myGully.com

myGully.com (https://mygully.com/index.php)
-   Kochen & Feinschmecker (https://mygully.com/forumdisplay.php?f=405)
-   -   Döner/ Kebab Rezept ! (https://mygully.com/showthread.php?t=2131358)

Panda³ 02.10.10 17:42

Döner/ Kebab Rezept !
 
Döner/Kebab Rezept:

Zutaten (10 Portionen):

2kg Lammfleisch
100g Zwiebeln
100g Speck
4g Oregano
4g Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer
Öl
Fladenbrot (selbstgemachtes oder gekauftes)
Joghurtsauce
Gemüse und Salat


Zubereitung:

Man beginnt mindestens 24 Stunden bevor gegrillt werden soll. Von 2 kg Lammfleisch 600 g durch den Fleischwolf drehen. Dazu möglichst kleine Abschnitte verwenden, die sich nicht in schöne Scheiben schneiden lassen. Das übrige Fleisch von Sehnen befreien und mit einem scharfen Messer oder einer Aufschnittmaschine (9,5-10 mm) in Scheiben schneiden.

Für die Gewürzmarinade den Speck in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und grob zerkleinern. Speck und Zwiebeln zusammen durch den Fleischwolf drehen. Oregano und Kreuzkümmel abwiegen und zur Speck- Zwiebel-Masse in eine Schüssel fügen. Salzen und pfeffern und alles nun zu einer sämigen Masse gut vermengen. Mit dieser Gewürzmarinade die Fleischscheiben auf beiden Seiten bestreichen, dicht aufeinander schichten und über Nacht marinieren lassen.

Große und kleine Stücke sortieren. Die kleinen Stücke nimmt man für den unteren Teil des Gyros-Spießes, nach oben immer größere Fleischstücke verwenden. Die Fleischscheiben am Spieß dicht aufeinander legen, zwischen die Scheiben wird jeweils etwas Hack gefüllt, damit beim rotierenden Backen die Einzelteile zu einem großen Stück zusammen backen. Jede Fleischschicht, die auf den Spieß gesteckt wird, noch einmal mit der Gewürzmischung bestreichen! Um den Gyros-Spieß in Form zu trimmen, werden die herausragenden Fleischspitzen mit einem scharfen Messer abgeschnitten. Diese Abschnittstücke fügt man zwischen die Fleischscheiben. Die Fleischscheiben müssen so gelegt werden, dass jede Schicht einen abgeschlossenen Kreis bildet. Zum Schluss
den Spieß rundherum mit der Gewürzmarinade überall einpinseln. Den fertigen Spieß mindestens 12 Stunden kühl lagern, bevor gegrillt wird.

Zum Grillen den Spieß vor dem Feuer senkrecht anbringen und langsam drehen lassen. Das
Gegrillte immer mit einem langen, scharfen Messer von oben nach unten dünn abschneiden. Der Fleischsaft, welcher sich unter dem Döner ansammelt, kann beim Servieren als Sauce verwendet werden!

Fladenbrot im Backofen bei 200°C aufbacken oder in 4 Segmente teilen und auf dem Brötchenaufsatz des Toasters aufbacken. In jedes Brotviertel eine Tasche schneiden, mit den heißen hauchdünn geschnittenen Dönerschnetzeln, Joghurtsauce, Gemüse und Salat füllen, würzen und servieren.



