myGully.com Boerse.SX
Ungelesen 18.01.17, 12:29   #1
tunahan59
Anfänger
 
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 10
Bedankt: 15
tunahan59 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard Aktien

Moin Leute,

Habt ihr erfahrung mit aktien kaufen ofer verkaufen? Habt ihr einen Tipp in was man jetzt investieren sollte? Ich kann mich nicht entscheiden.

Lg
tunahan59 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.01.17, 13:57   #2
Greymaster
King
 
Registriert seit: Sep 2013
Beiträge: 112
Bedankt: 606
Greymaster wird langsam von ratten respektiert | 214 Respekt PunkteGreymaster wird langsam von ratten respektiert | 214 Respekt PunkteGreymaster wird langsam von ratten respektiert | 214 Respekt Punkte
Standard

Über welche Summen sprechen wir? Wie hoch ist deine Risikobereitschaft und welche Anlagedauer bevorzugst du?
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ][ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Greymaster ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.01.17, 17:07   #3
YaKonan
Anfänger
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 8
Bedankt: 8
YaKonan ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Hans (14) möchte mit seinem Konfirmationsgeld Aktien kaufen.
YaKonan ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 7 Mitglieder haben sich bei YaKonan bedankt:
boardhopper (23.03.17), c-walt (18.01.17), hall256 (18.01.17), L00KER (30.01.17), Paterlexx88 (31.01.17), SlySlice (22.03.17), turbolova (25.01.17)
Ungelesen 18.01.17, 20:22   #4
Thorasan
Unsinn
 
Registriert seit: Jan 2010
Beiträge: 2.838
Bedankt: 2.586
Thorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt PunkteThorasan putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 2562 Respekt Punkte
Standard

Um zu verkaufen, musst du sinnigerweise erstmal welche haben. Sprich, kaufen. Was du kaufen kannst/sollst/willst kann dir hier garantiert niemand ernsthaft sagen. Und falls es doch jemand tut, solltest du garantiert nicht drauf hören.
__________________
So viele Menschen und dennoch so wenig Menschlichkeit
Thorasan ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.01.17, 18:47   #5
uhu20067
Ist öfter hier
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 253
Bedankt: 62
uhu20067 ist unten durch! | -513 Respekt Punkteuhu20067 ist unten durch! | -513 Respekt Punkteuhu20067 ist unten durch! | -513 Respekt Punkteuhu20067 ist unten durch! | -513 Respekt Punkteuhu20067 ist unten durch! | -513 Respekt Punkteuhu20067 ist unten durch! | -513 Respekt Punkte
Standard

warum gehst du nicht zu einem Aktien Forum, hier haben die meisten erfahrung mit Warez
uhu20067 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.01.17, 11:11   #6
[Fjoergyn]
Anfänger
 
Registriert seit: Jan 2010
Beiträge: 14
Bedankt: 13
[Fjoergyn] ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich kann es ja mal kurz anreißen:
Anfänge:
Als ich vor 4 Jahren angefangen habe, habe ich mir mal 5000€ genommen und ohne groß auf den aktuellen Preis zu achten Blue Chips gekauft. Hauptsächlich Amerikanische: Coca Cola, McDonalds, Intel, Chevron - dazu noch Nestle und BHP. Nach einer relativ langen Haltedauer (ca. 400 Tage im Durchschnitt) habe ich mich von einigen getrennt - mit mageren 3% Reingewinn pro Aktie (also nach Abzug von Gebüren und KAP).

Mittelteil:
Nach so 1-2 Jahren habe ich verschiede Strategien ausprobiert und damit auch mehr Erfolg gehabt. BB Biotech mit 20% Reingewinn raus - für mich damals eine große Sache. Mit einigen Aktien hatte ich Erfolg, mit anderen weniger: Mein zweites BHP Engagement endete mit -32% und Allergan mit -24%. Alles in allem waren das gut 1000€ Verlust, aber vom vorigen Gewinn war genug Polster da.

