myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Ungelesen 11.06.12, 13:34   #1
venom73
Mitglied
 
Benutzerbild von venom73
 
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 314
Bedankt: 501
venom73 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard Linux für Einteiger usw?

Hallo,

erstmal muss ich klar stellen das ich gar keine ahnung habe vom Linux Also meine frage ist dies: meine Stieftochter hat ein altes Lappi und wir können kein neuen leisten. Da XP sehr viel Festplatten platz(Lappi hat nur 50GB, nein kein Geld für ein Externe!) nimmt, dachte ich an Linux als OS. Nur die Linux Version muss wie XP sein, also nichts mit Befehlszeilen Kommandos um etwas zu entpacken oder zu installieren usw, sondern wie XP mit klicks. Sie benutzt den Lappi hauptsächlich zum Schreiben, Youtube, Musik anhören und Filme zu schauen. Aber darauf spielt sie nicht. Gibt es sowas? Vielleicht als gesamt Paket oder müßte ich alles alleine machen. Wenn ja, eine auflistung wäre nett

Mfg und Thxs im vorraus
__________________

Vergesst niemals, Freunde sind wie Kartoffeln. Wenn du sie isst, sterben sie.
venom73 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.06.12, 13:56   #2
spartan-b292
Echter Freak
 
Benutzerbild von spartan-b292
 
Registriert seit: Mar 2010
Ort: /home/spartan-b292
Beiträge: 2.927
Bedankt: 1.683
spartan-b292 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 270 Respekt Punktespartan-b292 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 270 Respekt Punktespartan-b292 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 270 Respekt Punkte
Standard

Ein Linux was genau so aussieht wie windows XP wird schwierig, da es ja kein Windows ist. Einen recht ähnlichen Look hat zum Beispiel Linux Mint, mit einem Startmenü unten Links.
__________________
"They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety"
spartan-b292 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.06.12, 14:02   #3
slahn
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von slahn
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 643
Bedankt: 227
slahn ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Naja, ein Linux ist, wenn es dann mal eingerichtet ist, ziemlich wartungsfrei ... man muss es halt mal einrichten. Dazu gibt es bereits schon ein paar gute vor eingerichtete Distributionen, jedoch meinen die alle, dass etwas anderes Wichtig sei. Daher wären genauere Informationen, über die gewünschten Funktionen wichtig (Was für Software verwendet sie auf Windows?).

Zudem möchte ich aber anmerken, dass ein Linux kein Windows ist! Man muss sich bewusst sein dass es etwas anderes ist. Die meisten glauben, sie können einen Windows Ersatz bekommen, jedoch wird man in dieser Hinsicht sehr enttäuscht sein. Man muss ich eben erst mal mit Linux anfreunden und verstehen, dass es kein Windows ist, erst dann wird man seine Freude mit dem System haben.
__________________
"[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]" (Klopfers Vater)
slahn ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.06.12, 14:02   #4
venom73
Mitglied
 
Benutzerbild von venom73
 
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 314
Bedankt: 501
venom73 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Aussehen WIE Xp muss es nicht sein^^. Es soll nur so ähnlich funktionieren wie XP. Also wie ich oben erwähnte keine Befehlszeilen Kommandos usw. Sondern alles Klickbar zu Starten, Installieren oder Deinstallieren. Und bei uns ist es so das unsere PC#s selber ins INet einwählen vom Start aus. Ich hoffe man kann das einfach im Linux machen.

Zitat:
Zitat von venom73 Beitrag anzeigen
Sie benutzt den Lappi hauptsächlich zum Schreiben(Word, PowerPoint usw für die Schule und später Studium), Youtube, Musik anhören und Filme zu schauen. Aber darauf spielt sie nicht.
Also ist kein Windows Ersatz. Inwiefern muss ich das verstehen?
__________________

