myGully.com Boerse.SX
Zurück   myGully.com > Talk > Reallife
Seite neu laden

Mit dem rauchen aufhören - Wer hat's (nicht) geschafft?

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 16.08.14, 12:12   #36
piepmal
Anfänger
 
Benutzerbild von piepmal
 
Registriert seit: Jul 2014
Beiträge: 20
Bedankt: 83
piepmal ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

hab mir vor fast neun jahren das rauchen abgewöhnt. und hab davor fast 36 jahre lang gut 1,5 schachteln am tag verqualmt. ich habe es mit pflaster geschafftt, wobei ich mir allerdings nicht ganz sicher bin, ob in den pflastern wirklich etwas drin ist, was hilft oder ob das bloß einbildung und damit geldschneiderei ist. fakt ist jedenfalls, dass ich seitdem rauchfrei bin. und es auch bleiben werde.
piepmal ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.08.14, 21:31   #37
hackpsx
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2008
Beiträge: 5
Bedankt: 2
hackpsx ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

<hi war wie du ... echt schlimm.. gehe mal auf die seite von Prodopa... das kostet 180-190 € aber die lohnen sich ohne qualen erleiden zu müssen... das ist eine sitzung von vier stunden mit bis zu 50 anderen personen... ein wenig gebabbel was man eh schon weiß aber nochmal gesagt bekommt dann wird in der pause die letzte zigarette geraucht man geht rein bekommt sieben spritzen ins ohr was überhaupt nicht weh tat nd dann eine hyphnose in der man alles mitbekommt und fertig man hat absolut kein verlangen mehr nach einer Zigarette....
hackpsx ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.08.14, 11:27   #38
Temposünder
Bugfixer
 
Benutzerbild von Temposünder
 
Registriert seit: Dec 2011
Ort: Larsaf 3
Beiträge: 83
Bedankt: 35
Temposünder gewöhnt sich langsam dran | 35 Respekt Punkte
Standard

Mit dem Rauchen aufhören ?

Waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens !

Mehari´s Original Java - mit Java Besuki-Deckblatt , bester maschinengerollter Zigarillo am Markt - 200 Stück im Monat reichen mir ...
__________________
Geschichte ist nichts anderes als die Unfallchronik der Menschheit .
Temposünder ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.08.14, 15:18   #39
Setchan
Profi
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1.900
Bedankt: 1.577
Setchan badet gern in der Kläranlage! | 351 Respekt PunkteSetchan badet gern in der Kläranlage! | 351 Respekt PunkteSetchan badet gern in der Kläranlage! | 351 Respekt PunkteSetchan badet gern in der Kläranlage! | 351 Respekt Punkte
Standard

190€ Für so eine sitzung? Ne dann bleib ich lieber aus eigener WIllenskraft rauchfrei.

Seit 8 Tagen nu keine Zigarette mehr angepackt. Habe mir extra den urlaub für ausgesucht weil ich den diesmal hauptsächlich zu haus für filme und zocken nutzen wollt. Und grade dabei rauch ich eigenltich immer unmengen.
ersten 2-3 Tage waren noch fies weil ich aus gewohnheit immer zu ner schachtel greifen wollte die nich da war^^
Aber jetzt kein thema mehr. Und es ist ja mitm rauchen kaum anderes als gewohnheit.
Setchan ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.09.14, 18:01   #40
inf0900
Newbie
 
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 90
Bedankt: 19
inf0900 sollte auf gnade hoffen | -31 Respekt Punkte
Standard

Bin auch cirka 8 Jahre rauchfrei im Schnitt 2 Schachteln marlboro am Tag standardmäßig weg gehustet, das ganze 18 Jahre lang, am Wochenende waren es meist 3-4 Schachteln (pro Abend) zeitweise.
Als ein bekannter von mir an Lungenkrebs starb kniff ich die Arschbacken zusammen und hörte damit auf.

Hatte damals eigentlich keine Probleme damit nur Rauchen zerstört nicht nur die Lunge sondern sorgt für eine massive Gewichtszunahme in vielen Fällen nachdem man aufhört damit, war leider auch bei mir so ehe man sich versah hatte man 15kg mehr Gewicht.

Das in weiterer Folge natürlich zu Schmerzen führte Bandscheiben usw... da kam eine enorme Belastung auf das 'Fahrgestell' und dementsprechend leidet man eben auch durch das Übergewicht.

Hatte vor dem Rauchen cirka 97kg danach um die 115-121kg am ende, hatte ein halbes Jahr mit Training (Cardio) und danach Muskelaufbau (bis heute) gebraucht bis ich cirka 13 kg wieder abgenommen hab.
Bin heute glücklicherweise nach der Raucher und Fressorgien Hölle wieder auf meine 95-97kg bis ich das gewicht wieder hatte dauerte es ewig das hatte ich alleine der scheiss Zigarette zu verdanken.