Aktuell:
Aktuell haben meine Aktien einen Kaufwert von 17k und einen Verkaufswert von 20,3k, also gut 3000€ offener Gewinn - vor Gebühren und KAP ... Beste Aktie ist aktuell Alphabet (Google) die nach fast 3 Jahren Haltedauer kurz vor einer Verdopplung steht (98%). Kurzfristig interessanter sind Allianz und Newron Pharma.

Hier meine ehemaligen und aktuellen Aktien mit vielen Statistiken:
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ] - Der Gewinn bei abgeschlossnen Transaktionen (oben) versteht sich nach Steuern und Gebühren. Bei den unteren, offenen Aktien DAVOR.

Als Hauptstrategie versuche ich nach übertriebenen Kursrutschen großer Unternehmen einzusteigen (Adidas, Commerzbank). Oder ich suche nach Value-Aktien die Unterbewertet sind (Newron Pharma). Auch nutze ich Kursrücksetzer großer Unternehmen um nachzukaufen.

Bei Fragen, gerne hier stellen. Meiner Meinung nach kann man nie früh genug damit anfangen sein Geld anzulegen - egal wie viel es ist. In Amerika oder hier in Australien ist es gang und gäbe Aktien zu haben - nur in Deutschland wird das immer als riskantes Zocken abgetan. (Was man auch machen kann). Aber es gibt einen Unterschied zwischen Zocken und sein Geld für 20 Jahre in Blue Chips mit hohen Dividenden anzulegen... Viele sparen bei 2% als ob sie in 5 Jahren in Rente gehen, aber bei den meisten von uns sind es noch 20+ Jahre bis dahin. Egal wann man in den Markt eingestiegen ist - bisher ist man im DAX nach 20 Jahren immer im Plus gewesen...
[Fjoergyn] ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 4 Mitglieder haben sich bei [Fjoergyn] bedankt:
deadlock90808 (25.03.17), ivaniog1 (22.03.17), PSP3004 (25.01.17), Wasserkopf12 (26.01.17)
Ungelesen 26.01.17, 08:05   #7
Falcon999
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 125
Bedankt: 62
Falcon999 gewöhnt sich langsam dran | 34 Respekt Punkte
Standard

In einem Warez-Forum nach Anlagestrategien für Aktien zu fragen, das ist ziemlich riskant. Auch wenn der Beitrag von [Fjoergyn] tatsächlich was zum Thema beiträgt.
Du musst erst einmal Geld haben, was du dauerhaft zur Seite legen kannst und auf das du nicht angewiesen bist. Mit 1000 Euro brauchst du auf Grund der Steuern und Gebühren gar nicht anfangen, wenn du nicht auf Aktien mit großen Kurssprüngen gehst (hoch riskant). 3000 - 5000 Euro sind ein guter Anfang. Mehr wäre besser, da man so auch bei kleinen Gewinnen (3-5%) dann ein paar Euro mitnehmen kann.
Ich empfehle dir ein Testdepot, was heute jede gute Bank kostenlos anbietet. Da kannst du erst einmal ohne Verlustrisiko in Aktien investieren und so nach einem halben bis 3/4 Jahr mal schauen, wie die Aktien stehen. Blind einsteigen würde ich nicht.
Prinzipiell gilt eine Weisheit, die eigentlich immer gilt: Wenn der Aktienmarkt zusammen gebrochen ist, bzw. sich in einem Tief befindet, dann sollte man kaufen. Nicht willkürlich, sondern die großen Platzhirsche auf dem Markt. Derzeit sind der Dow Jones und der Dax auf einem Höhenflug. Das ist eigentlich kein guter Zeitpunkt um einzusteigen, zumal es beim Dow Jones lediglich auf den Aussagen von Trump basiert, weswegen auch der Goldpreis abgesackt ist. Könnte sein, dass denen Trumps Wirtschaftspolitik in einem Jahr auf die Füße fällt.
Falcon999 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 26.01.17, 11:49   #8
[Fjoergyn]
Anfänger
 
Registriert seit: Jan 2010
Beiträge: 14
Bedankt: 13
[Fjoergyn] ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von Falcon999 Beitrag anzeigen
Mit 1000 Euro brauchst du auf Grund der Steuern und Gebühren gar nicht anfangen
Einspruch: Gebühren ja, Steuern nein - es gibt ja den Freistellungsauftrag, d.h. bis zu 801€/Jahr Gewinn werden dir beim Verkaufen keine Steuern abgezogen - nur das was da drüber ist.