Vergesst niemals, Freunde sind wie Kartoffeln. Wenn du sie isst, sterben sie.
venom73 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.06.12, 14:48   #5
slahn
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von slahn
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 643
Bedankt: 227
slahn ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ohne jetzt zu sehr ins Detail zu gehen (wenn es dich interessiert, hast du [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ] einen netten Artikel, zudem bin ich dann wohl doch zu sehr ins Detail gegangen) aber hinter den meisten Linux-Distributionen steht halt einfach keine Firma, sondern eine Gemeinschaft. Somit wird hier der Benutzer nicht als Kunde gesehen, sondern als Mitglied. Ein Kunde zahlt Geld und als Firma versucht man so viel Geld wie möglich zu machen, somit versucht man jeden Kundenwunsch zu erfüllen. Ein Mitglied muss sich in eine Gemeinschaft integrieren und man kann nicht verlangen, dass die ganze Gemeinschaft nur für dieses eine Mitglied "arbeitet". Die meisten verwenden Linux wegen der Freude am Basteln (Ich kann mir nicht einen Modeblaukasten kaufen und mich im Nachhinein beschweren, dass ich den Mist erst zusammenbauen muss, bevor ich damit spielen kann) oder aus Überzeugung ([ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]). Aber es gibt jetzt auch schon Distributionen, die versuchen, die ein Unternehmen zu denken oder sogar eines sind (z.B. [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]) jedoch auch hier bezahlt man meistens nichts und somit fällt auch hier der Vergleich zu einem Windows oder Mac-OS schwer.

Ich will auch nicht sagen, dass man mit einer Linux-Distribution, ein Windows nicht ersetzen kann, jedoch hat man wenig Freude, wenn man es immer wieder mit Windows vergleicht (... bei Windows war das aber so ...). Du wirst dir ja auch nicht ein Mobiltelefon gekauft haben und dann gejammert haben, dass du aber mit deinem Haustelefon nie Empfangsprobleme hattest. Unterschiedliche Dinge haben unterschiedliche Vor- und Nachteile.

Aber am Besten wird wohl sein, du versuchst es mal mit irgendeiner Distribution und entscheidest dich dann selbst. Einsteigerfreundlich sind: linuxmint.com, [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ] (wobei bei Ubuntu dann für die "schwache" Hardware, dann doch xubuntu.org oder lubuntu.net am besten sind). Ich würde dir einfach raten diese (oder auch [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]) einmal selbst zu testen und auch selbst zu entscheiden.
__________________
"[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]" (Klopfers Vater)
slahn ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.06.12, 22:26   #6
burnedhead
Wirklich kein Anfänger
 
Benutzerbild von burnedhead
 
Registriert seit: Mar 2011
Beiträge: 234
Bedankt: 381
burnedhead ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Jop, schließe mich Vorrednern an. Ich finde Linux Mint auch am Anfängerfreundlichsten (Und ich benutze Linux eher sehr selten).
__________________
burnedhead ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 12.06.12, 07:11   #7
The Cynic
Ist öfter hier
 
Benutzerbild von The Cynic
 
Registriert seit: Mar 2010
Ort: scheiß EU
Beiträge: 272
Bedankt: 169
The Cynic ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Alter Laptop und Mint??? Zudem hat Mint ständige Hänger mit der Softwareverwaltung.
Puppy Linux wäre meine Empfehlung. Klein und Einsteigerfreundlich.
__________________
this world is totally fugazi
The Cynic ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 14.06.12, 22:27   #8
abibubaba
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2011
Beiträge: 6
Bedankt: 5
abibubaba ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Es gibt von Zorin eine Ubuntu basierte Distribution, die tatsächlich einen Look Changer hat, bei dem Du mit einem Klick das Aussehen ändern kannst. Zur Wahl stehen : Windows 7, XP, Vista, 2000, Mac OS X or Linux (GNOME). Zumindest XP - und MacOS X - Look sind in der kostenlosen Version dabei. Für ältere Hardware Zorin 6 Lite, hat in der Free Version den WinXP Look dabei.

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Würde Dir aber PCLinuxOS empfehlen! Die KDE Version wenn es Windows ähnlich sein soll oder die LXDE Version, wenn Dir eine klassische Win98/ME-ähnliche Desktop-Oberfläche ohne viel Schnik-Schnak ausreicht, die dafür aber sehr leicht, ressourcen schonend und super schnell ist. Kannst Du auch mit themes einfach aufhübschen (z.Bsp. Shiki Colours oder Shiki Brave) und eventuell ein Dock installieren (als Schnellstarter Ersatz) Z.Bsp. Wubi, Docky oder KWN oder einfach ein 2.Panel installieren. Als Kompriss dazwischen gibt es noch eine XFCE-Version. Optisch ansprechender als die LXDE Version, jedoch deutlich ressourcen schonender als die KDE Version.