Zubereitungszeit: ca.2 Std.
Ruhezeit: ca 1 Tag.
(Quelle: Chefkoch.de)

Guten Appetit

Mr.Keine Ahnung 03.10.10 10:41

lecker :T

Panda³ 03.10.10 11:34

Werde heuet auch damit anfangen :D

muhski 03.10.10 12:12

Genau das gleiche Rezept hab ich hier in nem türkischen Kochbuch!
Wenn man das so macht, merkt man erstmal, wie aufwendig das klassische Kebab eigentlich ist!
Der Erfinder vom Dünerspießgrill hat nen Michelin-Stern verdient :D

T60 03.10.10 12:22

letzte woche habe ich einen döner gegessen , der war unter aller sau.

sowas kannste nur schweinen zum fraß vorsetzen.


das brot war altbacken ... kalt und die schwarze *ausenhaut* war hart und brüchig wie ein alter zwieback.

das kraut und die zwiebel ... weich und sah glasig aus ... es schmeckte ... zum glück - nur, nach nix.


das abgeschabte .... ich nenne es mal fleisch ... oder was auch immer es war ....
kalt , trocken und sah aus als habe es in einem lauwarmen öl-bad geschwommen.

und das kam dann noch 3,50€ ....

wenn ich dran denke könnte ich heute noch kotzen :0

anonymous1993 03.10.10 12:46

Was heißt 10Portionen ?? 10 döner??

Panda³ 03.10.10 13:17

Zitat:

Zitat von anonymous1993 (Beitrag 21344770)
Was heißt 10Portionen ?? 10 döner??

denke schon :D

Pornogeil 03.10.10 14:39

mach ich gleich, aber orginal mit gammelfleisch^^

danke fürs rezept

ExistHaunebu 03.10.10 15:54

Dönerrezept.... ROFL.

Wer zufällig in einer größeren Stadt wohnt, kommt auch schneller und mit weniger Aufwand, an seinen Döner.

Rezept:

- Man verlasse Sein Haus/Wohnung, läuft 500 Meter nach links oder rechts (optional), und bestelle den Döner (Lamm, Huhn, Adana-Kebap, Dürüm, etc.) beim Türken seines Vertrauens.

- Nun wartet man ca. 1 - 5 Minuten (je nach Kundenandrang)

- Anschliessend beantwortet man noch gehobene Fragen, wie: "Soße??", oder "Salat komplett?"

- Nun entscheidt man sich noch, ob der Döner zum Mitnehmen sein soll, oder zum direkten Verzehr angedacht ist. Dieses kann man wahlweise auch direkt im Dönerimbiss/Dönergrill erledigen.

- Nach erfolgreicher Bezahlung seid Ihr nun im Besitz eines eigenen Döners. Und das in noch nicht einmal 10 Minuten. Und die Küche bleibt zu Hause sauber. Et voila!


Ich weiss auch nicht, ob es bei einem romantischen Dinner mit der Geliebten zu Hause, nachdem man Ihr offenbart hat, für Sie gekocht zu haben, so wirklich hilfreich ist, mit der eigenen Dönerkreation ins Esszimmer zu stolzieren. :confused:



Spass beiseite:

Danke für´s Rezept.... kann man zusammen mit den Kindern ja mal ausprobieren. Die werden Ihren Spass dran haben! :D

ErikStriker 08.10.10 19:54

Öm ist in Döner normalerweise kein Schweinfleisch ? Ich mein wegen Speck? Die Griechische variante heist ja glaubich Gyros

littlegoldie 09.10.10 15:59

döner mit speck?
echt das abartigste was ich je gehört habe!
innen döner gehört lamm und vltt bisschien rind oder hühnchen aber auf keinen fall schweinefleisch...

Panda³ 09.10.10 19:15

Musst ja kein Speck reintun :)

Slazer23 10.10.10 00:01

Also für ne Party vll mal ne Idee, aber prinzipiell hol ich Döner lieber beim Türken um die Ecke.