Hab danach mein Leben total umgekrempelt und bin heute sehr aktiv sportlich 4-5 x pro Woche Joggen, Krafttraining auch Ernährungs technisch total umgestellt, sehr wenig gegrilltes, gebratenes oder Friteusen zeugs ...
Viel Eiweiß und pflanzliche Fette, Ballaststoffe und Kohlenhydrate am morgen stehen bei mir seit dem Zeitpunkt wo ich mich von der Zigarette getrennt habe auf dem Speiseplan.

Beste Entscheidung die ich traf in meinem Leben, das Rauchen aufzugeben mir wurde erst später bewusst das Rauchen nicht nur eine Sucht ist sondern zwei, der Kampf nachdem rauchen gegen das viele Essen ist der nächste schwere Kampf den viele führen.

Darüber sollte man sich stehts im klaren sein (merkt man aber erst meist ab einem gewissen Alter) da ist es jedoch meist zu spät und im nachhinein ist man immer gescheider
inf0900 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.09.14, 11:14   #41
Smasher777
Anfänger
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 33
Bedankt: 1.013
Smasher777 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Wenn man aufhören will, muss man es auch WOLLEN. Steckt ja eigentlich in dem Satz schon drin

Aber: Es erfolgt ein körperlicher Entzug, da braucht man sich nichts vormachen. Und ich rede nicht vom Nikotin - Nikotin ist noch der harmloseste Stoff in einer Zigarette!

Ich glaube den meisten ist gar nicht bewusst, was in einer Kippe alles drin ist. Nur um mal einige wenige von über 4000 (!) Schad- und Giftstoffen zu nennen, von übrigens mehr als 300 als krebserregend nacherwiesen sind:

- Antidepressiva (!)
- Zucker
- Alkohol
- Kakao
- Teer
- Schwermetalle
- Blei

...die Liste ist endlos.

Jetzt mag man ja denken .. naja, Zucker und kakao .. ist doch toll? Ist doch bestimmt nicht so schädlich?

Falsch...das Zeug wird verbrannt und dabei ist es eben hochgradig krebserregend.

Aber worauf ich eigentlich hinauswollte sind die enthaltenen Antidepressiva. Googelt ruhig mal danach, es ist wirklich so.

Jetzt macht euch mal bewusst, so wie es in meinem Fall ist, ihr habt das Zeug 20 Jahre lang bei jeder Gelegenheit eingepfiffen.
Und von heute auf morgen ist Schluss damit, dein Körper bekommt nichts mehr davon.

Es ist sicherlich so, dass jeder mensch anders darauf reagiert - nicht wenige bemerken vom Entzug nichts oder so gut wie nichts, andere hingegen machen einen richtigen Entzug durch. So wie bei mir.

Ich bin in ein richtiges Loch gefallen, es dauerte bei mir mehrere Wochen, bis sich mein Körper und vorallem die Psyche damit abgefunden hatte.

Aber ich kann euch nur sagen - haltet durch, das geht vorbei!

Heute dampfe ich nur noch, aus Lust an dem Ritual und am Dampf.
Ja, ich dampfe mit Nikotin - aber nur, weil ich mit 0er Liquid keinen Flash verspüre, der mir aber wichtig ist.

Aber der springende Punkt ist - ich bin nicht mehr abhängig.

Ich kann (und habe auch schon) völlig problemlos aufs dampfen verzichten, ohne das ich wie früher die Schmacht nach einer Kippe (oder in dem Fall die Dampfe) verspüre.

Früher: 1 Stunde ohne Rauchen? Undenkbar. Ich MUSS jetzt eine quarzen!!

Heute: Jetzt hab ich grade Zeit,Lust und die Möglichkeit zu dampfen, also mach ichs.

Egal ob ihr komplett aufhört oder Dampfer werden wollt - tut es einfach.

