myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > Kino, TV & DVD
Seite neu laden

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 28.03.18, 17:55   #386
Nomoran
♣ Operator ♣
 
Benutzerbild von Nomoran
 
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 1.108
Bedankt: 1.026
Nomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt PunkteNomoran putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2834 Respekt Punkte
Standard

Verstehe ich auch nicht, Mad Max hat mich regelrecht vom Stuhl gehauen. Musste mich zwar auch erst ein wenig daran gewöhnen, da er ja nun doch ganz schön anders daher kommt wie die ersten drei Teile.

Aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Ich fand Justice League ziemlich behindert
__________________

"Es gibt keine Nachrichten es gibt nur die Wahrheit des Signals"
Nomoran ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Nomoran:
painjester (01.04.18)
Ungelesen 30.03.18, 10:37   #387
renegade666
Ist öfter hier
 
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 218
Bedankt: 234
renegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von painjester Beitrag anzeigen
Specialeffekte bedeuten nicht nur Riesenroboter und Raumschiffe aus dem Computer. Den Oscar gab's für die fantastischen Stunts mit echten Fahrzeugen und Stuntleuten. Schade, dass es nicht mehr solcher Filme gibt.
Schon klar... Und was gab's außer diesen Stunts und den Fahrzeugen positives zu diesem Film?! Die Handlung? Die großartigen darstellerischen Leistungen?

@Nomoran: "Behindert" als Gradmesser für die Qualität eines Films her zu nehmen ist auch ganz großes Kino
renegade666 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 01.04.18, 15:22   #388
painjester
Super Moderator
 
Benutzerbild von painjester
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Dämmerstern
Beiträge: 7.886
Bedankt: 9.788
painjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von renegade666 Beitrag anzeigen
Schon klar... Und was gab's außer diesen Stunts und den Fahrzeugen positives zu diesem Film?! Die Handlung? Die großartigen darstellerischen Leistungen?
120 Minuten pure Unterhaltung. Sollte das nicht der Sinn eines Films sein?
Was bringen mir großartige Schauspieler und Literaturverfilmungen wenn sich Langeweile breit macht.
Und Mad Max ist in seiner Kategorie nunmal Spitzenklasse.
__________________
Der einzig gute Tag war gestern
painjester ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 Mitglieder haben sich bei painjester bedankt:
Harry G. Eyer (19.09.18), Nomoran (01.04.18), renegade666 (02.04.18)
Ungelesen 02.04.18, 03:25   #389
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
Julien Gahyde (Mathieu Amalric) führt eine scheinbar perfekte Ehe mit seiner bezaubernden Frau Delphine (Léa Drucker). Gemeinsam haben sie eine Tochter (Mona Jaffart), leben in einem großzügigen Einfamilienhaus und sind nicht zuletzt dank Juliens erfolgreicher Karriere als Vertreter für Landwirtschaftsmaschinen finanziell abgesichert. Doch all das macht den Familienvater nicht mehr glücklich.
Um seinem Alltag zu entfliehen, hat er eine heimliche Affäre mit der attraktiven Apothekerin Esther (Stéphanie Cléau), der Frau eines ehemaligen Schulkameraden, begonnen. Regelmäßig treffen sich die beiden für gemeinsame Stunden in einem Hotelzimmer – bis eines Tages alles aus dem Ruder läuft und Julien sich plötzlich in Untersuchungshaft wiederfindet.
Man wirft ihm vor, Delphine ermordet zu haben...
Die zweite, überzeugende Regiearbeit des französischen Schauspielers Mathieu Amalric nach einem Roman von Georges Simenon, erscheint einem zunächst - aufgrund des non-linearen Storyaufbaus - ein wenig verwirrend, ist aber gekonnt erzählt. Dank der guten Schauspieler, der stetigen Anspannung und der kühlen Darstellung angeblich harmloser Szenen mit einem bedrohenden Unterton (Hitchcock lässt grüßen) ist "Das blaue Zimmer" (2014) ein kleines 76-minütiges Meisterwerk.
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 02.04.18, 12:08   #390
renegade666
Ist öfter hier
 
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 218
Bedankt: 234
renegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkterenegade666 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2606 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von painjester Beitrag anzeigen
120 Minuten pure Unterhaltung. Sollte das nicht der Sinn eines Films sein?
Was bringen mir großartige Schauspieler und Literaturverfilmungen wenn sich Langeweile breit macht.
Und Mad Max ist in seiner Kategorie nunmal Spitzenklasse.
Klar! Mich hat er halt eher gelangweilt. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden... Und von "Shoot em up" war ich auch begeistert und der hat weder großartige Schauspieler noch eine gute Story
renegade666 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.04.18, 16:35   #391
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
Michael MacCauley (Liam Neeson) ist Versicherungsmakler und führt ein beschauliches Leben. Seit zehn Jahren pendelt er jeden Tag mit dem Zug aus dem verschlafenen Vorort, in dem er mit seiner Familie lebt, nach Manhattan. Doch eines Tages wird seine Routine gestört: Er trifft während der morgendlichen Zugfahrt auf eine mysteriöse Fremde namens Joanna (Vera Farmiga), die sich zu ihm setzt und ihn in ein Gespräch verwickelt.
Nach und nach offenbart sie Michael, dass sie nicht einfach nur an Smalltalk interessiert ist. Wenn er mit Hilfe von zwei vagen Hinweisen einen bestimmten Passagier an Bord des Zuges findet, dann winkt ihm eine hohe Belohnung. Sollte er sich jedoch weigern, ist nicht nur das Leben aller Mitreisenden in Gefahr, sondern auch das von Michaels Familie.
Ihm bleibt keine andere Wahl, als Joannas Spiel mitzuspielen – und er hat nur eine Stunde Zeit...
Eigentlich weiß man ja inzwischen, was den Zuschauer in einem Liam Neeson-Thriller, - nennen wir es mal despektierlich das "Opa-Action-Genre" - erwartet:
Dünne Story - riesige Logiklöcher - unrealistischer Action - mäßige CGI-Effekte - vorhersehbares Ende.
Trotz schaut man es sich immer wieder an. Doch trotz relativ namhafter Cast wird es nicht besser, besonders die letzten 30 Minuten sind kaum zu ertragen.
Aber das es noch schlimmer geht, zeigten Bruce Willis und Antonio Banderas, die Liam Neeson im Opa-Action-Genre die Krone klauen wollten, mit ihren letzten Filmen.
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 Mitglieder haben sich bei Silent Rob bedankt:
MotherFocker (21.04.18), Nomoran (10.04.18), painjester (08.04.18)
Ungelesen 21.04.18, 20:14   #392
MotherFocker
smarti
 
Benutzerbild von MotherFocker
 
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 1.836
Bedankt: 4.091
MotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von Silent Rob Beitrag anzeigen
[...]
Aber das es noch schlimmer geht, zeigten Bruce Willis und Antonio Banderas, die Liam Neeson im Opa-Action-Genre die Krone klauen wollten, mit ihren letzten Filmen.
Absolut. Und damit gleich die Kurve rüber zum ollen Antonio, dessen beste Zeiten schon längst in der Bardenas Reales begraben wurden.

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Inhalt in Kurzform:
Völlig degenerierter Altrocker will Ehefrau aus den Fängen von Erpressern befreien.

Meine Meinung/Kritik:

Antonio Banderas war schon lange nicht mehr gut. Aber, wie schon Rob erwähnte, hat er das mit vielen Altstars etwas gemein. Aber hier bringt er das Fass mit gääääähnender Langweile zum Überlaufen.

Ich habe diesem Film wirklich versuch eine Chance zu geben, jedoch wäre ich beim Anschauen fast vom Stuhl gefallen, ob der vorherrschenden Tristesse. Dass ich nicht einschlief lag nur daran, dass ich versuchte den Film auf Arbeit zu sehen ^^

Banderas porträtiert den Altrocker aus einer zunehmenden Mischung von Ozzy Osborne (Drogen/Alcohol) und - wie soll ich es am Besten nennen ? - schwere Vertrottelung à la Johnny Depp(Jack Sparrow)..