Panda³ 10.10.10 11:38

Ich auch :D
Da schmeckts immernoch am besten....

kuhschubser 14.06.11 11:31

interessantes rezept, fehlt nur das kalbfleisch...aber das ist ja auch geschmackssache
aber speck hat nun garnichts dabei zusuchen, zwecks der unreinheit (in den augen der moslems) vom schwein (wobei hier die ursachen eher in den trichinen und der wärme/mangelnde kühlung im ursprung des islam/judentum zu suchen ist).

wobei ich mir in der regel keinen "döner" kaufen würde, auf grund der mangelnden qualität der zutaten.
bestimmt hagelt es nun vorwürfe, aber vorher sollten jene beginnen zu rechnen:
döner kosten 1-2,50 €pro portion.
darin sind laden miete, stromkosten, material alles enthalten.
nur mal am rande, echtes lammfleisch und kalbfleisch kosten ind er regel ab 9€/kg aufwärts und es sind ca. 250g rohware pro portion notwendig dazu da frische fladenbrot und frisches gemüse....
wie gesagt rechnet selber...und wo wird wohl gespart....
dann noch guten appetitt beim leckeren döner um die ecke.

ich würde sowas nur essen, was ich auch schon hab, wenn das produkt dementsprechend kostet und man echtes fleisch erkennt (portion 5 - 6€).

painjester 14.06.11 13:28

Soviele gebannte Poster in einem Thread habe ich noch nie gesehen... :)
Es geht nicht darum, ob der Döner 125€ oder 2,45€ kostet. Es geht um das Rezept! Also back to the roots bitte!

666MrBusiness666 21.06.11 00:54

@ Germane

Kuhschubser meint 1-2,50€ sind die kosten, die dem Dönermann entstehen und nicht der Verkaufspreis!

Phoenix Beatz 08.08.11 23:37

23:37 und ich hab Hunger super gemacht!

WOOSH 09.08.11 09:45

SUper Rezept, war sau lecker :D

boneym 31.05.12 21:44

In der Zeit, die für Einkäufe u. Vorbereitungen draufgehen hätte man locker den Weltfrieden erreichen können! :)

W. C. Fields 31.05.12 22:14

Wie lange hast du gebraucht, um diesen Thread auszugraben? :unibrow:

muray 12.10.12 01:13

Zitat:

Zitat von ExistHaunebu (Beitrag 21345678)
- Anschliessend beantwortet man noch gehobene Fragen, wie: "Soße??", oder "Salat komplett?"

Made my day :D
Ich mag den Döner von meinem Dad noch am meisten. Wobei er auch der Dönermann von neben an ist :o

Fatzkie 30.08.14 16:05

Zitat:

Zitat von ExistHaunebu (Beitrag 21345678)
Dönerrezept.... ROFL.

Zitat:

Zitat von ExistHaunebu (Beitrag 21345678)

Wer zufällig in einer größeren Stadt wohnt, kommt auch schneller und mit weniger Aufwand, an seinen Döner.

Rezept: <-- Janz wichtich ... !!!

- Man verlasse Sein Haus/Wohnung, läuft 500 Meter nach links oder rechts (optional), und bestelle den Döner (Lamm, Huhn, Adana-Kebap, Dürüm, etc.) beim Türken seines Vertrauens.

- Nun wartet man ca. 1 - 5 Minuten (je nach Kundenandrang)

- Anschliessend beantwortet man noch gehobene Fragen, wie: "Soße??", oder "Salat komplett?"


- Nun entscheidt man sich noch, ob der Döner zum Mitnehmen sein soll, oder zum direkten Verzehr angedacht ist. Dieses kann man wahlweise auch direkt im Dönerimbiss/Dönergrill erledigen.

- Nach erfolgreicher Bezahlung seid Ihr nun im Besitz eines eigenen Döners. Und das in noch nicht einmal 10 Minuten. Und die Küche bleibt zu Hause sauber. Et voila!