Kippen töten euch und es ist kein schöner Tod!
Smasher777 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.09.14, 11:41   #42
RioG
Anfänger
 
Benutzerbild von RioG
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 18
Bedankt: 8
RioG ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Habe vor zwei Monaten mit dem Rauchen aufgehört. Knapp eine Schachtel pro Tag habe ich geraucht, 10 Jahre lang. Ich habe den Absprung mit dem Nicorette Spray geschafft (3 Wochen lang benutzt)
Kann ich nur weiterempfehlen, zwar teuer aber bei mir hat es sensationell geholfen (keine Entzugserscheinung), keine Suchtverlagerung wie man es oft hört. Konnte den Spray fliessend absetzen bzw. habe ihn mit der Zeit immer öfters vergessen.
RioG ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.09.14, 13:21   #43
BurnIt
☮☮☮☮☮
 
Benutzerbild von BurnIt
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 73
Bedankt: 495
BurnIt ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich habe 5 Jahre aktiv geraucht.
Eines Tages ist mir klar geworden das mein Leben mir zu wichtig ist und mir Rauchen ohne Zweifel Lebensqualität nimmt. Mit dieser Einsicht konnte sofort aufhören und bin jetzt seit zwei Jahren Clean. Es viel mir überhaupt nicht schwer bei mit stand die Entscheidung fest - ich werde nie wieder Rauchen (außer Ganja^^)
Ich würde aber niemals Rauchen als was schlechtes ansehen ich mein es war schon ein extrem geiles Gefühl zu Rauchen aber der Preis dafür ist mir einfach zu hoch gewesen. Ich kann es vollkommen verstehen wenn einer lieber Raucher sein möchte deswegen regen mich diese Nichtraucher gesetzte auch so auf.
BurnIt ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.10.14, 08:55   #44
deltagamerpaul
Anfänger
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 2
Bedankt: 0
deltagamerpaul ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von .:|RAT|:. Beitrag anzeigen
Rauch seit ich 13 bin und kann es einfach nicht lassen. Hab vor 5 Jahren das letzte mal versucht aufzuhören für exakt 2,5 stunden. es ist einfach nur zu kotzen und ich könnte mir bei jeder
zigarette in die fresse hauen!!!

"Endlich Nichtraucher" gelesen, für super befunden! Weitergeraucht...pffff

E-Zigarette...tolle erfindung!!! nach viel lesen drüber, gelassen! grmbl

Krebs, ich habe solch eine verdammte scheiß angst davor, dass ich manchmal abends im bett liege
und ich nicht mehr schlafen kann...(erfahrungen mit gesammelt, andere geschichte)

raucherbein heißt nur so, kommt nicht vom rauchen (wiki für nachschlagen)

Ich schaff das irgendwie einfach nicht. und jedem der sagt "einfach aufhören, ging bei mir auch"

könnt ich verprügeln.
wir sterben alle später oder früher und immer fleisig weiter rauchen damit die lunge geteert wird und der krebs nicht ausrutscht
deltagamerpaul ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.10.14, 11:06   #45
nichtecht
oder doch?
 
Benutzerbild von nichtecht
 
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 454
Bedankt: 267
nichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punkte
Standard

Ich habe auch vor 3 Monaten aufgehört zu rauchen und seitdem nicht einmal das Verlangen danach gehabt, läuft also sehr gut bisher.

Wie?
Mehr oder weniger Spontan, ich hatte noch 1 Schachtel über (Hab immer 1 Schachtel am Tag geraucht gehabt) und sagte mir einfach das ich danach aufhöre.
Es gab keinen Grund dafür, versucht hatte ich es auch schön öfter. Habe bis dato auch 12 Jahre geraucht.
Ich weiß auch nicht woran es lag oder liegt das es diesmal so unglaublich reibungslos abläuft, denn bei den Versuchen davor hatte man schon hin und wieder das Verlangen.

Naja wie dem auch sei, einfach weiter versuchen und irgendwann klappt das auch bei euch. Wobei ich nicht behaupten will das ich schon davon weg bin, was sind schon 3 Monate?
Zumal ich schon einmal so lange durchgehalten habe, aber dann durch den Konsum, am Wochenende, von Alkohol hatte mir das zunichte gemacht.

Aber auch hier kann ich jetzt nur positiv berichten, habe in den 3 Monaten einmal was getrunken und siehe da, auch kein Verlangen gehabt, daher toi toi toi
Ihr packt das auch.

Ach und zu diesen "Nichtraucherprogrammen".
Die sind eigentlich nicht schlecht, hatte auch mal eins gemacht und eine Zeit lang nicht geraucht, das nicht "rückfällig" werden nach einigen Tagen/Wochen ist wohl das schwerste.
nichtecht ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 10.10.14, 21:14   #46
B4CL
Anfänger
 
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1
Bedankt: 0
B4CL ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich bin schon seit 2 Jahren Nichtraucher.