Die Grundstory wäre noch nicht einmal an den Haaren herbeigezogen, aber das Drumherum durch die erwähnte missglückte Verkörperung ist einfach negativ lächerlich.

Lichtblick ist nur Olga Kurylenko. Und das nicht nur wegen ihren optischen Reizen.

Wertung:
1/10
MotherFocker ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei MotherFocker bedankt:
hilliw (Heute), Silent Rob (05.05.18)
Ungelesen 05.05.18, 17:48   #393
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
Sean (Daniel Radcliffe) verdient sich seine Brötchen als Pilot, aber es kommt einfach nicht genug Geld bei rum. Jedenfalls nicht, um die medizinische Fürsorge für seine kranke Frau Jen (Grace Gummer) zu bezahlen. Notgedrungen nimmt er deshalb den Job an, für ein mexikanisches Drogenkartell Heroin in seiner kleinen Cessna in die Vereinigten Staaten zu schmuggeln. Sean spielt dabei ein doppeltes Spiel, denn gleichzeitig hat er einen Deal mit der US-Drogenbehörde und beschafft ihr wertvolle Informationen im Austausch gegen die Aufnahme ins Zeugenschutzprogramm, inklusive einer neuen Identität. Bei seinem Flug hat er mit schlechtem Wetter zu kämpfen – aber das ist nicht seine größte Sorge. Während er oben in der Luft ist, erfährt er, dass sich Jen in der Gewalt des Kartells befindet …
Mit zunehmender Spielzeit immer wirrer und langweiliger werdender Mix aus Drama und Actionfilm. Einziger Lichtblick ist die schauspielerische Leistung von Daniel Radcliffe.
Und wieder ein dämlicher deutscher Filmtitel, dann doch einfach den Originaltitel beibehalten: "Beast of Burden" (~ Lasttier).
Wer Filme zu diesem Thema mag, dem sei "Barry Seal: Only in America" mit Tom Cruise empfohlen.
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.05.18, 14:47   #394
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
Kriegsveteran und Ex-FBI-Agent Joe (Joaquin Phoenix) haut beruflich Mädchenhändlern auf die Schnauze. Gegen Geld rettet der grobschlächtige Hüne Frauen aus organisierten Sexringen. Wie eine unaufhaltsame Ein-Mann-Armee fällt er in die Verstecke der Kriminellen ein und drischt diese tot, sollten sie versuchen, ihn aufzuhalten. Gegen Aufpreis lässt er die Perversen manchmal sogar ein bisschen leiden.
Privat legt Joe allerdings ganz andere Saiten auf. Der Schläger kümmert sich hingebungsvoll um seine senile Mutter, die er so gut es geht betreut und mit der er zusammenwohnt.
Seine nächste Mission lautet, Nina (Ekaterina Samsonov), die Tochter des mitten im Wahlkampf steckenden Senators Votto (Alex Manette), aus den Klauen der Menschenschieber befreien. Doch der Auftrag läuft aus dem Ruder und schon bald deutet sich eine Verschwörung im Hintergrund an...
"A Beautiful Day" ist düster, brutal und kompromisslos. Kein Popcorn-Filmchen sondern eher ein Schlag in die cineastischen Magengrube des Zuschauers.
Ausnahmetalent Joaquin Phoenix (Bester Hauptdarsteller in Cannes) spielt den psychisch angeschlagenen, labilen ehemaligen Soldaten, der für andere den "Müll" entsorgt, überragend.
Für Fans der Blockbuster-Filme mag dieser Arthouse-Thriller vielleicht langsam und verwirrend rüberkommen, doch der schottischen Regisseurin Lynne Ramsey (Bestes Drehbuch in Cannes) ist es gelungen, ein in sich stimmiges Movie zu drehen.
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 Mitglieder haben sich bei Silent Rob bedankt:
Nomoran (10.07.18), painjester (17.07.18), _watchdog_ (15.08.18)
Ungelesen 12.05.18, 15:19   #395
crowenhaft
könnt kotzen, brechen...
 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Scottish Highlands
Beiträge: 465
Bedankt: 1.706
crowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punkte
Standard


Sicario
Zitat:
Die Auswirkungen eines endlosen Drogenkriegs in Mexiko beherrschen seit Jahrzehnten den Grenzstreifen zwischen dem US-Bundesstaat Arizona und Mexiko. Im Zentrum der Handlung steht die idealistische FBI-SWAT-Agentin Kate Macer(Emily Blunt), die mit ihrem Team bei der Erstürmung eines Einfamilienhauses an der Grenze zu Mexiko dutzende Leichen entdeckt, die hinter den Gipskartonwänden des Gebäudes verborgen waren. Es sind die Opfer des stetig eskalierenden Drogenkriegs, in den der Regierungsbeauftragte Matt Graver (Josh Brolin) nun mit einer neugegründeten Spezialeinheit der CIA eingreifen will.
Soll der Kampf gegen die mexikanischen Drogenkartelle mit der selben Brutalität geführt werden? Darf man das Gesetz beugen und sich mit Verbrechern einlassen? Diese Fragen stellt der Film Sicario (heißt so viel wie Auftragsmörder). Einige Szenen haben es wirklich in sich: die Ankunft in Juarez und das Abendessen des Kartellbosses wird man so schnell nicht vergessen. Dazwischen ist leider immer viel Leerlauf. Auch hat mich interessiert warum Benicio del Toro diese Rolle übernommen hat. Spielt er die Rolle aus Traffic -Macht des Kartells hier weiter? Emily Blunt bleibt blass und Jon Bernthal ist leider auch nur kurz zu sehen.

7/10

War weltweit ein Erfolg und deshalb konnte man mit einer Fortsetzung rechnen. Am 19. Juli kommt Sicario 2 in die deutschen Kinos.
crowenhaft ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei crowenhaft bedankt:
Nomoran (25.11.18), painjester (17.07.18)
Ungelesen 29.05.18, 21:19   #396
crowenhaft
könnt kotzen, brechen...
 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Scottish Highlands
Beiträge: 465
Bedankt: 1.706
crowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punkte
Standard It comes at night

Zitat:
Nach dem Untergang der Zivilisation in einer postapokalyptischen Welt. Großvater Bud ist krank. Sein Körper ist mit Furunkeln bedeckt. Seine Tochter Sarah, ihr Ehemann Paul und ihr Sohn Travis bringen Bud in den Wald, wo sie ihn erschießen, in ein Grab werfen und seinen Leichnam in Brand setzen. Bud hatte sich mit einem Virus infiziert, welches die Augen des Erkrankten schwarz werden und ihn Blut spucken lässt. Aber auch die Nichtinfizierten leben in dieser Welt in ständiger Angst sich anzustecken.
Eines Tages bricht ein Mann auf der Suche nach Wasser in die Hütte ein. Paul überwältigt ihn und bindet ihn einen Tag an einen Baum vor seiner Hütte an, um zu sehen ob es sich um einen Infizierten handelt. Nachdem er feststellt dass er gesund ist, darf er, Will, auch seine Frau und seinen Sohn nachholen, nur aus reinem Überlebenswillen, da man nun zu sechst die Hütte besser verteidigen kann. Es kommt zu einer kurzen Zeit des Idylls in der so etwas wie Normalität aufkommt.
Nicht den Ton verstellen... Dachte nur was für ein mieser Sound..., doch der wird besser.
Man kennt dieses Szenario aus andern Filmen. Hier versteckt sich eine Familie in einer Waldhütte (die im Laufe des Films immer mehr an ein Labyrinth erinnert), um sich vor Ansteckung und Plünderern zu schützen.
Ein wirkliches Kammerspiel, das überwiegend in der Hütte oder im dunklen Wald spielt. Hier zählen nicht die blutigen Momente, die Geschichte ist schnell erzählt, über die Gründe der Apokalypse erfährt man so gut wie nichts und doch ein guter, top gefilmter Grusler.