Ich weiss auch nicht, ob es bei einem romantischen Dinner mit der Geliebten zu Hause, nachdem man Ihr offenbart hat, für Sie gekocht zu haben, so wirklich hilfreich ist, mit der eigenen Dönerkreation ins Esszimmer zu stolzieren. :confused:



Spass beiseite:

Danke für´s Rezept.... kann man zusammen mit den Kindern ja mal ausprobieren. Die werden Ihren Spass dran haben! :D

Lange nicht mehr so gelacht... optional

mein Dönermann hat den Spitznamen "taifun" wie der von GZSZ

Franz Xaver 23.05.15 09:36

Ohne Speck kein Döner schmeckt!

regpseudo 20.10.15 22:48

Also Leute ich habe einige flasche Info's gefunden und moechte klugs...
Doner/Kebap: Falsche Schreibweise. Ein Doner ist ein Kebap der sich dreht. Kebap: gegrilltes Fleisch Doner: sich drehender (alles sinngemaess uebersetzt)
Zutaten: Lamm und Speck? Komplett Bloedsinn. Speck nie und nimmer. Lamm evtl. Beilage zum Kalbfleisch. Hauptbestand ist aber Kalb.
Zubereitung: Fleischwolf? Seit wann haben die Tuerken im tiefen Anatolien einen Fleischwolf geschweige denn Strom. Alles Wirtschaftlichkeitstricks. Wenn ueberhaupt, dann mit dem Messer kleinschneiden. Ein richtiger Tuerke der etwas von Kebap/Grill versteht, kauft nie Hackfleisch. Beim Fleischwolf entsteht eine Waerme die den Flesich schon vorgart. Daher verwendet mann einen Messer/Machete zum kleinschneiden. (Zirh wird das Teil genannt.) Und noch wichtiger. In einem richtiger Doner Kebap wirst du in der Tuerkei kein Hackfleisch finden. Alles nur eine Erfindung eines Berliner Deutschlings. (Deutschling: Einer in Deutschland lebender Tuerke der durch die Kultur dort entfremdet wurde und nichts mit der Tuerkei und den Tuerken zu tun hat. Koennt Ihr gerne behalten, brauchen wir nicht :unibrow: )

tomcrswer 21.10.15 01:02

Zitat:

Zitat von regpseudo (Beitrag 27559432)
Falsche Schreibweise. Ein Döner ist ein Kebap der sich dreht. Kebap: gegrilltes Fleisch Döner: sich drehender (alles sinngemaess uebersetzt)

Zitat:

Zitat von regpseudo (Beitrag 27559432)
Zutaten: Lamm und Speck? Komplett Bloedsinn. Speck nie und nimmer. Lamm evtl. Beilage zum Kalbfleisch. Hauptbestand ist aber Kalb.

Beim Speck hast du Recht (zumindest wenn man voraussetzt, dass Schweinespeck gemeint ist. Speck bezeichnet lediglich das Fettgewebe, das sich zwischen Haut und Muskeln befindet), beim Lamm nicht. Ursprünglich wird nur Hammel- oder Lammfleisch verwendet, nur außerhalb der Türkei auch Kalb, Rind und Geflügel.


Zitat:

Zitat von regpseudo (Beitrag 27559432)
Zubereitung: Fleischwolf? Seit wann haben die Tuerken im tiefen Anatolien einen Fleischwolf geschweige denn Strom.

Fleischwolf würde nicht unbedingt Strom vorraussetzen.



Zitat:

Zitat von regpseudo (Beitrag 27559432)
Beim Fleischwolf entsteht eine Waerme die das Fleisch schon vorgart.

Das ist schlichtweg falsch. Wenn der Fleischwolf korrekt funktioniert, ist bei üblichen Einsatzzeiten (~5 min Dauerlauf) die reibungsbedingte Temperaturerhöhung im Bereich von wenigen °C.


Zitat:

Zitat von regpseudo (Beitrag 27559432)
Deutschling: Ein in Deutschland lebender Tuerke, der durch die Kultur hier entfremdet wurde und nichts mit der Tuerkei und den Tuerken zu tun hat. Koennt Ihr gerne behalten, brauchen wir nicht

Dort bezeichnet etwas an einem anderen Ort.

