myGully.com

myGully.com (https://mygully.com/index.php)
-   Kochen & Feinschmecker (https://mygully.com/forumdisplay.php?f=405)
-   -   Milchallergie - Suche Leidensgenossen (https://mygully.com/showthread.php?t=3702938)

eizzim 16.03.15 13:33

Milchallergie - Suche Leidensgenossen
 
Moin,

ich habe den Verdachte, bzw. bin ich mir ziemlich sicher, dass ich an einer Milchallergie leide;
Ich habe seit mehreren Jahren eine chronische Urtikaria, der Grund wurde bis jetzt nicht diagnostiziert, jetzt habe ich der Reihe nach auf verschiedene Produkte etc. verzichtet, darunter Laktose, Histamin und das ganze Zeugs.

Laktosefrei ernähre ich mich schon länger, jetzt verzichte ich komplett auf Milchprodukte und greife zu Soja usw.

Und siehe da, keine Beschwerden und das allg. Wohlbefinden ist besser. In knapp einer Woche hab ich im KH nen Termin, um das auch fachlich festzustellen.

Vielleicht finden sich hier ja ein paar Leute, die ebenfalls eine Milchallergie haben und man kann sich austauschen.

Grüße
eizz

coquic 04.06.15 19:45

Glückwunsch zur Besserung!

Ich ernähre mich nun seit ca. einem Jahr komplett Laktosefrei und ich muss sagen mir geht es excellent. Allerdings koche ich sehr viel und gerne und habe mittlerweile schon Milchsubstitute gefunden, die wirklich nicht mehr so viel vermissen lassen. Gibt auch viele schöne industrielle Produkte - man muss nur seine dealer kennen :)

renegade666 05.06.15 10:59

Milchallergie hab ich keine, aber eine Milchunverträglichkeit. Das äußert sich so, dass ich Bauchschmerzen bekomme, wenn ich Kuhmilchprodukte zu mir nehme. Da ich dachte, dass ich eine Laktoseunverträglichkeit habe, hab ich versucht, alle Milchprodukte durch laktosefreie zu ersetzen. Davon wurde es nur schlimmer.
Aus diesem Grund verzichte ich mittlerweile so weit es geht auf Kuhmilchprodukte. Ganz einfach ist das nicht, v.a. für Cornflakes hab ich lange nach einem Milchersatz gesucht, der was schmeckt. Ich habe Eis konsequent durch Sorbet ersetzt, was mich wirklich wurmt. Butter ist gestrichen, dafür nehme ich Deli Margarine.
Spaß ist es keiner, v.a. weil ich Joghurt extrem gerne esse bzw. gegessen habe, aber irgendwie arrangiert man sich damit.

Was haltet ihr davon, eine Liste anzufangen, womit ihr bestimmte Produkte ersetzt und wo es diese zu kaufen gibt?

Haradis 03.05.16 23:04

Oh Oh hab auch eine Milchproduktunverträglichkeit oder Laktoseintolleranz (weiß ich nicht genau). Bei manchen Produkten habe ich so starke Krämpfe dass ich schon öfter kurz davor war den Arzt zu rufen, aber der kann bestimmt auch nix besonderes machen.

Auf manche Sachen verzichte ich komplett. Wollte mir schon mal freiverkäufliche Pillen kaufen, aber ob die helfen weiß ich nicht und 8 Euro für die Packung ausgeben wollte ich nicht. Alternative ist Arzt und ein Atemtest machen, da dieser sich laut Arzt über mehere Stunden hinzieht habe ich auch darauf verzichtet.

Aber ersteinmal danke an renegade666, dass es an Kuhmilchprodukten liegen könnte, kam mir noch gar nicht in den Sinn. Werd mal die Tage ne Ziegenmilch kaufen, auch wenn alle meinen die schmeckt und riecht "brammig" :D .

Und dass mit der Liste ist eine tolle Idee. So kann man sich das ganze Stück für Stück erleichtern.

Rasiererkönig 04.05.16 00:26

Bei Laktoseintoleranz fehlt im Körper das Enzym Laktase, welches man mittels Tabletten substituieren kann.

Ich habe eine andere abgeschwächte Form, wenn ich keine Frischmilch trinke habe ich selten Probleme. Kleine Mengen Milch sind z. B. kein Problem.

Laktase kann man in Pillenform kaufen, oder verschreibt die der Arzt? Keine Ahnung, verzichte ich halt auf Milch, bzw. es gibt ja "laktosefreie", die schmeckt aber sehr süss, schon fast unangenehm.

Milchallergie ist mir nicht bekannt, müsste man mal bissel googeln. :)

renegade666 04.05.16 05:52

Zitat:

Zitat von Haradis (Beitrag 28388368)
Aber ersteinmal danke an renegade666, dass es an Kuhmilchprodukten liegen könnte, kam mir noch gar nicht in den Sinn. Werd mal die Tage ne Ziegenmilch kaufen, auch wenn alle meinen die schmeckt und riecht "brammig" :D .

Und dass mit der Liste ist eine tolle Idee. So kann man sich das ganze Stück für Stück erleichtern.

Als Milch-Ersatz nehme ich den Hafer-Drink Calcium von Alnatura (gibt's bei Edeka). Hat zwar schon einen gewissen Beigeschmack nach Hafer, es hält sich aber in Grenzen.
Was Joghurt angeht haben sowohl Rewe als auch Edeka Soja-Joghurts (mit Kirsche, Pfirsich...) ins Angebot genommen. Die stehen dem normalen Joghurt mMn nur sehr sehr wenig nach und sind eine echte Alternative.

Tommi_W 01.07.16 14:00

Hallo Zusammen,

ich habe neben eine Kuhmilcheiweiß-Unverträglichkeit auch eine Weizen-Unverträglichkeit. Es macht das ganze nicht einfacher aber mit Alpro, Provamel Produkten fahre ich ganz gut es gibt verschiedene Drinks, Soja -Reis-, Hafer- Cocos, usw. sowie verschiedene Joghurts und Desserts.

Kann ich nur empfehlen.

Gruß Thomas

kuchenchef 06.10.19 18:33

Laktose Unverträglichkeit oder Milcheiweiss-Unverträglichkeit

Ja es gibt Tabletten die LaktoseInterolleranzen abschwächen, aber das heisst das man nicht unbegrenzt dann Laktose zu sich nehmen kann. Das zum einen. Viele wissen nicht das eine Darmerkrankung eine Laktose-Unterverträglichkeit begünstigt und auslösen kann. Es gibt genug Ersatzprodukte, wie Kamelmilch, die bei 90% der Laktose-Intolleranz trotz Laktose ohne Beschwerden zu sich genommen werden kann. Ansonsten, Kokosmilch, Mandelmilch, Sojamilch. Bei Käse nur Bergkäse und Parmesan, keine Frischkäse oder Mozarella. Milcheiweiss ist halt noch ein bisschen härter zwecks Vitamin Deckung, die muss dann mit Vitamin-Tabletten abgedeckt werden. Viele Produkte haben versteckt dieses Allergen, wie Milchschokolade, gewisse Getränke und Fertigprodukte.
Darum immer etwas zu sich nehmen was 100% safe ist. Wenn man nicht sicher ist, dann ein Allergie Tagebuch schreiben, und mit dem Arzt besprechen. Oft kann es einem bessere Hinweise geben als man denkt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:05 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.