8/10
crowenhaft ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.07.18, 00:46   #397
crowenhaft
könnt kotzen, brechen...
 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Scottish Highlands
Beiträge: 465
Bedankt: 1.706
crowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punkte
Standard Automata [2014]


Zitat:
In der Zukunft ist die Erde nahezu unbewohnbar, die letzten Menschen leben zusammengedrängt unter erbärmlichen Bedingungen. Da viele Arbeiten zu gefährlich geworden sind, werden allerorts humanoide Roboter eingesetzt, insbesondere jene der ROC Robotics Corporation. Damit die Roboter unter keinen Umständen gefährlich werden, wurden ihnen zwei unveränderbare Protokolle implantiert: 1. Es ist ihnen verboten, ein Lebewesen zu verletzen oder die Verletzung zuzulassen. 2. Es ist ihnen verboten, sich selbst oder einander zu verändern.
Isaac Asimov läßt grüßen. Von ihm stammen die "drei" Gesetze der Robotik:
  1. Ein Roboter darf keinen Menschen verletzen oder durch Untätigkeit zu Schaden kommen lassen.
  2. Ein Roboter muss den Befehlen eines Menschen gehorchen, es sei denn, solche Befehle stehen im Widerspruch zum ersten Gesetz.
  3. Ein Roboter muss seine eigene Existenz schützen, solange dieser Schutz nicht dem Ersten oder Zweiten Gesetz widerspricht.

Da ich ein großer SciFi-Fan bin, (und Asimov früher verschlungen habe) fand ich den Film ungemein spannend und intelligent gemacht. Antonio Banderas spielt gekonnt hier den Roboterjäger (Blade Runner Anleihe wie auch der Look des Films) einer Versicherung, der herausfinden muss, was mit den Robotern nicht stimmt und wer Veränderungen an ihnen vorgenommen hat.

8/10
und viel besser als die unerträgliche Fortsetzung von Blade Runner
crowenhaft ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei crowenhaft:
painjester (17.07.18)
Ungelesen 09.07.18, 17:21   #398
chrissiwi
Anfänger
 
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 14
Bedankt: 57
chrissiwi ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ready Player One 6/10
Stephan Spielberg
Optisch eine Wucht, weis allerdings Storymässig leider so gar nicht zu überzeugen.
Mit vielen Logiklöchern.
Aber auf grosser Leinwand doch sehenswert aufgrund der Visualität-

Wunder 7,5/10
Julia Roberts, Owen Wilson

Es geht um einen entstellten 10 jährigen, der das erste mal auf eine normale Schule geht.
Einfache Story. Extrem rührend umgesetzt. Hatte mehrmals Tränen in den Augen :-) (m, 42)

A Beautiful Day 3/10
Rachedrama mit Joaquin Phoenix.
Mir gefallen eigentlich Filme wie Equalizer, 96 Hours oder Mel Gibson.
Dieser war für mich allerdings ein Reinfall.
Wenn man dachte, etz gehts los, ist er vorbei :-(

Wind River 7/10
Thriller im Indianerreservat in Wyoming.
Gefiel mir ganz gut. Ein bisschen ruhig. Guter Jeremy Renner und auch die Frau spielt gut.
Die letzte halbe Stunde war mir aber ien bisschen zu unglaubwürdig.
Dennoch sehenwert.

Als Vergleich
Von mir mit 10/10 berwertete Filme

Inception
Gladiator
Braveheart
Batman beginns
T2
Sicario
Django Unchained
Star Trek (2009)
usw.
chrissiwi ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.07.18, 21:41   #399
CASTROZ
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2018
Beiträge: 3
Bedankt: 0
CASTROZ ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Anatomie eines Mordes 1959 von Otto Preminger

Neben 12 Geschworenen, Zeugin der Anklage und Wer den Wind sät einer der besten Gerichtsfilme mit James Steewart in Bestform 8,5/10
CASTROZ ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.07.18, 22:54   #400
painjester
Super Moderator
 
Benutzerbild von painjester
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Dämmerstern
Beiträge: 7.886
Bedankt: 9.788
painjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punkte
Standard


Eigentlich wollte ich Cargo vorstellen. Obwohl Cargo wirklich nur Durchschnitt ist aber besser als How It Ends ...

Zitat:
Apokalyptisch angehauchte Bilder von Zerstörung und Untergang haben Filmemacher wie Kinopublikum schon immer fasziniert. Bereits Stummfilmpionier Georges Méliès ließ effektvoll einen Vulkan auf der Leinwand ausbrechen und sorgte damit für Aufsehen. Ob die Erde nun durch Naturkatastrophen zerstört wird wie bei Roland Emmerich in „2012“ und in „The Day After Tomorrow“, ob sie durch Atomwaffen unbewohnbar wird wie in „The Day After“ oder ob eine Zombieseuche die Menschheit bedroht wie etwa in „World War Z“: Der Vorstellungskraft sind keine Grenzen gesetzt und die Lust am Weltenende ist ungebrochen. Regisseur David M. Rosenthal („A Single Shot“) wiederum spielt genau mit dieser Lust und unterläuft sie in „How It Ends“ zugleich. Er lässt den Strom ausfallen und die Infrastruktur zusammenbrechen, aber ansonsten gibt er uns sehr wenige Infos zur Katastrophe und ihren Gründen. So ist sein nüchtern inszenierter Film vor allem ein waschechtes Road Movie vor dem düsteren Hintergrund einer zusammenbrechenden Zivilisation.
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]


Schon der Trailer ließ mich vermuten, dass da viel heiße Luft ist. Und das sollte sich bewahrheiten. Alles zu einem düsteren Endzeitdrama ist gegeben, sogar ein genialer Schauspieler (Forest Whitaker) ist mit an Board. Doch der Road Movie krankt an seiner Überlänge. Als 60 Minuten Story bei Black Mirror wäre er wohl sehr gut geworden. Aber so werden Klischees mit reingepackt, die man nicht bräuchte, dafür wurde auf eine straffe Handlung verzichtet. Der Hauptdarsteller (das weiße Wunderkind - Anwalt am Tag, Stuntdriver bei Gefahr) ist 08/15, zu alt für Teenieträume mittlerweile, agiert ohne jeden Biss. So mancher Nebendarsteller spielt ihn gegen die Wand. Forest Whitaker ist in seiner Rolle hoffnungslos unterfordert.
Die Story hat gute Momente, aber wie gesagt, es reicht nicht für 110 Minuten. Wobei die geschichte besser ist als von so manchen 200 Millionen Blockbustern! Die spärlichen *Weltuntergangszenen* sind gut gemacht und auch düster ins Bild gesetzt. Aber auch das reicht nicht.
Da Cargo 3 von 6 * bekommen würde bekommt How it Ends
2,5*
__________________
Der einzig gute Tag war gestern
painjester ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei painjester:
Silent Rob (02.09.18)
Ungelesen 31.08.18, 05:10   #401
30makk
Mitglied
 
Benutzerbild von 30makk
 
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 420
Bedankt: 228
30makk wird langsam von ratten respektiert | 206 Respekt Punkte30makk wird langsam von ratten respektiert | 206 Respekt Punkte30makk wird langsam von ratten respektiert | 206 Respekt Punkte
Standard Wild Tales

Wild Tales - Jeder dreht mal durch! (2014)




Zitat:
‘Wild Tales’ ist ein Episodenfilm, bestehend aus sechs Geschichten, die zwar inhaltlich nicht zusammenhängen, thematisch aber trotzdem verknüpft sind. In ‘Pasternak’ entdecken die Reisenden in einem Flugzeug, dass alle denselben gescheiterten Musiker kennen. In der zweiten Episode ‘Die Ratten’ muss sich eine Kellnerin mit einem Mann aus ihrer Vergangenheit auseinandersetzen, der ihre Eltern in den Ruin trieb. In ‘Straße zur Hölle’ sorgt ein aggressiver, mitten im Nirgendwo ausgetragener Zweikampf für Blutvergießen. In ‘Bombita’ setzt sich der gleichnamige Held mit unorthodoxen Mitteln gegen Abschleppwagen und Strafzettel zur Wehr. In der vorletzten Episode ‘Die Rechnung’ geht es um die schmutzigen Einzelheiten einer Fahrerflucht. Und in ‘Bis dass der Tod uns scheidet’ findet eine frischgebackene Braut heraus, dass ihr Angetrauter sie betrogen hat.