Wer soll was behalten? Die Türken den Deutschling? Der ist doch bei uns, wie können die ihn denn behalten? :confused:



Zitat:

Zitat von regpseudo (Beitrag 27559432)
Also Leute ich habe einige falsche Info's gefunden und moechte klugs...

Fazit: Klugscheißen sollte nur der, der es wirklich besser weiß. ;)

Samonuske 21.10.15 18:46

fast alles Blödsinn den du da schreibst, das mal zum Thema Besserwisser.

tomcrswer 21.10.15 19:06

dann klär mich auf

regpseudo 01.11.15 19:03

Zitat:

Zitat von tomcrswer (Beitrag 27559700)
Beim Speck hast du Recht (zumindest wenn man voraussetzt, dass Schweinespeck gemeint ist. Speck bezeichnet lediglich das Fettgewebe, das sich zwischen Haut und Muskeln befindet), beim Lamm nicht. Ursprünglich wird nur Hammel- oder Lammfleisch verwendet, nur außerhalb der Türkei auch Kalb, Rind und Geflügel.



Fleischwolf würde nicht unbedingt Strom vorraussetzen.




Das ist schlichtweg falsch. Wenn der Fleischwolf korrekt funktioniert, ist bei üblichen Einsatzzeiten (~5 min Dauerlauf) die reibungsbedingte Temperaturerhöhung im Bereich von wenigen °C.



Dort bezeichnet etwas an einem anderen Ort.

Wer soll was behalten? Die Türken den Deutschling? Der ist doch bei uns, wie können die ihn denn behalten? :confused:




Fazit: Klugscheißen sollte nur der, der es wirklich besser weiß. ;)

Danke fuer die Antworten.
Kurze Anmerkungen:
1) Die deutschen duerfen die Deutschlinge behalten. Brauchen wir in der Tuerkei nicht. (Ich lebe in der Tuerkei)
2) Schreibfehler: Liegt an meiner Tastatur, Eile und Faulheit. Und siehe Oben. Ich Tuerke, kann nur so viel. Sagt aber nichts zur Komptetenz zum Thema aus. :D

Wichtigere Anmerkungen (Themenrelevant)
1) Ich lege mich fest. Urspruenglich wurde der Doener aus Rind-, besser aus Kalbfleisch gemacht. Ich komme aus der Region in der Doener erfunden wurde. Die Ueberlieferung sagt hier immer nur eins. Das Fleisch muss zu lebzeiten Muh sagen. Mit der Zeit wurde in Anatolien durch die haeufigere Vertretung in Richtung Mee gegangen.

2) Fleischwolf koenntest du recht haben. Die Leute die ich kenne, koennen sich kein eigenes Fleischwolf leisten. Die beim Metzger sind aber etwas groesser. Daher versucht man die zu meiden und leiber zu Hause selber kleinmachen.

Lange Rede (bzw. Text) kurzer Sinn:
Ich finde Doener gut :D

annika17 17.07.16 01:30

muss lecker schmecken, wird morgen gemacht, danke fürs Rezept :-)

Der lustige Wixi 27.10.16 12:27

Zitat:

Zitat von regpseudo (Beitrag 27559432)
Deutschling: Einer in Deutschland lebender Tuerke der durch die Kultur dort entfremdet wurde und nichts mit der Tuerkei und den Tuerken zu tun hat. Koennt Ihr gerne behalten, brauchen wir nicht :unibrow: )

Dumme Menschen gibt es überall, egal welche Hautfarbe, Herkunft usw... Trotzdem bleibt ein dummer Türke immer noch ein Türke. Von daher müsst ihr die wieder zurück nehmen :D

xhevda 28.01.19 16:05

Hehehehe bin damit einverstanden :)
Zitat:

Zitat von ExistHaunebu (Beitrag 21345678)
Dönerrezept.... ROFL.

Wer zufällig in einer größeren Stadt wohnt, kommt auch schneller und mit weniger Aufwand, an seinen Döner.