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

PCLinuxOS ist eine Rolling Distro, d.h. wird ständig aktuell gehalten und es sind so gut wie keine Neuinstallationen notwendig. Außerdem ist von Haus aus schon alles dabei was man benötigt (software, treiber, codecs,...) oder kann aus den Repos einfach nachgeladen werden (Software Pakete, themes, ...). Um das System aktuell zu halten den "update-notifier" installieren und einmal konfigurieren, dann wird das System ständig aktuell gehalten (man muß lediglich das Passwort eingeben). Kommt sogar eine meiner älteren Tanten problemlos mit klar und ich muß mich nicht mehr ständig mit ihrem WinXP rumärgern

Bei der Software selber gibt es übrigens so gut wie keine Unterschiede zwischen den Win$ und Linux Versionen. Browser: Opera, Firefox, Chromium (Chrome); Email : Thunderbird; Office: OpenOffice, Libre Office oder am besten Softmaker Office 2008 (gibt es kostenlos; sieht aus wie MSOffcie 2003 ist aber imho durchdachter, intuitiver zu bedienen und läuft auch viel besser; Videos : VLC Media Player (alternativ Gnome MPlayer).

Kannst Dir ja Virtual Box installieren (gibt es auch für windows), die iso-Dateien herunterladen und Dir das Ganze vorab in einer Virtuellen Maschine mal anschauen.

Falls Du dann mal iwann die gängigsten Linux Desktop Oberflächen anschauen willst, einfach die Hybryde Linux iso runterladen (siehe Distrowatch.com) um die verschiedenen Oberflächen zu testen (Enlightenment, GNOME, KDE, LXDE, Openbox, Unity, Xfce, FVWM).

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
abibubaba ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.06.12, 01:55   #9
e23ed
Anfänger
 
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 18
Bedankt: 22
e23ed ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
erstmal muss ich klar stellen das ich gar keine ahnung habe vom Linux
Das ist weder schlimm noch besonders gut.

Zitat:
Also meine frage ist dies: meine Stieftochter [...] Lappi und wir können kein neuen leisten. Da XP sehr viel Festplatten platz [...] dachte ich an Linux als OS.
Ich frage mich immer warum Linux einen so guten Ruf hat (wenig anspruchsvoll dafür stabil sicher und je nach einstellung leistungsstark) es aber keiner nutzt.
Prinzipiell setzt eine Opensource-Linux-Distro der Phantasie, was die Oberfläche angeht, keine Grenzen. Du würdest mit Sicherheit bei devianart oder anderswo einen recht gelungenes win-theme finden.
Jedoch ist Windows MS-Dos, bzw mittlerweile ein Win NT-system.
Linux hingegen ist ein unixoides System.
Was das im genauen heißt, brauchst du fürs erste gar nicht zu wissen, aber sollte dir dieser grundlegende Unterschied direkt verdeutlichen, dass du mit viel Aufwand ein grundlegend anderes System auf einem, an sich funktionsfähigen und auch intuitiv bedienenbaren System, nachahmen willst/musst.
Ob das in die Hose gehen wird, wage ich nicht zu beurteilen, auch wenn ich schwer davon ausgehe. Wichtiger finde ich aber hingegen das dieses Vorhaben schon in der Idee holpert. Es gibt mit den aktuellen Ubuntu, Linux Mint, Kubuntu, recht verspielte aber sehr einfach zu bedienende Pakete.
Mit einem Softwarecenter, kann man (bzw deine kleene) sich im grunde noch simpler als bei windows, die geläufigen programme (vom browser über videoplayer, icq-client, skype weiß der kuckuck noch alles) per *click* "installieren" und ebenso einfach und sicher per *click* wieder deinstallieren. Ohne das wie bei Windows, wenn man nicht acht gibt, die ganze registry langsam aber sicher vermüllt.

Also ich glaube momentan ist die anfängerfreundlichste Distro: ne aktuelle long-term-supported Ubuntu.
Das liegt nicht zwangsläufig an Debian oder Gnome, sondern eher daran (aber ist auch nur meine Einschätzung), dass man sich ohne viel Vorbereitung ins 'kalte Wasser' stürzen kann, sprich: learning by doing.

Durch die recht produktive Community [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ] sollte man sich als Anfänger ganz gut zurechtfinden. Falls einem alles nichts weiter bringt gibt es, bevor man sich nen alten UniX-Wälzer kaufen muss, noch ein passables Forum.


Nicht dass ich annehme, dass du oder deine Stieftochter sich voll in die Materie reinknien werden aber beispielsweise das Installieren von Theme-Paketen aus Drittquellen oder sonstiger Tinnef sind, wenn man wirklich noch nie mit was anderem als Win gearbeitet hat, von den Abläufen was anderes als einfach nur *blabla.exe* auszuführen und meistens nicht zu wissen wohin das Paket eigentlich entpackt wird und welche Dateien eigentlich wohin installiert werden.