Mal wieder ein Zufallsfund auf Arte Eine Aneinanderreihung unterschiedlichster Geschichten zum Thema Rache. Wer auf Revenge-Filme à la "God bless America", "Gesetz der Rache" oder auch "I saw the devil" steht, könnte hieran Gefallen finden.

IMDB: 8,1
TheMovieDB: 78%
__________________
30makk ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 6 Mitglieder haben sich bei 30makk bedankt:
Kharim (10.09.18), MotherFocker (31.08.18), painjester (31.08.18), Schnullermaske (10.12.18), Silent Rob (02.09.18), SUNWARRIOR (07.09.18)
Ungelesen 31.08.18, 23:13   #402
Destiny
Banned
 
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 6.722
Bedankt: 32.894
Destiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt PunkteDestiny erschlägt nachts Börsenmakler | 7486 Respekt Punkte
Standard

Aus der SchleFaZ Reihe: Atomic Shark

Herrlich dieser blöde Film Hirn aus und genießen, vor allem die Sprüche und die Moderation am Anfang, zwischendurch und am Ende

Olli und Peter at its best
Destiny ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 02.09.18, 04:05   #403
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
Ricky (Moritz Bleibtreu) hat vor Jahren nach einem misslungenen Überfall für seinen Bruder Rafael (Edin Hasanovic) und seinem guten Freund Latif (Kida Khodr Ramadan)den Kopf hingehalten.
Nachdem er endlich aus dem Knast entlassen wurde, soll Ricky für seine lange Leidenszeit hinter Gittern entschädigt werden: Latif bietet ihm einen letzten und vermeintlich todsicheren Coup an, der allen viel Geld einbringen könnte. Ricky zögert zunächst, willigt dann aber doch noch ein und holt sogar Rafael wieder mit ins Boot. Bei ihrer letzten Nummer scheint zunächst alles wie am Schnürchen zu laufen, doch dann taucht die Polizistin Diana (Birgit Minichmayr) auf und macht den Jungs einen Strich durch die Rechnung.
Von nun an beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel, das alle in den Abgrund reißen könnte…
Authentisch, dreckig und roh, so gibt sich "Nur Gott kann mich richten".
Sicherlich keine hohe Filmkunst, aber ein actionreicher, solider Film, der den Zuschauer 100 Minuten bestens unterhält. Auch wenn im Verlauf der Story einiges sehr konstruiert wirkt.
Die Cast kann überzeugen. Man merkt, dass Moritz Bleibtreu, Birgit Minichmayr, stark: Edin Hasanovic und Kida Khodr Ramadan richtig lustig hatten, dass Drehbuch von Regisseur Özgür Yıldırım in die Tat umzusetzten.
Kein Film, der einem lange im Gedächtnis haften bleiben wird, aber durchaus empfehlenswert ist.

Wertung:
7/10
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Silent Rob:
LoneSurvivor (03.09.18)
Ungelesen 03.09.18, 00:44   #404
LoneSurvivor
Echter Freak
 
Registriert seit: Nov 2014
Beiträge: 3.201
Bedankt: 3.260
LoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt PunkteLoneSurvivor erschlägt nachts Börsenmakler | 25021 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von Silent Rob Beitrag anzeigen
Authentisch, dreckig und roh, so gibt sich "Nur Gott kann mich richten".
Sicherlich keine hohe Filmkunst, aber ein actionreicher, solider Film, der den Zuschauer 100 Minuten bestens unterhält. Auch wenn im Verlauf der Story einiges sehr konstruiert wirkt.Wertung:
7/10
Das ist ja schon etwas verrückt, da ich gestern den gleichen Film gesehen habe. Deine Bewertung kann ich so im großen u. ganzen bestätigen. Ich wäre allerdings bei der Bewertung max. auf 6/10 gegangen, doch das sind ja nur Nuancen!

LG
LoneSurvivor ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 06.09.18, 22:21   #405
painjester
Super Moderator
 
Benutzerbild von painjester
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Dämmerstern
Beiträge: 7.886
Bedankt: 9.788
painjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punkte
Standard



Zitat:
Drei Monate nach einer Alieninvasion auf der Erde durchstöbert die fünfköpfige Familie Abbott einen verlassenen Supermarkt in einer menschenleeren Kleinstadt. Sie bewegen sich barfuß, langsam und auf Zehenspitzen fort und kommunizieren in Gebärdensprache. Das älteste Kind Regan ist schwerhörig und trägt ein nicht funktionierendes Cochlea-Implantat.

Obwohl es ihm sein Vater Lee verbietet, nimmt Sohn Beau heimlich und mit Billigung seiner Schwester Regan ein batteriebetriebenes Spielzeug-Space-Shuttle mit. Auf dem Rückweg zur Farm bleibt Beau ein Stück zurück und aktiviert das lärmende Spielzeug. Ein von den Geräuschen angelockter Außerirdischer nähert sich rasch, entführt und tötet das Kind. Mehr als ein Jahr später leidet die Familie noch immer unter dem Verlust. Am Ort des Überfalls haben sie dem Jungen ein Kreuz errichtet. Insbesondere Regan gibt sich die Schuld und fühlt sich von ihrem Vater verachtet, da sie Beau die Rakete bewusst überlassen hat. Erst gegen Ende des Films vermittelt ihr ihr Vater ausdrücklich, sie immer geliebt zu haben.

Während das gesellschaftliche Leben seit der Ankunft der Aliens zusammenbrach, überlebten Menschen nur, wenn sie sich absolut leise verhielten. Die Kreaturen haben lange Zangenarme, einen melonenförmigen Kopf sowie große Reißzähne und werden durch kleinste Geräusche angelockt, sind jedoch blind. Der Alltag der Abbotts ist an das Leben in Stille angepasst. So verzichten sie auf Geschirr und Besteck und die Kinder nutzen zum Spielen Figuren aus Stoff. Der Vater hat im Freien Sandpfade und im Haus farbig markierte Wege über knarzende Holzdielen angelegt, auf denen sie sich nahezu geräuschlos bewegen können. Nur an Orten wie einem Wasserfall, an dem die Natur die eigenen Geräusche übertönt, können sie sich normal unterhalten. Lee hat nicht aufgehört, eine Möglichkeit zu finden, die Kreaturen aufzuhalten, und sammelt im Keller Zeitungsartikel, die über die Wesen berichten. Zudem sendet er mithilfe eines Funkgerätes SOS an jeden, der noch leben könnte. Immer wieder versucht er, für seine gehörlose Tochter ein funktionierendes Hörgerät zu bauen, das sie mit ihrem Cochlea-Implantat verbinden kann.

Die Mutter ist schwanger; die Vorbereitungen auf die Geburt gestalten sich schwierig: Vorausschauend planen die Eltern die Geburt und die Zeit mit dem Baby. Mit dicken Schichten von Papier versuchen sie einen schalldichten Raum zu bauen. Ein Sauerstoffgerät soll dem Kind das Atmen ermöglichen, wenn es in eine Holzkiste gelegt wird, um seine Schreie zu dämpfen. Als Evelyns Fruchtblase platzt und sie sich in den Keller begeben will, tritt sie auf einen herausstehenden Nagel auf der Treppe. Von den verursachten Geräuschen wird eines der Wesen angelockt, weshalb Evelyn eine rote Warnbeleuchtung auf den Feldern aktiviert, um ihre Familienmitglieder zu warnen. Lee lässt Marcus Silvesterraketen starten, um die Kreaturen abzulenken. Das Vorhaben gelingt, und das Ehepaar kann mit dem Baby in den schalldichten Raum flüchten. Im Chaos verlieren die Eltern jedoch ihre Kinder, die den außerirdischen Wesen mehrmals nur knapp entkommen.
Der Titel und das Cover erklären eigentlich den Film. Wer viel Gelaber und Storybackground erwartet, der wird entäuscht sein. Der Film beginnt mittendrin und hört mittendrin auf. Geredet werden im ganzen Film vielleicht 20 Sätze, also eigentlich fast ein Stummfilm. Mich hat das wortkarge Szenario nicht gestört. Im Gegenteil.
John Kasinski, der mir momentan schon in der Serie Jack Ryan gut gefällt, hat Regie geführt und spielte auch die Hauptrolle in dem 6 naja, eigentlich 7 Personen Stück.
SF oder Horror, die Grenzen verwischen. Zu keiner Zeit ist der Film zu brutal, bleibt aber dennoch spannend. Ein paar kleine Logiklöcher aber die fallen kaum auf. Die Kreaturen mögen ausserirdisch sein, sind aber keine berufsmäßigen Aliens, das sieht man am Schluß wenn eins Dinger Monitore und andere elekronische Teile zerstört. Man könnte meinen, die Aliens aus Signs sind wieder da.
Verstörend ist nur, dass Bäng Bäng Michael Bay diesen, eigentlich sehr ruhigen Film, mitproduziert hat. Wahrscheinlich gibt es das Feuerwerk gegen Ende ihm zuliebe