Um auch beständig zu bleiben hat es ungemein geholfen das die Kollegen mit denen ich z.B. Mittagspause mache dabei nicht rauchen. War bei uns so ein Gruppenprojekt so gesagt.
Manche schwören darauf durch die E-Zigarette rauchfrei zu werden was ich irgendwie nicht nachvollziehen kann. Aber wenn es hilft dann hilft es

Aber viel Glück allen noch auf ihrem Weg
B4CL ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 15.10.14, 18:43   #47
Trespassing
Gast
 
Benutzerbild von Trespassing
 
Registriert seit: Oct 2014
Ort: In a country with a puppet government under the rule of the United States.
Beiträge: 21
Bedankt: 3
Trespassing ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Bin seit 01.01.2014, etwa 6.30 Uhr morgens Nichtraucher.

Ich hab immer wieder Phasen, in denen ich mir eine Zigarette wünsche, aber mittlerweile bemerke ich das kaum mehr. Meiner Meinung nach wird man die Sucht sowieso niemals wieder los. Man lernt nur, sie zu ignorieren.

Ich bin extrem froh, nicht mehr zu rauchen, und es spricht seit dem ersten Tag absolut nichts dafür, das ich wieder anfange, trotz der nachfolgenden Äußerungen, die ich auch nur und ausschließlich für diesen Beitrag in mein Bewusstsein rufe.

Alle Aussagen beziehen sich auf Zigaretten ohne zusätzliche Inhaltsstoffe, zB die von Lucky Strikes ohne Zusätze rot oder American Spirit blau und grün.
Etwas anderes habe ich nicht geraucht, und würde ich wohl auch nie, falls ich unter bestimmten Bedingungen wieder anfangen würde.
Ausnahme: Cannabis (das letzte Mal vor etwa 20 Jahren) und Wasserpfeifen (rauche ich durchschnittlich etwa zwei innerhalb von drei Jahren)

Wenn jemals eine gesunde Zigarette erfunden werden würde, die auch nach mehr als einem Monat noch "schmeckt", dann würde ich wieder anfangen, denn insgesamt war es ein tolles Gefühl.

Oder wenn ich wüsste, ich muss in einem Monat sterben.

Hätte ich hingegen noch sechs Monate zu leben, würde ich mit dem Rauchen erst im fünften Monat anfangen, denn wenn man es zu lange macht, tauscht sich der coole Geschmack und der geile Geruch beim Anzünden der Zigarette gegen ein ein Kloaken-Geschmack und einem Geruch nach verbranntem Papier aus.

Außerdem fängt man nach mehr als einen Monat selber an zu stinken, und auf der Zunge macht sich ein erster, bräunlicher Belag bemerkbar.

Die Zigaretten-Ersatz-Teile (E-Zigaretten) kommen für mich hingegen nicht in Frage.
Ich finde die Teile irgendwie lächerlich, uncool, nicht entspannend.
Trespassing ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.10.14, 11:01   #48
nichtecht
oder doch?
 
Benutzerbild von nichtecht
 
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 454
Bedankt: 267
nichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punkte
Standard

Also das was Tespassing da schreibt würde ich nicht als Vorbild nehmen.
Alleine die Tatsache das er anfangen würde "wenn"...
Das zeigt doch das du noch lange nicht über den Berg bist, scheinst ja nicht einmal geistig in der Lage zu sein nach 10 Monaten. Ich will nichts herauf beschwören, aber scheint bei dir nur eine Frage der Zeit zu sein bis du wieder Raucher bist.

Auch die Aussage das man die Sucht niemals wieder los werden soll halte ich für absoluten Schwachsinn.
Hab nach wie vor nicht einmal das Verlangen gehabt je wieder son Scheiß-Ding in den Mund zu nehmen, das selbe auch bei den Leuten die aufgehört habe die ich privat kenne (die nebenbei bemerkt schon weit aus länger nicht mehr rauchen als ich).
Bei dir stimmt die mentale Einstellung vorne und hinten nicht, sorry!
nichtecht ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.10.14, 15:20   #49
Trespassing
Gast
 
Benutzerbild von Trespassing
 
Registriert seit: Oct 2014
Ort: In a country with a puppet government under the rule of the United States.
Beiträge: 21
Bedankt: 3
Trespassing ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Sich hinter seiner Angst, wieder rückfällig zu werden, zu verstecken, ist sicher eine großartige Leistung

Jedem das Seine.

Ob ich das Thema hinter mir habe, wird sich erst und ausschließlich dann rückblickend zeigen, wenn ich tot bin. Für alles andere braucht man Hellseher, und davon gibt es keine wirklich überzeugenden.

Mir persönlich ist es eben wichtig, meine Bedürfnisse zu kennen, auch dann, wenn ich sie abgelegt habe oder ihnen niemals nachgehen kann oder werde.
Ich würde auch gerne mal wieder mit meiner Ex bumsen - deswegen werde ich es vermutlich (siehe oben) trotzdem nie wieder machen, selbst wenn sie dies auch wollen würde.

