myGully.com Boerse.SX BoerseBZ Alternative
Zurück   myGully.com > Computer & Technik > Hardware & Elektronik
Seite neu laden

laptop ohne festplatte(intern)

Willkommen

myGully

Links

Forum

 
Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 05.08.11, 12:28   #1 (permalink)
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 47
Bedankt: 29
crazyleon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard laptop ohne festplatte(intern)

kann man einen laptop auch ohne interne festplatte laufen lasen.
ich meine eine festplatte nur über usb anschluss mit dem betriebsstem zu starten?
oder ist dafür eine interne speicherquelle voraussetzung?
nutze windows vista home premium pack 2 32bit.
crazyleon ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 12:48   #2 (permalink)
Auf den Punkt
 
Registriert seit: Feb 2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.239
Bedankt: 2.080
redspot ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Geht. (abhängig vom Modell)
redspot ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 13:05   #3 (permalink)
[۝۩۞۩۝۝۩۞۩۝]
 
Benutzerbild von FROSTY10101
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 2.286
Bedankt: 13.339
FROSTY10101 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

JA, ... ist machbar, aber nicht sehr sinnvoll, da recht langsam.
Außerdem muss das BIOS die Voraussetzung, dafür mitbringen.
Das heißt, es muss die Funktion geben: "Boot von USB" !

Dann kann man das Betriebssystem auf USB-Festplatte,
oder sogar USB-Stick installieren.

Wie das geht, kannst du hier lesen:

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Google auch mal nach "Bart XPe" !
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
FROSTY10101 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 13:30   #4 (permalink)
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 47
Bedankt: 29
crazyleon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

danke für die schnellen antwoten.
denn mal eine weitere frage.
gibt es eine alternative für eine festplatte?
plane einen laptop in ein echtholz gehäuse zu bauen.
und je weniger wärem quellen da sind um so besser.
dachte daher da ich das betriebssystem auf einen usbstick insterliere und denn rechner dann so starte.
crazyleon ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 13:46   #5 (permalink)
[۝۩۞۩۝۝۩۞۩۝]
 
Benutzerbild von FROSTY10101
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 2.286
Bedankt: 13.339
FROSTY10101 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Wie schon oben beschrieben, ... Stick geht auch.
Wäre sogar einer Festplatte noch vorzuziehen.
Und da du vorhast, dir da was in ein Echtholz-Gehäuse zu bauen,
gehe ich auch mal davon aus, dass der PC nur zum "Vorzeigen" dienen soll,
und nicht zum Zocken.
Dann spielt auch die Boot + Arbeitsgeschwindigkeit, keine Rolle.
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
FROSTY10101 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 14:06   #6 (permalink)
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 47
Bedankt: 29
crazyleon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von FROSTY10101 Beitrag anzeigen
Wie schon oben beschrieben, ... Stick geht auch.
Wäre sogar einer Festplatte noch vorzuziehen.
Und da du vorhast, dir da was in ein Echtholz-Gehäuse zu bauen,
gehe ich auch mal davon aus, dass der PC nur zum "Vorzeigen" dienen soll,
und nicht zum Zocken.
Dann spielt auch die Boot + Arbeitsgeschwindigkeit, keine Rolle.
also er soll auch zum arbeiten sein.
aber rein für meine arbeit als holztechniker.
also CAD und CNC programme.
haben aber keine großen systemanforderungen.
ich dacht eauch an 2 usb sticks seitlich im gehäuse vertift.
einer für das bertriebssystem.
einer für die programme.

aber schonmal gut zu wissen das es ohne interne hdd geht.
das muss ich nur noch überlegen wie ich die wärme vom cpu vom gehäuse fern halte.
crazyleon ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 14:14   #7 (permalink)
Auf den Punkt
 
Registriert seit: Feb 2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.239
Bedankt: 2.080
redspot ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Dann würde ich eine SSD Platte verbauen.
redspot ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 14:46   #8 (permalink)
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 47
Bedankt: 29
crazyleon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von redspot Beitrag anzeigen
Dann würde ich eine SSD Platte verbauen.
ja hatte ich auch schon drüber nach gedacht.
aber das ist ein testlauf und wollte keine 300euro platte in einen test rechner packen.
vorallem können dann auch andere meinen rehner mal nutzen.
man müsste nur einen 2. stick mit einem betreibssystem insterlieren.
aber bin noch in planung.
denke ich werde das mit dem stick mal probieren.
bin jetzt nur noch am überlegen wie ich die wärme vom cpu am bessten aus dem gehäuse leite ohne das das gehäuse selber warm wird.
dachte da eine eine sandwichbauweise mit dunnen alu platen die gewelbt sind und dort luft durch laufen lasse.
crazyleon ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 15:02   #9 (permalink)
[۝۩۞۩۝۝۩۞۩۝]
 