Rezept:

- Man verlasse Sein Haus/Wohnung, läuft 500 Meter nach links oder rechts (optional), und bestelle den Döner (Lamm, Huhn, Adana-Kebap, Dürüm, etc.) beim Türken seines Vertrauens.

- Nun wartet man ca. 1 - 5 Minuten (je nach Kundenandrang)

- Anschliessend beantwortet man noch gehobene Fragen, wie: "Soße??", oder "Salat komplett?"

- Nun entscheidt man sich noch, ob der Döner zum Mitnehmen sein soll, oder zum direkten Verzehr angedacht ist. Dieses kann man wahlweise auch direkt im Dönerimbiss/Dönergrill erledigen.

- Nach erfolgreicher Bezahlung seid Ihr nun im Besitz eines eigenen Döners. Und das in noch nicht einmal 10 Minuten. Und die Küche bleibt zu Hause sauber. Et voila!


Ich weiss auch nicht, ob es bei einem romantischen Dinner mit der Geliebten zu Hause, nachdem man Ihr offenbart hat, für Sie gekocht zu haben, so wirklich hilfreich ist, mit der eigenen Dönerkreation ins Esszimmer zu stolzieren. :confused:



Spass beiseite:

Danke für´s Rezept.... kann man zusammen mit den Kindern ja mal ausprobieren. Die werden Ihren Spass dran haben! :D


nilem 03.02.19 22:00

Zitat:

Urspruenglich wurde der Doener aus Rind-, besser aus Kalbfleisch gemacht. Ich komme aus der Region in der Doener erfunden wurde.
Echte jetzt, kommste aus Berlin, Kottbusser Damm? Dort genau wurde der Döner erfunden, in den 1970er Jahren.....

Ist wie mit der griechischen Gyros Pita, gabs auch ursprünglich nie in Griechenland.

Oder die italenische Bolognese, in Bologna war vor den 1950er Jahren die Bolognese unbekannt. Aber es machte sich schön in der Wirtschaftswunderzeit, italenisches Essen, träumen von fernen warmen Ländern..

aber echtes türkisches Rezept, ich habe da ein sehr altes maurisches tradionelles Hochzeitrezept ausgebuddelt:


Für 400 Leute
Zutaten:
jede Menge trockenes Feuerholz
200 Regenpfeifer-Eier
20 Karpfen (Zweipfünder)
500 Datteln
4 Trappen, gerupft und gereinigt (Trappgänse)
2 Schafe
1 großes Kamel
25kg Pilaw (türkischer Reis)
6kg Suppennudeln (Seriye)
ausreichend Doum-Palmenblätter zum Umwickeln des Kamels
Zubereitungszeit: es dauert etwas länger...

Zubereitung:
Man grabe ein Feuerloch, das geeignet und tief genug ist, ein gefülltes Kamel aufzunehmen.
Den Boden nun mit Kohlen gleichmäßig auslegen und oben drüber reichlich trockene Palmenblätter. Dieses nun entzünden.
Nun das Flammenmeer auf eine ca. 1 m tiefe Lage glühender Kohlen hinunter brennen lassen.
Während dessen 200 Regenpfeifer-Eier separat hart kochen.
Die geschuppten Karpfen mit den geschälten hart gekochten Eiern und mit 500 Datteln füllen.
Die fein gewürzten, gerupften und gereinigten 4 Trappen mit den gefüllten Karpfen füllen.
Die beiden Schafe mit den gefüllten Trappen füllen.
Sodann das große Kamel mit den gefüllten Schafen füllen. Das Kamel kurz ansengen, dann mit Doum-Palmenblättern umwickeln und auf das Glutbett legen und mit weiteren Kohlen vergraben. 2 Tage lang fortwährend backen.
Als Beilage, Reis mit den Suppennudeln in Salzwasser kochen lassen.