Wichtig ist, wie man mit seinen Überzeugungen seine Ziele erreicht. Und bisher hat das mit meinem "Schwachsinn" und meiner "mentalen Verwirrung" recht gut funktioniert.

Die Aussage, ob die Sucht nun wirklich komplett verschwindet, oder ob sie "nur" überwunden wird und man sich an sie gewöhnt, ist übrigens weit verbreitet.
Einen eindeutigen Erkenntnisstand gibt es in der Psychologie derzeit nicht darüber. Eine mir bekannte Ausnahme: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ].

Bei denen gilt mittlerweile als gesichert, das die psychischen Spuren einer Sucht vollkommen verschwinden.
Bei Alkohol hingegen wird deutlich, das es nicht immer so ist. Auch nach zwanzig Jahren kann selbst der überzeugteste Anti-Alkoholiker immer noch rückfällig werden.
Trespassing ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.10.14, 16:09   #50
nichtecht
oder doch?
 
Benutzerbild von nichtecht
 
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 454
Bedankt: 267
nichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von Trespassing Beitrag anzeigen
Sich hinter seiner Angst, wieder rückfällig zu werden, zu verstecken, ist sicher eine großartige Leistung

[...]
Was du dir so an den Haaren herbei ziehst ist interessant.

Hoffe aber das du niemals eine Selbsthilfegruppe oder ähnliches leiten musst, die Teilnehmer wären hoffnungslos verloren.
nichtecht ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.10.14, 21:33   #51
Trespassing
Gast
 
Benutzerbild von Trespassing
 
Registriert seit: Oct 2014
Ort: In a country with a puppet government under the rule of the United States.
Beiträge: 21
Bedankt: 3
Trespassing ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Deinen geistigen und intellektuellen Zustand betrachtet hast Du ja bereits Erfahrung mit solchen Gruppen.

Vielleicht findest Du ja mal einen halbwegs fähigen Dozenten / Gruppenleiter. Ansonsten melde Dich einfach, ich schau mal, was ich noch retten kann.
Trespassing ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.10.14, 21:57   #52
douploader
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 179
Bedankt: 265
douploader hatte eine beschämende und traurige vergangenheit | -1 Respekt Punkte
Standard

Habe es auch nach vielen Versuchen endlich vor knapp 2 Jahren mit dem Buch von Allen Carr "Endlich Nichtraucher" geschafft. Er hat das einfach alles logisch und nachvollziehbar erklärt, dass man keine Angst mehr hatte vor dem Entzug ect. Da ich überhaupt kein Bock mehr hatte aufs Rauchen, habe ich mir das Buch in einem Tag durchgelesen und hab direkt aufgehört. Die Druckkosten haben sich auch ausgezahlt, hab es mir als E-Book ausgedruckt.

Habs heir auch zum Download bereit:
douploader ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.10.14, 22:32   #53
nichtecht
oder doch?
 
Benutzerbild von nichtecht
 
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 454
Bedankt: 267
nichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punkte
Standard

Trespassing, die letzten beiden Post von dir begannen mit einer Unterstellung und einer persönlichen Beleidigung und du willst das dich jemand ernst nimmt?
Du scheinst schnell die beleidigte Leberwurst zu spielen wenn Leute nicht deiner Meinung sind.
Deine Vergleiche waren auch recht mager, da du jedes mal Äpfel mit Birnen verglichen hast.
nichtecht ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.10.14, 09:38   #54
Trespassing
Gast
 
Benutzerbild von Trespassing
 
Registriert seit: Oct 2014
Ort: In a country with a puppet government under the rule of the United States.
Beiträge: 21
Bedankt: 3
Trespassing ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Erst einmal: ich will gar nichts von anderen Leuten.

Es gibt für meine Begriffe mehr als ausreichend Menschen, welche ich schätze und respektiere, und jene nehmen mich mindestens genau so ernst wie ich sie.

Allen anderen Menschen versuche ich mit Höflichkeit und Distanz zu begegnen. Wenn das nicht möglich ist, versuche ich zumindest, den betreffenden Menschen mit dem Verhalten zu begegnen, mit dem ich mich gemäß meiner Auffassung konfrontiert sehe. Einfach gesagt: ich passe mich an meine Umgebung an.
In vielen Bereichen funktioniert das ganz gut, in vielen aber auch nicht.
So ist das Leben.

Fremden Menschen gegenüber bin ich immer recht vorsichtig mit bestimmten Ausdrücken. Ich mag es nicht, Menschen zu kategorisieren oder abzuwerten, außer zu Verteidigungszwecken.
Nicht direkt. Nicht indirekt.

