myGully.com Boerse.SX
Zurück   myGully.com > Talk > Wissenschaft
Seite neu laden

Wasserversorgung: Diese Flasche macht aus Luft Wasser

Willkommen

myGully

Links

Forum

 
Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 22.06.16, 22:15   #1 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von TinyTimm
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: in der Wildnis
Beiträge: 5.583
Bedankt: 11.238
TinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 21046 Respekt Punkte
Standard Wasserversorgung: Diese Flasche macht aus Luft Wasser

Zitat:
Wien (Österreich). Fontus Ario ist ein flaschenähnlicher Behälter, der sich durch Kondensation selbst mit trinkbaren Wasser befüllt. Damit ist Fontus Ario nicht nur ein geniales Gadget beim Wandern, Fahrrad fahren oder Campen, diese Technik kann auch Menschen in wasserarmen Regionen den Zugang zu sauberen Trinkwasser ermöglichen in dem es als eine Art tragbarer Wasserbrunnen fungiert.


Kondensation: Wasser aus der Luft gewinnen

Die Idee hinter Fontus Ario ist nicht neu, im Gegenteil: Sie ist bereits seit Jahrhunderten bekannt und wird auf ganz unterschiedliche Weise angewendet. Es wird lediglich die Feuchtigkeit aus der Luft kondensiert, die anschließend als Trinkwasser genutzt werden kann.

Neu ist allerdings, dass diese Technik zum ersten Mal ein kleines und tragbares Format besitzt und ohne einen festen Stromanschluss auskommt.

Fontus Crowdfunding Video: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

So funktioniert die Flasche im Detail

An der Spitze der Flasche ist ein Ventilator verbaut. Mit Hilfe einer angeschlossenen Solarzelle wird dieser angetrieben und saugt Luft an. Die Energie der Solarzelle wird zusätzlich dafür benutzt, die Luft abzukühlen und lässt so das Wasser kondensieren.

Tests haben gezeigt, dass die Flasche am besten bei Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit zwischen 80 und 90 Prozent funktioniert. Unter diesen Umständen konnte die Flasche in einer Stunde etwa einen halben Liter Trinkwasser produzieren.

Fontus Ario verfügt zudem über einen eingebauten Filter. Dieser verhindert, dass Staub und kleine Tiere in das kondensierte Wasser gelangen. Zukünftige Versionen der Flasche sollen zudem über einen Aktivkohle-Filter verfügen. So produziert die Flasche auch in Regionen mit schlechter Luftqualität trinkbares Wasser.

Bisher handelt es sich bei Fontus Ario jedoch nur um ein Produkt, welches sich noch in der Konzeptionsphase befindet. Erscheinen soll die Flasche dann bis zum Jahr 2017.
Quelle: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
TinyTimm ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.06.16, 01:27   #2 (permalink)
Anfänger
 
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 26
Bedankt: 8
jjjuno ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Sry, aber nette Idee, doch kompletter Schwachsinn. Heutige Luftentfeuchter die entfernt an diese Effizienz heranreichen brauchen mindestens 140W, und damit sind Geräte gemeint mit >10kg Leergewicht und entschsprechenden Ausmaßen (Kondensationsfläche), das ganze unter Idealbedingungen...
Für 140W brauchst du (auch unter Idealbedingungen) moderne Solarpanels mit mindestens 0,8 m² Fläche.

Jetzt schau dir mal die Dimension des Entfeuchters und des Solarpanels an.
Naja, für die Entwickler lohnt sichs auf alle Fälle.

Weniger schwamminge, detaillierte und anschaulichere Erklärung:
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
jjjuno ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei jjjuno bedankt:
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:22 Uhr.


Sitemap

().