ersten Impfdosis von AstraZeneca oder Biontech/Pfizer um 65 Prozent gesunken. Zu dem Schluss kommen Fachleute, die Daten des Covid-19 Infection Surveys der Universität Oxford, des britischen Gesundheitsministeriums und der nationalen Statistikbehörde ausgewertet haben.

Untersucht wurden 1,6 Millionen Testergebnisse von 373.402 Personen, die zwischen dem 1. Dezember 2020 und dem 3. April 2021 erfasst wurden. 21 Tage nachdem eine einzelne Dosis des Covid-19-Impfstoffs von AstraZeneca/Universität Oxford oder Biontech/Pfizer verabreicht worden war, lag das Risiko einer Infektion mit Symptomen 72 Prozent niedriger als in der ungeimpften Bevölkerung. Auch das Risiko von Infektionen ohne Symptome reduzierte die Erstdosis um fast zwei Drittel – 57 Prozent.

Nach der zweiten Dosis verhinderten die Impfungen Infektionen mit Symptomen, also letztlich die Krankheit Covid-19, über alle Altersgruppen zu 90 Prozent und Ansteckungen ohne Beschwerden zu 70 Prozent. Das ähnele dem Ausmaß des Schutzes von Menschen, die zuvor eine Sars-CoV-2-Infektion durchgemacht hätten, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf das Papier.

Wirksamkeit trotz ansteckenderer Mutante

Die Zulassungsstudien für die Covid-19-Impfstoffe hatten in erster Linie zum Ziel, zu untersuchen, wie gut die Mittel vor der Krankheit Covid-19 schützen. Wie verlässlich sie auch Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 verhindern würden, war zunächst noch unklar.
Daten aus Israel legen nahe, dass das Mittel von Biontech/Pfizer die Virusübertragung, und damit sowohl Infektionen mit und ohne Symptome, nach zwei Dosen um 89,4 Prozent reduziert. Die neue Auswertung wurde vorab ohne weitere Fachprüfung veröffentlicht.

Hoffnung macht, dass die nun ermittelte Schutzwirkung nachgewiesen werden konnte, obwohl die zunächst in Großbritannien aufgetretene und nun auch in Deutschland dominante Mutante B.1.1.7 im Untersuchungszeitraum bereits breit kursierte. Dennoch schützen die Impfstoffe ältere Menschen und solche mit Vorerkrankungen ebenso verlässlich wie jüngere und gesunde Personen.

Eine zweite Auswertung ergab dann, dass die Zahl der Antikörper in älteren Menschen nach einer Dosis des Impfstoffs von AstraZeneca/Oxford oder Biontech/Pfizer nicht etwa geringer ausfiel als bei jüngeren Geimpften. Nach zwei Dosen des Mittels von Biontech/Pfizer war in allen Altersgruppen eine hohe Zahl Antikörper vorhanden. Die Konzentration nach zwei Dosen des AstraZeneca/Oxford-Impfstoffs wurde nicht ermittelt.

(Externer Inhalt im Link)

In Großbritannien haben inzwischen mehr als 33 Millionen Menschen eine erste Dosis eines Covid-19-Impfstoffs erhalten, mehr als 10 Millionen wurden bereits mit zwei Dosen versorgt.

jme/Reuters
Quelle:
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

__________________________________________________ _______________________

btw.

Meine Frau wird am kommenden Dienstag von unserem Hausarzt mit Biontech/Pfizer geimpft.

Und wenn ihm Anfang Juni kein AstraZeneca zur Verfügung steht wird er mir meine zweite Impfung ebenfalls mit dieser Marke geben.
pauli8 ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei pauli8 bedankt:
Avantasia (23.04.21), Draalz (23.04.21)
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:15 Uhr.


Sitemap

().