Nach all dem Müll in letzter Zeit:
4* von 6*
__________________
Der einzig gute Tag war gestern
painjester ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.09.18, 09:56   #406
TiSs123
Ist öfter hier
 
Benutzerbild von TiSs123
 
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 266
Bedankt: 903
TiSs123 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Jurassic World 2
Zitat:
Vier Jahre, nachdem der Themenpark Jurassic World vor marodierenden Dinosauriern zerstört wurde, haben die Urzeitechsen die Isla Nublar komplett für sich zurückerobert. Dort leben sie ungestört von den Menschen, sehen jedoch bald einer ganz neuen Bedrohung ins Auge: Auf der Insel befindet sich ein aktiver Vulkan, der auszubrechen und die gesamte Gegend unter Feuer und Asche zu begraben droht. Dinosaurierflüsterer Owen (Chris Pratt) und die ehemalige Parkmanagerin Claire (Bryce Dallas Howard) möchten das erneute Aussterben der Dinos um jeden Preis verhindern und kehren zur Rettung der Tiere auf die Insel zurück. Vor allem um seinen Saurier-Schützling Blue ist Owen besorgt. Der Raptor ist scheinbar unauffindbar in der Wildnis verschollen. Während Owen sich auf die Suche begibt, kommen die anderen Mitglieder seiner Expedition einer Verschwörung auf die Spur...
Mal wieder eine schlechte Fortsetzung einer schlechten Fortsetzung..
Aber ist ja nichts neues, man macht Fortsetzungen von Filmen und hofft darauf das Sie kohle einspielen, siehe das ganze Avengers und Marvel geficke.
Anstatt die mal paar gute Bücher verfilmen
0 von 6*
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Powered by Windows 7 => [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
TiSs123 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.09.18, 22:00   #407
painjester
Super Moderator
 
Benutzerbild von painjester
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Dämmerstern
Beiträge: 7.886
Bedankt: 9.788
painjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
A Beautiful Day: Joaquin Phoenix brilliert in dem kompromisslosen Porträt eines Auftragskillers, der ein junges Mädchen aus der Gewalt eines Pädophilen-Rings rettet.

Joe (Joaquin Phoenix) arbeitet in der Grauzone der privaten Sicherheitsdienste. Der Kriegsveteran und ehemalige Polizeibeamte ist spezialisiert darauf, die dreckige Arbeit für seine reichen Auftraggeber zu erledigen. Von dem Senator Votto (Alex Manette) wird Joe beauftragt, dessen gekidnappte Tochter Nina (Ekaterina Samsonov) zu retten.

Die Spur des gekidnappten Mädchens führt zu einem Pädophilen-Ring, der Mädchen an wohlhabende Kunden verteilt. Joe gelingt es, Nina aus der Gewalt der Mädchenhändler zu retten. Doch plötzlich steht er selbst auf der Abschussliste. Joe, der selbst traumatische Kindheitserinnerungen hat, wird immer labiler und rutscht in einen alptraumhaften Sog der Gewalt.

„A Beautiful Day“ — Hintergründe
Für seine darstellerische Leistung in „A Beautiful Day“(Originaltitel: „You Were Never Really Here“) wurde Joaquin Phoenix („Maria Magdalena“, „Her“) mit dem Hauptpreis der Internationalen Filmfestspiele von Cannes ausgezeichnet. Phoenix spielt den labilen Auftragskiller Joe als massigen Kriegsveteran, der seine Feinde brutal mit einem Hammer niederschlägt. Das Resultat ist ein kompromisslos brutaler Thriller, der Erinnerungen an „Taxi Driver“ oder „Drive“ weckt.

Inhaltlich basiert der Thriller von Lynne Ramsay („We Need to Talk About Kevin“) auf dem gleichnamigen Roman von Jonathan Armes. Für die Übertragung der Geschichte wurde Lynn Rames ebenfalls in Cannes mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet.
Gleich vorneweg: Wer einen Thriller aus Hollywood der Marke The Equalizer oder John Wick erwartet, der wird entäuscht werden. Man muß sich aus Joes Flashbacks aus seiner Kindheit und einem namenlosen Krieg seine Traumata selbst zusammenreimen. Viel geredet wird nicht in A Beautiful Day, aber weit mehr als in A Quit Place weiter oben.
Joaquin Phoenix spielt den kaputten Typen mit einer faszinierenden Energie. Die Story entwirrt sich gegen Schluß und das Ausmaß des Ganzen läßt einen frösteln. Die Vergleiche mit Drive und Taxi Driver sind zwar nicht von der Hand zu weisen aber erzähltechnisch ist A Beautiful Day eine andere Hausnummer. Sie verlangt volle Konzentration vom Zuschauer. Ein so nebenbei gucken und dabei simsen ist nicht drin wenn man alles verstehen will.
Joe, an Seele und Körper geschunden, ist irgendwie der Verlierer, wie auch das Mädchen, welches er gerettet hat. Dennoch ist etwas Licht am Ende. Der letzte Satz im Film lautet: "Ja, es ist ein wunderschöner Tag."

6* von 6*
__________________
Der einzig gute Tag war gestern
painjester ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.09.18, 22:34   #408
painjester
Super Moderator
 
Benutzerbild von painjester
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Dämmerstern
Beiträge: 7.886
Bedankt: 9.788
painjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punkte
Standard



Zitat:
Mit seinem düsteren Setting toppt „Jurassic World 2“ den Vorgänger. Doch die wackelige Handlung über Gen-Experimente, Raubtierkapitalismus und Artenschutz wird auch durch den Auftritt von Jeff Goldblum nicht zusammengehalten. „Jurassic World 2“ in der Filmkritik.

Die sonnigen Tage sind vorbei. Nach dem erfolgreichen, aber charakterlosen Reboot „Jurassic World“ will der zweite Teil von Anfang an einen düsteren Ton setzen. Es beginnt mit einem Sturm. Es wird während eines Gewitters enden. Der Dauerregen hilft aber auch „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ nicht, den Tierhorror konsequent zu transportieren. Dafür hätte es mehr gebraucht, als die aufgesetzte Handlung und die schwachen Charaktere bieten.
Man darf „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ nicht falsch verstehen: Themen wie Artenschutz, die Gefahren der Gentechnologie und eines unethischen Kapitalismus, der fühlende Wesen mit einem Preisschild versieht, sind für den Film nicht mehr als ein Feigenblatt. Regisseur J.A. Bayona („Sieben Minuten nach Mitternacht“) inszeniert eine Atemlos-Action, die von einem Setpiece zum nächsten hetzt. Owen Grady und Claire Dearing überleben einen wuchtigen Vulkanausbruch, ertrinken fast, führen eine haarsträubende Bluttransfusion an einem T-Rex durch, legen das Anwesen von Benjamin Lookwood in Schutt und Asche und besiegen am Ende selbst den Indoraptor. Zeit zum Durchatmen ist da nicht.