Kerzenschein1 18.08.19 22:43

Zitat:

Zitat von Panda³ (Beitrag 21341671)
Döner/Kebab Rezept:

Zutaten (10 Portionen):

2kg Lammfleisch
100g Zwiebeln
100g Speck
4g Oregano
4g Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer
Öl
Fladenbrot (selbstgemachtes oder gekauftes)
Joghurtsauce
Gemüse und Salat



Guten Appetit

Dein Rezept ist klasse und 100% halal

starwarslog 29.08.19 02:13

Zitat:

Zitat von nilem (Beitrag 33733644)
Echte jetzt, kommste aus Berlin, Kottbusser Damm? Dort genau wurde der Döner erfunden, in den 1970er Jahren.....

Ist wie mit der griechischen Gyros Pita, gabs auch ursprünglich nie in Griechenland.

Oder die italenische Bolognese, in Bologna war vor den 1950er Jahren die Bolognese unbekannt. Aber es machte sich schön in der Wirtschaftswunderzeit, italenisches Essen, träumen von fernen warmen Ländern..

Der Döner wie du ihn kennst mit Salat und Joghurt Sosse, ja. Der wurde von einem in Berlin lebenden Türken erfunden.

Der Urdöner, wurde übrigens 1896 erstmalig von Graf Moltke in dessen Tagebuch erwähnt. Der nennt sich nach dem Erfinder Iskender (ein Koch namens Iskender dessen Lokal seinen Namen trug) Kebap für den nur Hammel oder Lammfleisch verwendet wird.
Das mit dem Rind/Kalb- Hähnchenfleisch ist eine rein Deutsche/Europäische erfindung.

Die einen sagen der Drehspiess wurde aus Platzgründen vertikal gestellt, die anderen meinen das wegen der Fettropfen in das Feuer die Rauchentwicklung zu stark war und das Fleisch schnell verbrannte, da ja mit Holzkohle gegrillt wurde, so wie heute noch oft in der Türkei gemacht wird.

In der Türkei wird heute noch nur das Fleisch auf einem Teller mit etwas Joghurt und gezupften Fladenbrot serviert, kein Salat und Knoblauchsosse und schon gar nicht in der Brottasche.

Mit der Bolognese geb ich Dir Recht, die in Bologna kennen heute noch nicht unser Hackfleischgericht. Die Sosse Bolgna ist eher so wie geschnetzeltes Fleisch.

painjester 29.08.19 18:29

Iskender Lokale sind nun ne Restaurantkette. Früher gab es das Lokal nur in Bursa. Jeden Tag brechend voll und vor allem bezahlbar... damals.
Interessant für Vegetarier: Außer Vorspeisen gibt es nur das eine Gericht auf der Karte.
Und wer vom besten Döner der Stadt schwärmt, der hat noch nie ein Original Iskender Kebap gegessen.

In der Türkei wird heute noch nur das Fleisch auf einem Teller mit etwas Joghurt und gezupften Fladenbrot serviert
Du vergisst die Kellner mit den heißen Töpfchen, die auf Wunsch flüssige Butter auf Joghurt und Brot gießen! :)

starwarslog 14.09.19 06:46

Zitat:

Zitat von painjester (Beitrag 35164209)
Iskender Lokale sind nun ne Restaurantkette. Früher gab es das Lokal nur in Bursa. Jeden Tag brechend voll und vor allem bezahlbar... damals.
Interessant für Vegetarier: Außer Vorspeisen gibt es nur das eine Gericht auf der Karte.
Und wer vom besten Döner der Stadt schwärmt, der hat noch nie ein Original Iskender Kebap gegessen.

In der Türkei wird heute noch nur das Fleisch auf einem Teller mit etwas Joghurt und gezupften Fladenbrot serviert
Du vergisst die Kellner mit den heißen Töpfchen, die auf Wunsch flüssige Butter auf Joghurt und Brot gießen! :)

Da weiß jemand was gut ist:T


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:44 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.