Zitat:
Zitat von nichtecht Beitrag anzeigen
[...] scheinst ja nicht einmal geistig in der Lage zu sein nach 10 Monaten. [...]

[...] Auch die Aussage das man die Sucht niemals wieder los werden soll halte ich für absoluten Schwachsinn. [...]
In meinem ersten Beitrag hier habe ich über mich und meine Meinung geschrieben. Ohne Bezugnahme auf andere.

In dem nächsten Beitrag - der kam von Dir - wurde meine geistige Leistung als unzureichend bezeichnet; und meine im wissenschaftlichen Bereich nicht geklärte und zugegeben umstrittene Meinung wurde als "Schwachsinn" bezeichnet.

Hätte man hier vielleicht auch lieber "unsinnig", oder einfach das Wort "falsch" verwenden können?

Meine zwei letzten Posts sind nicht wirklich Teil meiner Persönlichkeit. Sie sind ausschließlich Selbstverteidigung, da ich mich angegriffen sah.
Kein feiner Zug, aber erfahrungsgemäß leider recht effektiv.
Ich möchte hier einfach nur mit machen. Teil der Community sein, aber ohne persönliche Beziehungen. Ich möchte meine Ruhe haben.

Seitdem wir uns auseinandersetzen, schreibe ich die Wörter "Du" und "Dich" immer noch groß. Ich mache das bewusst, und nicht ausGewohnheit heraus oder rechtschreibtechnischen Gründen. Wer mich kennt, weiß, das ich so etwas ausschließlich aus Respekt heraus mache.
Wenn Du also denkst, ich wäre beleidigt - ja, da hast Du recht.
Aber meinen Respekt vor anderen Menschen verliere ich deswegen dennoch nicht, auch wenn das manchmal leider so aussieht.
Trespassing ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Trespassing:
Ungelesen 17.10.14, 10:10   #55
nichtecht
oder doch?
 
Benutzerbild von nichtecht
 
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 454
Bedankt: 267
nichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktenichtecht zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punkte
Standard

Hätte ich statt "geistig", "körperlich" oder ähnliches geschrieben, wäre es ebenso eine falsche Aussage gewesen.
Es ist eben eine Kopfsache, und wenn man eben nach 10 Monaten noch so pessimistisch daher redet dann hat das nun einmal was mit dem "geistigen" Zustand zu tun, wie bei fast allem.
Wenn man natürlich nur den Nebensatz zitiert (somit das ganze aus den Kontext reißt) ist das verständlich das man sich angegriffen fühlt.

Das mit dem "Schwachsinn" bezieht sich wie man erkennen kann klar auf deine Meinung, nicht auf deine Person.
Wenn du dich dadurch angegriffen gefühlt hast tut es mir Leid, aber eigentlich sollte klar sein das es sich hier lediglich um die Meinungen handelt.
nichtecht ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei nichtecht:
Ungelesen 17.10.14, 16:46   #56
Trespassing
Gast
 
Benutzerbild von Trespassing
 
Registriert seit: Oct 2014
Ort: In a country with a puppet government under the rule of the United States.
Beiträge: 21
Bedankt: 3
Trespassing ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Es geht mir nicht darum, das Du das Wort "geistig" verwendet hast - in dem Kontext war es schon richtig. Ich finde einfach nur, das es hier niemandem zusteht, einen anderen Menschen oder / und seine Fähigkeiten geistig zu beurteilen, es sei denn, man kennt den anderen oder weiß einiges über ihn.

Wer weiß, vielleicht bin ich ja Therapeut, oder Pädagoge? Vielleicht brauche ich einfach alle Aspekte und Facetten des Bewusstseins, weil ich es allein aus beruflichen Gründen schon nicht verdrängen darf?

Sicherlich geht jeder anders mit solchen Dingen um. Die meisten Menschen wählen den Weg der Verdrängung. Das ist keineswegs schlecht, und in vielerlei Hinsicht auch effektiv und ratsam. Aber dieser Weg steht eben nicht jedem offen.

Zu dem "Schwachsinn" kann ich mich nur wiederholen: es ist nicht bewiesen, und die Experten streiten sich.
Warum?
Weil es eben nicht ausgeschlossen werden kann, das es eben kein Schwachsinn ist, und ich bin nun mal ein Vertreter der Theorie, dass in der menschlichen Psyche nichts verloren geht, sondern nur verdrängt wird. Krankhafte Veränderungen ausgeschlossen, natürlich.

Es gibt sehr viel, was dafür spricht, aber auch sehr vieles, was dagegen spricht.