3k-5k Startkapital bin ich ganz bei dir. Sehe ich genau so.

Auch würde ich nicht sagen, dass man bei einem starken, hohen Markt generell nicht kaufen soll. Es gibt immer ein paar Kandidaten die interessat sind. Zum Beispiel:

Macys: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Sind stark gefallen (Personalabbau/Managementwechsel) uns SOLLTEN wohl zu einer kleinen technischen Gegenbewegung ansetzen. Langfristig wohl eher nix, da Kaufhäuser immer weniger Menschen anziehen.

Gilead: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Scheint einen Boden gefunden zu haben. Aber ich bin mir nicht sicher ob die Aktie Luft nach oben hat (trotz KGV von 6).

Um den Markt (DAX,MDAX,Dow,SP500,NASDAQ) zu beobachten nutze ich Google Sheets und hole mir da per =GOOGLEFINACE direkt alle interessanten Kennzahlen zu ALLEN Unternehmen oben genannter Indizes und berechne noch ein paar dazu. Was man nicht findet kann man sich per IMPORTHTML aus Webseitentabellen ziehen. So kann man alles ordnen und sieht spannende Kanditaten (für mich, nach meinen Kriterien). Das ist so mein Workflow.

Btw: Seit heute habe ich meinen ersten Verdoppler: Alphabeth (ehem. Google)... fühlt sich gut an, auch wenn das Anfangsinvestment eher mager war und ich es versäumt habe nachzukaufen (ich Depp)... trotzdem: +100% ist schon was schönes

Neben dem finanziellen Aspekt finde ich einen der spannensten Akpekte, dass man sich mit der Zeit RICHTIG gut in der Unternehmenswelt (bei mir zumindest D,CH,UK & USA) auskennt. Man weiß wen es gibt und was die machen. Oft Firmen von denen man sonst nie was hört.
[Fjoergyn] ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.01.17, 12:30   #9
Nuclear_Dieter
Newbie
 
Registriert seit: Jan 2017
Beiträge: 89
Bedankt: 70
Nuclear_Dieter zeigt Immunität gegen Parfüm! | 346 Respekt PunkteNuclear_Dieter zeigt Immunität gegen Parfüm! | 346 Respekt PunkteNuclear_Dieter zeigt Immunität gegen Parfüm! | 346 Respekt PunkteNuclear_Dieter zeigt Immunität gegen Parfüm! | 346 Respekt Punkte
Standard

Ich sage mal so, ob man jetzt mit 5k oder 1k oder bloss mit 500 € einsteigt!!!!!! ist erst mal egal.

Natürlich kann man mit 500 € keine großen Gewinne erwarten, aber wenn man eine Aktie
mit Potenzial hat und da immer dann und wann zu kauft (Wertentwicklung vorrausgesetzt)
kommt man mit der Zeit auch zu was.

Ich würde bevor ich jetzt sagen wir mal nen 1000er auf der Bank liegen habe doch mal das mit den Aktien ausprobieren.
Nuclear_Dieter ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 30.01.17, 14:28   #10
c-walt
Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 407
Bedankt: 254
c-walt gewöhnt sich langsam dran | 36 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von Nuclear_Dieter Beitrag anzeigen
Ich sage mal so, ob man jetzt mit 5k oder 1k oder bloss mit 500 € einsteigt!!!!!! ist erst mal egal.