Benutzerbild von FROSTY10101
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 2.286
Bedankt: 13.339
FROSTY10101 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Du kannst zwar auch einen zweiten Stick nutzen, aber ich sage dir, dies wird dann eine ätzende Warterei!
Und ein CAD-Programm, das keine Anforderungen an CPU, Arbeitsspeicher und Festplatte stellt, ist mir nicht bekannt.
Zwar stimmt es, was die Größe des RAM, und Festplattenplatz, angeht, da sind die Anforderungen nicht groß,
aber bezüglich der Geschwindigkeit, macht es per Stick keinen Sinn.
Ein CAD-Programm, wie AutoCAD, speichert ja ständig selbstständig was ab.
Wenn das dann jedesmal erst per USB auf den Stick geht, verbringst du die meiste Zeit mit Warten.

Der Vorschlag von redspot ist doch auch nicht schlecht.
So eine SSD, ist klein flach, und schnell.
Eine kleine gute SSD, bekommst du schon für unter 100,-Euro.
Und Platz für die SSD + Verkabelung findest du im selbstgebauten Gehäuse bestimmt!

Bezüglich der Kühlung des Prozessors, kann ich dir nicht weiterhelfen, da ich ja dein Baukonzept für das Gehäuse nicht kenne.
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
FROSTY10101 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 15:22   #10 (permalink)
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 47
Bedankt: 29
crazyleon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

okay!

im moment speicher ich mit autocad meine daten auch direkt auf einen stick.
nach jeder änderung speichert er automatisch auf einen stick.
aber wenn ihr wirklich meint das es so langsam wird, dann sollte ich mir wohl doch eine ssd platte holen.
müssten ja 100gb reichen.
und hast recht habe eben mal gegoolte sind so 1 euro pro gb.
und der genau plan für das gehäuse steht noch nicht.
sind im moment am überlegen.
aber ich möchte keinen dicken holzklotz haben. er soll schon für unterwegs sein.
bin oft im zug unterwegs und arbeite da immer.
und dachte mir ich brauche einen lapi der meinen beruf entspricht uns so kam die idee.
habe meinen im moment nur mit einem holzfolie gekleppt aber das sind nicht so toll aus.

vieleicht könnt ihr euch damit ein bild machen wie ich mir das in etwa vorstelle.

der lapi soll aufklappbar sein(kein problem die schaniere gibt es zu kaufen)
der monitor liegt innen wenn er zu ist(auch kein problem. sind zwei teile wo der monitor zwischen kommt)
die maximale dicke sollte nicht mehr wie 50mm sein wovon der monitor schon fast 10mm ist.
das gehäuse selber wird aus ahorn geölt.
bin am gucken ob es eine hitze beschichtung für holz gibt die die obtig nicht verändert.
da es kein laufwerk geben wird fällt das weg.
die hardware kommt aus einem fertigen lapi.
der cpu wird ein dualcore.
die wärme abfuhr läuft direkt an der unterseite ab.
werde dies aber ändern und sie von links nach rechts durchlaufen lassen.
das gehäuse wird von ihnen her in rillen ausgefrässt um die luft besser ab zu leiten und um weniger fläche direkt an die wärmequelle zu führen.
die luftkanäle werde aus alu in sandwich bauweisse(steht noch nicht fest)
1.flach auf denn holzrillen
2.wellig
3. flach wieder auf rillen (oben)

die luft zu und abfuhr machen 3 lüfter.
1. zu von links
2. auf dem cpu selber
3 ab rechts

hoffe ihr versteht was ich meine.
wenn ihr tipps und veränderungs vorschläge habt bitte schreibt die mir bin für vieles offen.
werde hier dann auch nach und nach bilder einstellen über denn verlauf.

wenn ich es darf, werde ich hier mal bilder von einem pad im holzgehäuse veröffentlichen aber das geht im moment noch nicht.
crazyleon ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 16:26   #11 (permalink)
[۝۩۞۩۝۝۩۞۩۝]
 
Benutzerbild von FROSTY10101
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 2.286
Bedankt: 13.339
FROSTY10101 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Zunächst:
Wenn du an einem PC oder Laptop einen Stick steckst, das Betriebssystem und alle Programme,
aber auf Festplatte sind, geht das Abspeichern sehr schnell, ..… ist ja klar!
Aber wenn das Betriebssystem ebenfalls auf einem Stick liegt, werden alle Zugriffe extrem ausgebremst.