Welche Distro für dich die optimale ist, lässt sich nicht beantworten. Meistens ist es so, dass viele sich ihre eigene aus diversen Komponenten zusammenbasteln. So wird es, wenn Linux dich überzeugt, bei dir bestimmt auch sein. Für nen kleines Internetmaschinchen das Musik und Filme abspielen soll, reicht aber ne aktuelle Ubuntu-Version bei weitem aus.

Viel Erfolg bei dem Vorhaben, meld dich wenns was neues gibt. wird schon schiefgehen.
e23ed ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.06.12, 06:37   #10
venom73
Mitglied
 
Benutzerbild von venom73
 
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 314
Bedankt: 501
venom73 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich danke Euch für die viele Vorschläge und Tips. Sie überlegt es sich noch im ganzen welche es sein soll usw.

Ich persönlich würde gerne mal versuchen mit Linux arbeiten, jedoch habe ich zuviele Programme und Spiele die nur auf Windows laufen. Aber hab schon Ubuntu per Live CD angeschaut und muss sagen das ich es vom Design her besser finde als Windows
__________________

Vergesst niemals, Freunde sind wie Kartoffeln. Wenn du sie isst, sterben sie.
venom73 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei venom73:
saschaw. (13.03.18)
Ungelesen 16.06.12, 12:32   #11
venom73
Mitglied
 
Benutzerbild von venom73
 
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 314
Bedankt: 501
venom73 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Es nicht nur um Anwendungen, sondern auch um Spiele. Wie gesagt Linux Design ist besser als Windows^^
__________________

Vergesst niemals, Freunde sind wie Kartoffeln. Wenn du sie isst, sterben sie.
venom73 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 19.03.18, 12:31   #12
rommi
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Dec 2009
Beiträge: 122
Bedankt: 160
rommi badet gern in der Kläranlage! | 402 Respekt Punkterommi badet gern in der Kläranlage! | 402 Respekt Punkterommi badet gern in der Kläranlage! | 402 Respekt Punkterommi badet gern in der Kläranlage! | 402 Respekt Punkterommi badet gern in der Kläranlage! | 402 Respekt Punkte
Standard

Hallo Venum73,
alter Lappi, vermutlich ziemlich leistungsschwach, da kann ich Dir "Peppermint OS" wärmstens empfehlen! Ich habe für mein ebenfalls sehr leistungsschwaches Netbook etliche Distributionen ausprobiert, auch die hier schon genannten Kandidaten, und bin nun endgültig bei "Peppermint OS" hängengeblieben. Es startet sehr schnell, verbraucht nach dem Start gerade mal um die 230 MB und sieht trotzdem sehr schön aus. Es basiert auf Ubuntu, läuft extrem stabil und durch die Softwareverwaltung kannst Du alles sehr einfach nachinstallieren was Du an Software brauchst. Schau es Dir mal an!

Gruß
rommi
rommi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Ungelesen 26.03.18, 15:24   #13
rkrk
Anfänger
 
Registriert seit: Feb 2018
Beiträge: 3
Bedankt: 0
rkrk ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Linux mint(GNOME version) installieren(bestes anfänger linux) und dann einfach die seite auscheken [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ] und notfalls einfach talisman per wine nutzen
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
rkrk ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.03.18, 12:43   #14
alicepuper
Newbie
 
Registriert seit: Aug 2014
Beiträge: 85
Bedankt: 68
alicepuper ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von The Cynic Beitrag anzeigen
Alter Laptop und Mint???
Zitat:
Zitat von rkrk Beitrag anzeigen
Linux mint(GNOME version) installieren(bestes anfänger linux) und dann einfach die seite auscheken [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ] und notfalls einfach talisman per wine nutzen
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Warum graebst du nen alten Thread aus, wo schon ueber Mint geschrieben wurde? Liest du dir auch alte Beitraege durch oder andere Threads durch?
Wurde schon in einigen Threads hier geschrieben, dass Mint sehr Ressourcenfressend ist, bei einem Thread von 2012, kannst du kein Mint von heute mit der damaligen Hardware, die damals schon als Alt definiert wurde betreiben.
Da gibt es bessere Linux-Distris fuer Einsteiger mit schwacher Hardware, z.B. Lubuntu, Linux Lite, Zorin lite oder die anderen weiter oben erwaehnten Puppy. Auch Bodhi Linux ist nicht so Anspruchsvoll wie gerade Mint
alicepuper ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:03 Uhr.


Sitemap

().