[...] und da immer dann und wann zu kauft [...]
Dir ist bewusst, dass Gebühren für den Kauf und Verkauf von Aktien anfallen? Und das jedes Mal, auch wenn Du eine Aktie wegen der guten Entwicklung zum 12. Mal kaufst?
Da brauchst Du aber echt eine Aktion, die top performt, über einen längeren Zeitraum, damit Du überhaupt die Handelsgebühren wieder raus hast...
c-walt ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 31.01.17, 18:07   #11
epCon
Newbie
 
Registriert seit: Oct 2011
Beiträge: 88
Bedankt: 27
epCon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Nuclear_Dieter hat recht.
bin seit 5 Jahren an der Börse mit 5-Stelligem Depot.
bei flatex z.B. 5,90 € pro Order.
das heisst 5,90 für kauf, 5,90 für verkauf.
Kauf ich also BMW, Daimler, oder sonstwas für 500€ muss ich nur 2,2 % gewinn machen, um die gebühren für kauf und verkauf rauszuholen, alles andere hab ich in der Tasche.
Allein bei Dividendenrendite um die 5% selbst mit 500€ keine schlechte Investition.
alles in allem ist Börse super.
Macht super viel Spaß, macht süchtig.
und es lohnt sich. Hab durch niedrige Einstände Titel wo ich allein an Dividenden 9% kassiere.

Bester Kauf dieses Jahr: 300% Gewinn (Kauf 09. Januar, Performance bis heute).

Mischung: 50% Dividendenaktien
40% Aktien die keine Dividende zahlen
10% spekulative Beimischung.
epCon ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 31.01.17, 18:10   #12
epCon
Newbie
 
Registriert seit: Oct 2011
Beiträge: 88
Bedankt: 27
epCon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

und übrigens, wer sich in Zeiten von "niedrigzins" keine Gedanken über alternative Anlageformen als Banken macht, der tut mir leid.
Wir steuern in Deutschland auf eine Riesenwelle von Altersarmut zu. Jeder muss selbst etwas für seine altersabsicherung tun, Aktien sind da sicherlich eine sehr gute Wahl.

Wer Zeit hat, soll einfach mal das "Börsendreieck" oder "Börse Renditedreieck" googlen. (Google Bilder).
epCon ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 01.02.17, 13:03   #13
musv
Ist öfter hier
 
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 261
Bedankt: 62
musv gewöhnt sich langsam dran | 79 Respekt Punkte
Standard

Weiß nicht, ob ich jetzt noch groß einsteigen würde. Dax und Dow sind auf einem Höchststand. Das hatte u.a. die Ursache, weil Trump als Heilsbringer der Wirtschaft gefeiert wurde.

Allerdings tragen die bisherigen Taten seiner Präsidentschaft eher dazu bei, dass die Wirtschaft durch die Abschottungspolitik auch ganz schnell in eine Rezession abtauchen könnte. Und dann wird's krachen an den Börsen weltweit. In der Vergangenheit kam die Krise fast immer, wenn ich gerade gekauft hatte.

Ich spiele momentan eher mit dem Gedanken, mich von meinen Aktien zu trennen. Und obwohl jetzt Bitcoin schon wieder zu neuen Höchstständen ansetzt, werd ich wohl in nächster Zeit anfangen, mal wieder regelmäßig kleinere Positionen zu kaufen.
musv ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 02.02.17, 19:09   #14
epCon
Newbie
 
Registriert seit: Oct 2011
Beiträge: 88
Bedankt: 27
epCon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

niemals.. bei shell durch niedrigeren Einstand über 10 prozent dividendenrendite... bmw und daimler über 6, da kann keine bank mithalten...
Klar, Dow allzeithoch,dax noch bisschen entfernt.
Aber einwas ist sicher, jedes Hoch wurde irgendwannwieder übertroffen, und das wird auch wieder passieren.
zweitens: in "hochzeiten" einfach nichts kaufen, und rücksetzer abwarten. ich setze dann lediglich neukäufe aus.
epCon ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.02.17, 14:51   #15
[Fjoergyn]
Anfänger
 
Registriert seit: Jan 2010
Beiträge: 14
Bedankt: 13
[Fjoergyn] ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Hey epCon,

anscheinend haben wir zur selben Zeit angefangen und wahrscheinlich auch ein Depot der selben Größe.

1) In welchen Unternehmen bist du aktuell investiert? Ich habe meine in meinem ersten Beitrag ja schonmal als Bild verlinkt.