Am schlimmsten ist daran, dass sich der Film eigentlich überhaupt nicht für die Tiere interessiert. Das Franchise hausiert mit der kindlichen Faszination, die wir alle vielleicht einmal für Dinosaurier hatten. Doch der Blick ist grotesk anthropologisiert. Wenn Blue als Raptoren-Baby dann schnurrt wie eine Katze, um später zu hecheln wie ein lieber Hund, wenn wie im ersten Teil ein Pflanzenfresser für den emotionalen Effekt geopfert wird, offenbart das Script seine Kalkulation. Es stimmt: Geld kann man mit Dinosauriern machen. Dafür muss man sie aber nicht züchten. Dafür reicht CGI.
Und wieder einmal Gigantomanie ohne Drehbuch. Die Handlung passt wieder auf eine Briefmarke, mit den Filmfehlern könnte man ganze Notizblöcke vollschreiben.
Man stelle sich vor: Ein Vulkanausbruch! Noch dazu auf einer tropischen Insel. Noch dazu die Heimat von Dinosauriern. Und kein einziges Kamerateam filmt das? Die Dinojäger können die Viecher ungestört auf ein Schiff verladen.
Man stelle sich vor: Eine Neunjährige Nervensäge! Dazu noch clever wie James Bond und hat auch seine Schleichfertigkeiten und Lautlosigkeit. Zumindest in den ersten 2 Dritteln des Films. Im letzten Drittel ist die Göre nur noch am kreischen damit die Carnivoren sie ja auch entdecken und verfolgen.
Man stelle sich vor, dass praktischerweise jeder Dino in einen Container passt.
Und und und... Ich wollte noch mehr aufzählen aber irgendwie ists nicht wert. Wenigstens die CGI Effekte sehen echt teuer aus und wirken zu keiner Zeit (bis auf eine Szene am Schluß) lächerlich. Als Ark Spieler der ersten Stunde wissen auch die Dinos zu gefallen. Die Schauspieler sind durchweg blass und motivationsarm.
JW2 passt gut in die Reihe überteuerter Produktionen, bei denen man 125$ für einen arbeitslosen Drehbuchautor gespart hat - bei einem Budget von über 250 Millionen Dollar! Blue, der drollige Raptor, der menschliche! Gefühle erkennt, der einen Menschen zerfleischt und einen dreimal größeren Raptor bezwungen hat auf einem Hügel, unter ihm eine Stadt. Ob er wohl zum Hilfssherrif ernannt wird?
Und das am Schluß die Weichen für mindestens zwei Fortsetzungen, Prequels und Sequels gestellt sind sollte ja wohl auch klar sein.
Hirn aus, Popcorn, Bier, nebenbei WhatsApp oder auf Tumblr nackte Mädels angucken... dann kann man den Film, zumindest die Handlung, einigermaßen ertragen.

2* von 6*
__________________
Der einzig gute Tag war gestern
painjester ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 29.09.18, 10:36   #409
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
In den nebelverhangenen Alpen Italiens lauert das Verbrechen: Wie bereits Jahrzehnte zuvor, ist in einem kleinen Bergdorf ein junges Mädchen verschwunden.
Die Hoffnung der Eltern ruhen auf Sonderermittler Vogel (Toni Servillo), einem unkonventionellen Spezialisten, wenn es um die medienwirksame Aufklärung kniffliger Fälle geht.
Doch auch mit dem Auftauchen Vogels kehrt keine Ruhe ein, im Gegenteil. Denn der Star-Ermittler weiß genau, wie man die Medien bedient und Verdächtige präsentiert.
Kaum jemand in dem verschlafenen Nest ist frei von Verdachtsmomenten in einem Fall, der zu den großen europäischen Krimi-Entdeckungen der letzten Jahre gehört.
Der italienische Schriftsteller Donato Carrisi hat seinen eigenen Bestseller verfilmt. Keine gute Idee!
Die Story - im Buch hochspannend - plätschert ohne Höhepunkte so vor sich hin, die Figuren wirken trotz tiefer Charakterzeichnung fast durchweg unsympathisch. Daher will auch keine Empathie beim Zuschauer aufkommen. Die Länge von 128 Minuten ist sehr ermüdend und unnötig.
Zudem erweist sich das Mitwirken von Jean Reno als reine Mogelpackung. Reno hat nur eine Minirolle und ist kaum zu sehen.
Die Wendungen in den letzten 30 Minuten hingegen sind positiv zu bewerten, können aber nicht die zahlreichen Schwachpunkte kaschieren.

Ein Wort noch zum deutschen Titel. Was in aller Welt hat den deutschen Buchverlag geritten, dass Buch "Der Nebelmann" zu nennen? So auch den Film.
Im italienischen Original "La ragazza nella nebbia" und auch im englischen heißt der Film"The Girl in the Fog", also "Das Mädchen im Nebel". Klingt doch wesentlich besser ...

Wertung
4/10
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Silent Rob:
painjester (29.09.18)
Ungelesen 02.10.18, 17:42   #410
crowenhaft
könnt kotzen, brechen...
 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Scottish Highlands
Beiträge: 465
Bedankt: 1.706
crowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punktecrowenhaft putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 3441 Respekt Punkte
Standard Die letzten Krieger (2017)


Zitat:
Im 13. Jahrhundert sind die Mongolen unter ihrem Anführer Batu Khan die alles dominierende Macht. Gemeinsam mit seiner riesigen Armee herrscht Khan über fast die gesamte bekannte Welt und als nächstes Ziel hat er sich Europa ausgeguckt. Bei ihrem gewaltsamen Vormarsch stoßen sie auf das letzte unabhängige Fürstentum Russlands. Dieses auszuschalten sollte doch eigentlich ein Klacks sein für die mächtige Streitkraft der Mongolen. Doch deren großen Pläne müssen warten, als sich eine kleine Gruppe heroischer Männer ihnen in den Weg stellt. Angeführt von dem mutigen wie mysteriösen Krieger Evpaty Kolovrat (Ilya Malakov), nehmen es gerade einmal 17 Leute mit den tausenden Feinden auf, um nicht nur ihr Land, sondern womöglich auch einen ganzen Kontinent vor dem Untergang zu bewahren. Der Kampf scheint aussichtslos…
Eindrucksvolle Schlachten (selten sahen zerstörte Städte und Dörfer so schön aus), aufwändige Kostüme und eine gute Geschichte... Was mir auch gefallen hat, ist das Kolovrat nach einer Kopfverletzung, erlitten während eines Kampfes, unter Gedächtnisverlust leidet, was ihn jeden Tag nach dem Aufwachen in seine Kindheit zurückwirft.
Russland zeigt sich immer mehr als ebenbürtiger Konkurrent zu Hollywoods Mainstream-Produktionen.

8/10
crowenhaft ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.11.18, 21:56   #411
painjester
Super Moderator
 
Benutzerbild von painjester
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Dämmerstern
Beiträge: 7.886
Bedankt: 9.788
painjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punkte
Standard

Guckt eigentlich keiner mehr Filme?




Zitat:
Professor John Oldman ist gerade dabei seinen Pickup zu beladen, als er überraschend von seinen engsten Freunden besucht wird, denn diese möchten John Lebewohl sagen, da John weg zieht. Er weiß noch nicht genau wohin und seine Gründe sind geheimnisvoll, außerdem ist er ziemlich in Eile, doch als John beginnt eine Geschichte zu erzählen, wird aus der kleinen Abschiedsfeier die Lebensgeschichte eines geheimnisvollen Mannes. John’s Freunde wollen nicht recht glauben, was ihr doch so vertrauter Freund ihnen versucht klar zu machen. Sie durchlöchern ihn mit Fragen und doch kann er seine Geschichte nicht beweisen. Erlaubt sich John mit seinen Freunden einen üblen Scherz, oder ist die Geschichte Wirklichkeit? Ein gedankliches Katz- und Mausspiel zwischen den Professoren beginnt.
Ich glaube, ich habe den Film schon einmal empfohlen. Aber egal:

„Angenommen, ein Mensch aus der Altsteinzeit hätte bis heute überlebt, was wäre er für ein Mensch?“
Wer bei The Man From Earth riesige Raumschiffe, Aliens oder Lichtschwerterkämpfe erwartet kann aufhören zu lesen.
Wer aber einen gut und vor allem intelligent gemachten Film sehen will, sollte unten auf den Link klicken.
The Man From Earth könnte (oder war?) eigentlich ein Theaterstück sein. Ich glaube, es spielen weniger Schauspieler als in Alien I mit. Statt Kämpfe und gefräßige Predatoren gibt es eine 80 minütige Diskussion über ewiges Leben und welche Vorteile, Nachteile es hat (hätte). Warum man sich trotz 14 000 jähriger Erfahrung nicht zum Weltherrscher aufschwingen kann und warum man alle 10 Jahre weiterziehen muss. Und wie man die Geschichte beeinflussen kann ...
Kurzum, der Film aus dem Jahr 2007 erzeugt trotz seiner Armut an Handlung und Orten keine Sekunde Langeweile. Man wartet gebannt darauf, ob Professor Oldman seine angebliche Geschichte beweisen kann. Man wartet auf einen Beweis.
Wer intelligente SF, nennen wir es mal so, erwartet ist bei dem Film richtig. Die Dialoge sind wohl durchdacht und zwingen einen, aufmerksam der Handlung zu folgen.
Die Schauspieler sind durchwegs Fernsehfilm und Serien tauglich. Manche Gesichter hat man auf jedenfall schon in älteren Serien gesehen. Und nicht die Schauspieler machen den Film zu einem Genuss sondern die Geschichte.

Auf der Suche nach einem Filmposter fand ich den Film vollständig mit deutscher Syncro auf Youtube. Die Filmqualität ist auch auf Amazon Prime nicht das Gelbe vom Ei.

Ich wünsche euch viel Spaß mit [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Volle Punktzahl!
__________________
Der einzig gute Tag war gestern
painjester ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei painjester:
Schnullermaske (20.11.18)
Ungelesen 24.11.18, 21:54   #412
painjester
Super Moderator
 
Benutzerbild von painjester
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Dämmerstern
Beiträge: 7.886
Bedankt: 9.788
painjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punktepainjester erschlägt nachts Börsenmakler | 8472 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
Cory Lambert ist im Indianerreservat „Wind River“ in Wyoming als Weißer beim United States Fish and Wildlife Service als Wildhüter angestellt. Er macht vor allem Jagd auf Raubtiere, die den Viehbestand gefährden. Bei einer seiner Touren durch die Wildnis entdeckt er im Schnee die barfüßige Leiche der indigenen 18-jährigen Natalie, der besten Freundin seiner verstorbenen Tochter.

Zur Untersuchung des Vorfalls entsendet das FBI die weiße, in Las Vegas stationierte Agentin Jane Banner. Sie ist nur unzureichend auf das winterliche Wetter und die Mentalität der Menschen vor Ort vorbereitet; die soziale Lage im Reservat ist geprägt von Perspektivlosigkeit, Armut, ethnischen Konflikten und sexualisierter Gewalt. Der Chef der örtlichen Stammes-Polizei ist mit nur sechs Beamten für ein Gebiet von mehr als 3000 km² zuständig. Das entspricht der Fläche Rhode Islands. Da Banner nicht ortskundig ist, heuert sie Lambert als Führer an. Er erzählt ihr, dass auch seine Tochter drei Jahre zuvor unter ungeklärten Umständen in der Wildnis gestorben war. Die Ungewissheit quält ihn bis heute und hat seine Ehe mit der indigenen Wilma zerrüttet.

Der örtliche Pathologe stellt fest, dass Natalie niedergeschlagen und mehrmals vergewaltigt wurde und anschließend durch die eisige Kälte geflohen sein muss, bis sie an einer durch die eiskalte Luft verursachten Lungenblutung starb. Die FBI-Beamtin ermittelt, dass Natalie einen weißen Freund namens Matt hatte, der bei einem Ölbohrunternehmen arbeitet. Als Banner mit Lambert einer Spur in den Bergen folgt, finden sie Matts Leiche.

In einer Rückblende wird Natalies Todesnacht gezeigt. Matt teilt sich den Wohnwagen mit Pete und dem Vorarbeiter, die in dieser Nacht mit den Kollegen ausgegangen sind. Natalie und Matt liegen im Bett, als unerwartet die betrunkenen Männer zurückkehren.

Zurück in der Gegenwart hat Lambert per Zufall die Spur eines Schneemobils entdeckt, die vom Fundort von Matts Leiche zum Bohrgelände führt. Er versucht vergeblich, den Polizeichef per Funk zu warnen; dieser und seine Leute sind also unvorbereitet, als der Konflikt am Wohnwagen eskaliert. Es kommt zu einer heftigen Schießerei, bei der bis auf Banner, die eine schusssichere Weste trägt, alle Polizisten und die Wachmannschaft getötet werden.
Gleich vorab: Wind River gehört neben 3 Billboards, A Shape Of Water, Get Out oder A Beautiful Day zu den besten Filmen, die ich dieses Jahr gesehen habe.
Wind River ist kein AAA Hollywood Blockbuster sondern ein im winterlichen Wyoming spielender, ruhiger Thriller, der gegen Ende in einem Blutbad eskaliert. Doch eins hat er den Marvels, DCs und Grindelwalds voraus: Der Film erzählt eine Geschichte über das Grausame in uns, Einsamkeit, Freundschaft, Tapferkeit, Rache und Ehre. Und da denke ich, dass es mehr ist als die Top 10 der Einspielliste aufweisen kann. Übrigens hat der Film 11 Millionen $ gekostet, eine lächerliche Summe für einen faszinierenden Thriller.
Jeremy Renner und alle Schauspieler um ihn herum spielen ausgezeichnet und glaubwürdig und geben der (wahren!) Geschichte eine intensive Glaubwürdigkeit. Dazu ein verschneites Wyoming als Kulisse. Schneemobile anstatt Pferde, ein Neo Western. Dazu ein ruhiger Soundtrack von Nick Cave. Zu Recht mit zig Preisen und Nominierungen überhäuft.
Mehr solcher Filme bitte.

7,7/10 auf IMDb
5* von 5 von mir.


[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
__________________
Der einzig gute Tag war gestern
painjester ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei painjester bedankt:
MotherFocker (25.11.18), Silent Rob (26.11.18)
Ungelesen 24.11.18, 23:05   #413
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard

Ich hab "Wind River" bereits vor einigen Monaten gesehen.
Taylor Sheridan beendet mit diesen Film seine Frontier-Trilogie. Für "Sicario" und "Hell or High Water" schrieb er die Drehbücher, bei "Wind River" führte er zusätzlich die Regie.
Persönlich kann ich mich nur noch bruchstückhaft an die Story erinnern, da sie wohl gut war aber nicht so stark, dass sie komplett im Gedächtnis geblieben ist.
Jeremy Renner agiert wie immer gut, halt im Rahmen seiner Möglichkeiten. Für mich wird er immer nur ein "Supporting Role"- Mime bleiben.
Bei der Bewertung würde ich, mit minimalen Abstrichen, IMDb zustimmen.
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Silent Rob:
painjester (24.11.18)
Ungelesen 25.11.18, 14:27   #414
biertrinker96
Anfänger
 
Registriert seit: Nov 2016
Beiträge: 1
Bedankt: 0
biertrinker96 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Nocturnal Animals

10/10


sollte man gesehen haben.
biertrinker96 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.11.18, 19:06   #415
Jakob2304
Anfänger
 
Registriert seit: Mar 2018
Ort: Germany
Beiträge: 1
Bedankt: 0
Jakob2304 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard Hobbit

Ich hab zuletzt: "Hobbit Eine unerwartete Reise" geschaut (TV) immer wieder gerne anzuschauen, die "Hobbit" - sowie "Herr der Ringe -Filme"

10 /10
Jakob2304 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.12.18, 11:34   #416
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard



Zitat:
Frankreich in den 1930er Jahren: Henri „Papillon“ Charrière (Charlie Hunnam) soll einen Mord begangen haben und wird, obwohl er unschuldig ist, zu lebenslanger Haft in der berüchtigten Strafkolonie St. Laurent in Französisch-Guayana verurteilt.
Schon auf dem Weg nach St. Laurent begegnet er dem ebenfalls zu einer langen Haftstrafe verurteilten Fälscher Louis Dega (Rami Malek). Als dieser von anderen Häftlingen angegriffen wird, verteidigt ihn Papillon und die beiden unterschiedlichen Männer treffen schließlich eine Vereinbarung: Louis wird auch weiterhin von Papillon beschützt und unterstützt ihn im Gegenzug bei seiner geplanten Flucht.
Während ihrer gemeinsamen Zeit im Straflager entwickelt sich so nach und nach eine tiefe Freundschaft zwischen ihnen, dank der sich die Strapazen und die sadistischen Wärter einigermaßen ertragen lassen…
In meiner Jugend wurde mir, als ich krank im Bett lag, das Buch über die Lebensgeschichte von Henri Charrière, geschenkt. Innerhalb weniger Tage hab ich es geradezu verschlungen.
Als ich dann Jahre später die sehenswerte Verfilmung mit Steve McQueen und Dustin Hoffman sah, war ich ein wenig enttäuscht. Er vermochte es nicht, die Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit adäquat darzustellen, was allerdings nicht an den Akteuren lag.
Nun also dieses überflüssige Remake, dass sich nah an das Original hält und halbwegs unterhält. Rami Malek überragt mit seiner Leistung die restliche Cast. Hingegen ist ("Who the fuck is?") Charlie Hunnam eine einzige Enttäuschung. Zu keiner Minute verkörpert er glaubhaft Papillon sondern agiert wie ein zuschlagendes Unterwäschemodell - keinen Funken Charisma, von schauspielerischen Talent ganz zu schweigen. Z.B. hätte ein Tom Hardy als Papillon den Film gut getan.
Irgendwie wirken zudem die Bilder so steril und unnahbar, dass kaum Empathie beim Zuschauer aufkommt. Die Geschehnisse plätschern so vor sich hin.

Lieber das Buch lesen oder - wenn man keine Bücher mag - den Originalfilm von 1973 schauen.

Bewertung:
7,5/10 (Das Original 1973)
5,5 /10 (Das Remake 2017)
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 Mitglieder haben sich bei Silent Rob bedankt:
Harry G. Eyer (07.12.18), MotherFocker (10.12.18), painjester (05.12.18)
Ungelesen 05.12.18, 12:07   #417
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
Nach außen wirkt Lewis (Luke Evans) wie ein ganz gewöhnlicher Kerl, doch schmiedet er insgeheim einen perfiden Racheplan, von dem er zunehmend besessen ist.
Ziel seiner Vergeltung ist eine Frau namens Cathy (Kelly Reilly), die er bereits seit mehreren Monaten beobachtet. Eines Tages wittert er seine Chance und schlägt zu: Er entführt Cathy bei helllichtem Tage auf einem Parkplatz und verschleppt sie in seinem Auto. Bei sich zu Hause steckt er sein Opfer in eine kleine schalldichte Zelle. Er unterzieht Cathy einem Verhör, um ihr so ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit zu entlocken. Doch trotz ihrer misslichen Lage gibt seine Geisel nicht so leicht nach.
Ein Duell zwischen Entführer und Entführter entbrennt, dessen Ausgang immer ungewisser scheint.
Kleiner feiner Thriller, der langsam und häppchenweise die Motivation des Kidnappers verrät. Nie kommt langweile auf. Zwei gut agierende Darsteller runden den positiven Eindruck des Films ab, der mit einem kurzen Finale nach gut verdaulichen knapp 87 Minuten endet. Gute Unterhaltung für zwischendurch.
Das sehen die (oft selbsternannten) Filmkritikern dieser Republik allerdings ganz anders. Da wird das Regiedebüt von Suzi Ewingal als ein minimalistisches, vorhersehbares Kammerspiel bezeichnet und dementsprechend schlecht bewertet.
Am besten man bildet sich durch Anschauen des Films eine eigene Meinung.

Wertung:
6,5/10
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Silent Rob:
painjester (05.12.18)
Ungelesen 07.12.18, 22:07   #418
Bluejeans4
Anfänger
 
Registriert seit: Aug 2017
Beiträge: 37
Bedankt: 29
Bluejeans4 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Fantastische Tierwesen teil 2

bin dabei eingeschlafen nach rund einer halben stunde, kann nichts dazu sagen auser langweilig was ich gesehen habe. aber freundin wollte gucken.

keine wertung
Bluejeans4 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.18, 11:34   #419
Silent Rob
El Guapo
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 1.432
Bedankt: 2.069
Silent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt PunkteSilent Rob erschlägt nachts Börsenmakler | 10588 Respekt Punkte
Standard


Zitat:
François (Karim Leklou) ist ein kleiner Händler und Ex-Drogendealer, dessen größter Wunsch es ist, offizieller Vertriebshändler von Mr. Freeze (Eis) in Nordafrika zu werden.
Doch dieser Traum platzt jäh, als er erfährt, dass seine Mutter Dany (Isabelle Adjani) seine gesamten Ersparnisse verschleudert hat. Der skurrile Poutine (Sofian Khammes) - im Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft (!) - bietet ihm daraufhin die Chance, sich den Traum doch noch zu erfüllen – dafür muss er jedoch noch ein letztes Mal in sein kriminelles Leben zurückkehren und ein Auftrag erfüllen, der mit Drogen, den Illuminati und Spanien zu tun hat ...
Ein Mamasöhnchen, begleitet von drei skurrilen, total behämmerten Möchtegern-Gangstern, muss ein letzte, kriminelle Challenge besteht um seinen Lebenstraum umzusetzen zu können.
Ein solider, sympathischer Gangsterfilm mit einer überzeugenden Schauspielerriege, actiongeladenen Gewaltexzessen und einem prächtigem Soundtrack.
Karim Leklouals als François, die nur noch selten schauspielernde Isabelle Adjani und Vincent Cassel als krimineller Vollpfosten machen einfach Laune.
Richtige Lacher sind selten, aber die gute, wendungsreiche Story dieser französischen Krimi-Komödie unterhält hervorragend.

Wertung:
7/10
Silent Rob ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Silent Rob:
MotherFocker (10.12.18)
Ungelesen 10.12.18, 21:11   #420
MotherFocker
smarti
 
Benutzerbild von MotherFocker
 
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 1.836
Bedankt: 4.091
MotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt PunkteMotherFocker mag den Abfluss Flavour! | 37455 Respekt Punkte
Standard

Gotti
A Real American Godfather



Tote leben bekanntlich länger, so auch Travolta. Ein comeback der Extraklasse.

Dagegen ist der TV-Film mit Armand Assante eine Einschlafhilfe, was aber auch daran liegt, dass ich den Typ nicht ab kann...

Die Geschichte ganz kurz (im Original): The Life and Death of John Gotti - Biography of an American Mobster.

Der Film huldigt schon etwas dem Mafialeben und seinen Bossen, aber wir Zuschauer lieben es doch ^^ Wer hat nicht beim Paten & Co. gedanklich Cops und Rivalen platt gemacht.

Travolta könnte das Ebenbild von Gotti sein und so selbst- und treffsicher spielt er ihn auch.


Der Film hat eigentlich (Alicia Vikander taucht zwar auf, aber nur sehr kurz) nur 3 Stars: Travolta, Steach und Preston. Der restliche Cast ist auf die üblichen Nebendarsteller verteilt und tut dem Film vielleicht auch deswegen so gut. Denn: Es gibt schliesslich nur einen Paten!!

Ich musste den Film mehrmals unterbrechen, weil ich auf Wiki die komplette Verästelung und Geschicht der New Yorker Familien nachlesen wollte. Es tauchen am Anfang etwas viele Namen auf, die man in Unkenntnis nicht zuordnen möchte. Vielleicht der einzige Schwachpunkt.

Ein paar reale Szenen aus dem TV eingemischt und der Pate wird immer lebendiger. Man hat am Ende das Gefühl, die Stadt bräuchte wieder einen Mafia-Star ^^

4,5 von 5 Sternen !!!
__________________
MotherFocker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:59 Uhr.


Sitemap

().