Nachtrag: ich würde sagen, wir beenden das Thema. Ich gebe zu, ich habe mich emotional viel zu schnell aufheizen lassen. Das tut mir leid.
Ansonsten haben wir beide unsere Standpunkte ja geäußert. Meiner Meinung nach waren Deine sehr vernünftig, und meine zeigten einen von Dir vermutlich nicht beachteten Aspekt.
Trespassing ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei Trespassing:
Ungelesen 20.10.14, 09:38   #57
ete77
Newbie
 
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 79
Bedankt: 123
ete77 gewöhnt sich langsam dran | 14 Respekt Punkte
Standard

Ich habe auch von heut auf Morgen aufgehört nachdem mein Arzt mir sagte das der Husten in der Nacht vom Rauchen kam. Darauf hatte ich kein Bock.

Ich denke auch das langsames Entwöhnen und ähnliches beim Rauchen nix bringt. Du brauchst einen starken, klaren Verstand der vom Rauchmodus in den Nicht-Rauchmodus schaltet.

Kenne viele Positive Beispiele die es genauso auch geschafft haben und vorher viele Jahre rauchten. Mein Vater fängt an langsamer weniger zu Rauchen und nur noch 2 etc. jedoch fängt er dann immer wieder an.
ete77 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 31.10.14, 22:32   #58
schickler
Anfänger
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 2
Bedankt: 0
schickler ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

Hi,

habe vor 2,5 Jahren mit dem rauchen aufgehört. Habe damals so einen Raucherkurs besucht von prodopa. Nach dem Kurs keine Zigarette mehr geraucht. Kenne viele die es damit geschafft haben aber ist natürlich keine Garantie weil es individuell von der Person abhängt.

LG schickler
schickler ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 31.10.14, 23:39   #59
DerKarlHeinz
Fahrstuhlbenutzer
 
Benutzerbild von DerKarlHeinz
 
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 101
Bedankt: 75
DerKarlHeinz ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich habe nach 7 Jahren angefangen weniger zu rauchen und dann einfach aufgehört.

War hart, weil man ja seine Gewohnheiten hat zum Beispiel gerade die Kippe nach dem Essen aber das Nichtrauchen fängt im Kopf an. Wo kein Wille da halt weiter blauer Dunst

Zudem stand noch Nachwuchs ins Haus was auch ein guter Grund war, Geld spare ich dadurch aber nicht
DerKarlHeinz ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 03.11.14, 08:04   #60
musv
Ist öfter hier
 
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 261
Bedankt: 63
musv gewöhnt sich langsam dran | 79 Respekt Punkte
Standard

Ich hab's jahrelang probiert. Aber ich hab's nie hinbekommen, mit dem Rauchen anzufangen.

Vermutlich war ich zu geizig, oder es war einfach ein ekliger Geschmack.
musv ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 03.11.14, 20:21   #61
toonsteiner
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2013
Beiträge: 8
Bedankt: 2
toonsteiner ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

sorry.doppelpost !!
toonsteiner ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 03.11.14, 20:23   #62
toonsteiner
Anfänger
 
Registriert seit: Jul 2013
Beiträge: 8
Bedankt: 2
toonsteiner ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

ich rauche eher qualitativ . habe immer 2-4 verschiedenen selbstdreh-tabake mit eindrehfilter im einsatz.10-12 ziggies täglich reichen mir. reduziere jene seit jahren.
"fertigzigaretten"haben noch andere suchteregende wirkstoffe mit dabei, die die körper-aufnahme vom nikotin noch beschleunigen. oft ist der entzug DAVON schwerer als der reine nikotinentzug. geschmacklich auch kein vergleich zu selbstdrehtabak.

ausserdem HASSE ich entzüge jeglicher art und solange mich der doc nicht mit "daumen-unten"begrüsst,rauche ich mal einfach weiter.irgendwann bin ich mal bei 3-8 angekommen.ich denke,sterben werde ich an was anderes !!
toonsteiner ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.11.14, 21:15   #63
KingCool92
Anfänger
 
Registriert seit: Oct 2014
Beiträge: 9
Bedankt: 1
KingCool92 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard

vor 3 Monaten aufgehört.
Wie? Ging einfach nicht mehr, zu teuer...
KingCool92 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 06.11.14, 03:22   #64
yogabba
Anfänger
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 2
Bedankt: 0
yogabba ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Vor einem halben Jahr aufgehört. Habe davor für ca. 2 Jahre geraucht. Schmeckte mir nicht mehr wirklich und als die Packung leer war, hab ich mich entschieden, einfach aufzuhören.