2) Da wir ja zusammen angefangen haben, haben wir bisher keinen größeren Bärenmarkt erleben dürfen. Wie schauen deine Pläne für einen 1+ Jahre andauernden Bärenmarkt aus? Alle Akten raus und in einen DAX short investieren? Wenn man sich die "Inverted Yield Curve" anschaut, sollte es ja nicht mehr allzulange dauern...
[Fjoergyn] ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.03.17, 19:30   #16
epCon
Newbie
 
Registriert seit: Oct 2011
Beiträge: 88
Bedankt: 27
epCon ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

1) viele: ca 35 ...

2) derzeit keine nachkäufe. nur halten. wenns runter geht weiter nachkaufen.

3) Pn =)
epCon ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.03.17, 20:35   #17
SlySlice
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 121
Bedankt: 164
SlySlice gewöhnt sich langsam dran | 70 Respekt Punkte
Standard

Meine Empfehlung für Anfänger. Ein Gratis Musterdepot!
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Einfach mal aus Spaß mit Spielgeld investieren und schauen was bei raus kommt.
Also in einem Depot bin ich um 307.702,54 im +! Macht voll Laune und wenn ich etwas angespart habe möchte ich gerne mal mit richtigen Geld investieren.
__________________
Bedanken bitte nicht vergessen, wenn ihr bei mir saugt!
Passwörter sind meistens SlySlice!

Danke!
SlySlice ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.03.17, 16:06   #18
Lord_Wellington
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 511
Bedankt: 845
Lord_Wellington zeigt Immunität gegen Parfüm! | 262 Respekt PunkteLord_Wellington zeigt Immunität gegen Parfüm! | 262 Respekt PunkteLord_Wellington zeigt Immunität gegen Parfüm! | 262 Respekt Punkte
Standard

Ich habe eine vergleichsweise konservative Strategie: einen ETF-Sparplan.

Vorteile:
- im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds sehr geringe Fondsgebühren, sehr geringe Handelsgebühren, bei einigen Online-Brokern kostenloses Depot => insgesamt sehr geringe Fixkosten
- ETFs bilden Indizes ab (z.B. den DAX), man investiert also nicht in Einzelwerte und hat automatisch eine gewisse Streuung, dadurch quasi kein Totalverlustrisiko
- Da man jeden Monat einen kleinen Betrag investiert, kauft man langfristig gesehen zu einem Durchschnittspreis, es besteht also nicht die Gefahr, dass man ausgerechnet zum Höchstkurs voll einsteigt und es danach nur noch bergab geht. Verkaufen sollte man dann natürlich bei hohen Kursen.

Nachteile:
- Wenig "Spaß", wer sich aktiv vielversprechende, unterbewertete Aktien herauspicken und den Markt schlagen will, wird mit der Strategie vermutlich nicht glücklich
- Geringeres Verlustrisiko durch Streuung bedeutet auch geringere Gewinne. Eine Aktie kann an einem Tag schon mal um 10% schwanken, bei einem Index ist das sehr unwahrscheinlich (kann natürlich trotzdem vorkommen, nach dem Brexit-Referendum ist der DAX z.B. um 10% abgestürzt, hat sich aber auch recht schnell wieder erholt. So ein Crash passiert aber vielleicht alle 10 Jahre einmal)
- Man muss das Geld für ein paar Jahre liegen lassen können. Wer unbedingt verkaufen muss, wenn die Kurse gerade schlecht stehen, macht natürlich Verluste. Aber das ist ein generelles Aktien-Manko.
Lord_Wellington ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.03.17, 18:13   #19
Nuclear_Dieter
Newbie
 
Registriert seit: Jan 2017
Beiträge: 89
Bedankt: 70
Nuclear_Dieter zeigt Immunität gegen Parfüm! | 346 Respekt PunkteNuclear_Dieter zeigt Immunität gegen Parfüm! | 346 Respekt PunkteNuclear_Dieter zeigt Immunität gegen Parfüm! | 346 Respekt PunkteNuclear_Dieter zeigt Immunität gegen Parfüm! | 346 Respekt Punkte
Standard

Also ich habe mit meinen BWM Aktien locker 2 k verdient !!!!!!!!!!!!!