Die Idee, mit dem Holzgehäuse finde ich sehr gut! ... so etwas hätte ich auch gern.
Holz fühlt sich ja weit besser an, als schnödes Plastik.

Aber der Aufwand ist ja erheblich!
Frage daher:
Warum verkleidest du den Laptop nicht mit einen hochwertigen echten Holzfurnier?
Das Resultat wäre das Selbe.
Das Gehäuse des Gerätes würde sich nicht von einem Voll-Holz-Gehäuse unterscheiden, wenn man es in der Hand hält.
Und da du vom Fach bist, kennst du bestimmt auch gute Klebstoffe, womit das Furnier aufgebracht werden kann,
damit es auch im täglichen Gebrauch hält, und sich nicht wieder ablöst.
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
FROSTY10101 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.08.11, 16:53   #12 (permalink)
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 47
Bedankt: 29
crazyleon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von FROSTY10101 Beitrag anzeigen
Zunächst:
Wenn du an einem PC oder Laptop einen Stick steckst, das Betriebssystem und alle Programme,
aber auf Festplatte sind, geht das Abspeichern sehr schnell, ..… ist ja klar!
Aber wenn das Betriebssystem ebenfalls auf einem Stick liegt, werden alle Zugriffe extrem ausgebremst.

Die Idee, mit dem Holzgehäuse finde ich sehr gut! ... so etwas hätte ich auch gern.
Holz fühlt sich ja weit besser an, als schnödes Plastik.

Aber der Aufwand ist ja erheblich!
Frage daher:
Warum verkleidest du den Laptop nicht mit einen hochwertigen echten Holzfurnier?
Das Resultat wäre das Selbe.
Das Gehäuse des Gerätes würde sich nicht von einem Voll-Holz-Gehäuse unterscheiden, wenn man es in der Hand hält.
Und da du vom Fach bist, kennst du bestimmt auch gute Klebstoffe, womit das Furnier aufgebracht werden kann,
damit es auch im täglichen Gebrauch hält, und sich nicht wieder ablöst.
ja okay werde wohl eine ssd platte einbauen.

und wenn ich fertig bin werde ich bilder online stellen und wenn du willst können wir ja dann mal privatschreiben wie teuer sowas ist und ob es dir wert währe aber das können wir ja dann mal machen.

und zu deinem vorschlag mit dem funieren ist zwar gut gemeint aber es funktioniert nicht so leicht wie man denkt.
1. muss funier immer unterdruck und hitze auf ds gegenstück gepresst werden.
und ich denke nicht das das ein platikgehäuse mitmacht.
es geht auch ohne hitze ist aber nicht so effektive wie mit.
2. ein kleber der holz und plastuk verbindet ist sehr selten und oft teuer.
3. ich weiss das es nur funier ist und als fachmann sieht man es auch.
4. vollholz ist sehr selten im laptopberiecht und vorallem so dünn wie ich ihn haben will.
ich weiss das es nicht leicht wird aber ich liebe die herausforderung.

habe ja schon ein pad in ein holzgehäuse gepackt. das ist natürlich bei weitem kein vergleich zu einen laptop aber habe dort viel erfahrung gesammelt.
wi werden es demnächst auch auf einigen modding wetbewerben zur schau stellen und eine firma in der richtung gründen.
einer meiner koleggen ist gerade dabei ein handy in holz zu packen.
sieht sehr vielversprechend aus.

finde in denn momentanen zeiten sollte man auf nachwachsene rohtoffe setzen und was ist da besser als holz.
und ja ich weiss es gibt ich ein kunststoff ähnliches material aus holz ist aber nicht mit echtem vollholz zu vergleichen.

aber danke für deine ideen.
wenn du noch was hast oder wissen willst immer her damit.
crazyleon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:09 Uhr.


Sitemap