Hab mir so einen Riccardo Vaporizer auf amazon gekauft. Die Liquids natürlich ohne Nikotin, weil wieso sonst auch aufhören. Nutz dass manchmal zu Hause beim Fernsehen oder so, weil die Bewegung, sprich der Akt des Rauchens noch im Kopf bei mir ist, aber der Nikotin Entzug war nach 3-4 Tagen um. Weiß ehrlich nicht was daran so schwer ist... Aber naja, verschiedene Menschen und so.

Auf jeden Fall, wers vor hat, lohnt sich.
yogabba ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.11.14, 22:06   #65
Rainbowknight
Anfänger
 
Benutzerbild von Rainbowknight
 
Registriert seit: Mar 2010
Ort: Bayern
Beiträge: 18
Bedankt: 5
Rainbowknight ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

18 Jahre geraucht, dann kam mein Sohn und ich hab aufgehört. Nun seit fast 4 Jahren rauchfrei.
Rainbowknight ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.11.14, 10:17   #66
Green Eagle
Anfänger
 
Registriert seit: Nov 2014
Beiträge: 9
Bedankt: 35
Green Eagle ist noch neu hier! | 5 Respekt Punkte
Standard

Ich habe gerne und viel geraucht. Ein schöner Whisky und eine schöne Zigarre frisch aus dem Humidor, was gab es schöneres. Und wurde Heute auch noch genüsslich 2 Schachteln rauchen, wenn da nicht die großkotzigen Kollegen gewesen wären, die ständig mit dem Rauchen aufhören wollten und versagt haben. Soviel Charakterschwäche konnte ich nicht verstehen und da hat man mir die "Pistole" auf die Brust gesetzt, soll es doch selber probieren. OK, damit das Genörgel aufhört habe ich mit dem Rauchen zwangsweise aufgehört Und musste feststellen, das sich die Lebensqualität verbessert hat !
Und was soll ich sagen ich halte seit über 7 Jahre durch !


So, jetzt der Nachteil den ich hatte, teilweise 25 kilo mehr auf der Waage innerhalb von 2 Jahren und fast 3 Jahre gebraucht um wieder normal auszusehen.
Green Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.11.14, 13:52   #67
charrs1973
Anfänger
 
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 31
Bedankt: 15
charrs1973 sollte auf gnade hoffen | -11 Respekt Punkte
Standard

Ich habe auch nach 25 Jahre Tabakkonsum mit dem rauchen aufgehört. Allerdings nicht kalt "entzogen " sondern sanft mit e-zigarette runter dosiert. Hat gut geklappt und nach 6 Monaten war ich auf 0mg Nikotin und hab die e Zigarette beiseite gelegt. Nun seit drei Jahren rauchfrei allerdings auch 20kg zugenommen
charrs1973 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.11.14, 14:08   #68
rody28
Anfänger
 
Registriert seit: Feb 2009
Beiträge: 2
Bedankt: 0
rody28 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

vor einem Jahr aufgehört mit Hilfe von Tabletten "Champix" empfehle ich geht fast von alleine, habe auch 15 Kg zugenommen.
rody28 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 26.11.14, 11:28   #69
flip_k
Anfänger
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 1
Bedankt: 0
flip_k ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Habe ca. 8 Jahre geraucht. Nachdem der Arzt dann meinte, ich sollte es besser lassen, da auch ein paar Grunderkrankungen vorhanden sind, habe ich von einem Tag auf den anderen aufgehört.
Vorallem die ersten 2-3 Wochen waren hart, aber da bin ich eben weniger weggegangen, um nicht in Versuchung zu kommen. Danach wurde es leichter, obwohl meine damalige Freundin noch geraucht hat.
Das ist nun ca. 10 Jahr her und ich vermisse es überhaupt nicht mehr.
flip_k ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 26.11.14, 20:05   #70
keks3000
Ultimative Keks Power
 
Benutzerbild von keks3000
 
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 1.784
Bedankt: 1.874
keks3000 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 287 Respekt Punktekeks3000 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 287 Respekt Punktekeks3000 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 287 Respekt Punkte
Standard

Nachdem ich Frühling dieses Jahr noch einmal angefangen habe, bin ich jetzt wieder seit 4 Tagen frei von dem Dreck. Es fühlt sich gut an! Wenn man die ersten 3 Tage rum hat, kann man sich an den positiven Seiten des Verzichts erfreuen.

Vorher hab ich schon einige Monate durchgehalten, aber war so blöd auf einer Party noch mal zu zu greifen... 17 Jahre lang hab ich mir das vorher angetan. Beim ersten Mal hab ich noch auf e-Zigaretten zurück gegriffen, aber darauf hab ich auch keinen Bock mehr. Geht prima ohne. Vor allem macht mich Nikotin müde... und ich hab plötzlich viel mehr Energie.
keks3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:07 Uhr.


Sitemap

().