Ich kaufe wenn die bei ca. 80 € liegen und verkaufe die bei 120 € !!!!!!!!!!
So habe ich es gemacht, man muß aber sagen das dieses Jahr schlecht für BWM läuft.
(Aktie gammelt im unteren 80 €uro Bereich)

Aber eine BMW Aktie kann nie so crashen wie irgendwelche Internetaktien wo ausser einer Blase nichts dahinter steht.

Ich habe eh mein Geld gedrittelt, Aktien, (BMW - immer noch) Gold - (Krügerrand)
und Festgeld.

Der Einsatz ist zwar nicht hoch aber vom Ertrag bleibt was hängen.

Im übrigen der Kauf und Verkauf von Aktien kostet nen ca. 10 € das habe ich noch.
Nuclear_Dieter ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.17, 08:37   #20
ztrump
Newbie
 
Benutzerbild von ztrump
 
Registriert seit: Jun 2012
Beiträge: 89
Bedankt: 64
ztrump jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 483 Respekt Punkteztrump jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 483 Respekt Punkteztrump jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 483 Respekt Punkteztrump jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 483 Respekt Punkteztrump jagd Aligatoren in braunen Gewässern! | 483 Respekt Punkte
Standard

Ich hatte ueber Jahre Glueck mit Aktienfonds.
Das Problem bei dieser Geschichte ist, wann man einsteigt. Keiner von uns hat die Informationen und wenn man diesen Boersengurus glaubt, die jede Woche neue einschaetzungen veroeffentlichen, sollte man eher seine Mutter fragen. Du kannst Aktien beobachten deren Gewinnkurve ueber Jahre nach oben geht, nur irgendwann wird diese von den Inhabern grosser Pakete verkauft, der Gewinn mitgenommen und Dir bleibt nur, mit verlust verkaufen oder aussitzen. Auch neu emissionen sind kein garant, da diese schon ueber Ihrem Wert ausgegeben werden und danach schnell verkauft werden.- Mit gewinn. Ich moechte gedem nochmals die Geschichte des "Neuen Marktes" und der T-Online Aktie ans Herz legen. Uebrigens kam es 1923 zur Weltwirtschaftskriese, weil sogar Dienstmaedchen Ihr Geld in Aktien anlegten und eine Blase entstand, der nur der grosse Knall folgen konnte. In Zeiten mit Negativzinsen, sucht jeder nach einer geeigneten Anlage, doch ob Aktien, die bereits weit ueber Ihrem Nennwert gehandelt werden, auf Dauer sicher sind?
ztrump ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.05.17, 17:12   #21
xebero
Anfänger
 
Registriert seit: Nov 2008
Beiträge: 10
Bedankt: 15
xebero zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktexebero zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punktexebero zeigt Immunität gegen Parfüm! | 298 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von epCon Beitrag anzeigen
Allein bei Dividendenrendite um die 5% selbst mit 500€ keine schlechte Investition.
alles in allem ist Börse super.
Haha, ja... wenn man es denn kapiert - hier tun sich aber gewaltige Lücken auf. Das mit den Dividenden würde ich nochmal nachlesen
xebero ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.05.17, 19:43   #22
imperator palp
Banned
 
Registriert seit: Jan 2017
Beiträge: 76
Bedankt: 73
imperator palp wird langsam von ratten respektiert | 135 Respekt Punkteimperator palp wird langsam von ratten respektiert | 135 Respekt Punkte
Standard

@Eierhahn

Ich würde es mit den aktien sein lassen , wenn du keine ahnung davon hast.
imperator palp ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 07.05.17, 19:44   #23
imperator palp
Banned
 
Registriert seit: Jan 2017
Beiträge: 76
Bedankt: 73
imperator palp wird langsam von ratten respektiert | 135 Respekt Punkteimperator palp wird langsam von ratten respektiert | 135 Respekt Punkte
Standard

@Eierhahn

Ich würde es mit den aktien sein lassen , wenn du keine ahnung davon hast.
imperator palp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:51 Uhr.


Sitemap

().