myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Ungelesen 17.10.17, 18:05   #1
Daywalker009
Anfänger
 
Registriert seit: Sep 2017
Beiträge: 8
Bedankt: 4
Daywalker009 ist noch neu hier! | 3 Respekt Punkte
Standard Sandbox

hi Jungs, ich hätte mal ne Frage bezüglich ner sandbox, also windows unter windows in einer "sicheren" umgebung laufen zu lassen, die Hardwarerecourcen aber irgendwie voll nutzbar sind.
Alles innerhalb der sandbox kann ja "anscheinend" nicht auf das ursprüngliche Betriebssystem zugreifen. würde ja heißen mein System wäre etwas unempfindlicher gegen Trojaner und Viren, bzw das diese keinen wirklichen Schaden anrichten können.
zb Onlinebanking nur mit dem nicht emulierten Betriebssystem betreiben.

Oder hab ich das System der Sandbox nur nicht richtig verstanden? Und welche Geschwindigkeitseinbußen habe ich dadurch?

Also Pc neu aufsetzen und so ein Kram ist kein Problem, meistens Partitioniere ich meine Festplatte damit nicht alle Daten im Falle einer zwangsformatierung hastig gerettet werden müssen.

gehört jetzt nicht ganz hierhin, aber macht es Sinn das Betriebssystem auf einer SSD Platte laufen zu lassen und die restlichen Programme auf einer "normalen" bzw welche Programme auf der Platte vom BS installieren?

und auf was muß ich beim kauf von ssd Platten achten?

Wenn ich die Hardwarefragen in nem anderen Tread stellen soll bitte bescheid geben.

Ich danke euch schonmal für eure Tipps
Daywalker009 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.01.18, 02:07   #2
IamTooOld
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 116
Bedankt: 32
IamTooOld ist unten durch! | -280 Respekt PunkteIamTooOld ist unten durch! | -280 Respekt PunkteIamTooOld ist unten durch! | -280 Respekt Punkte
Standard

Ja, eine SSD für das OS macht Sinn, wenn Du einen relativ aktuellen PC hast. Spiele entsprechend auch auf SSD, wenn Performance benötigt wird. Daten und Backups auf HDD auslagern. Gibt sicher auch kleinere Spiele, die auf der HDD laufen können.

Samsung 850 EVO: 250 GB wenn z.B. nur GTAV laufen soll + Standards wie Office etc. - oder 500 GB wenn da noch sehr viel mehr bei kommt (z.B 2 bis 3 größere Spiele).

Zu dem Thema VM:

Könnte mir vorstellen, daß auch deine VM das BIOS des physischen Rechners abbrennen lassen kann. Sicherstellen, daß ihr das BIOS eures Mainboards auch direkt über einen USB stick am Board flashen könnt. Das Betriebssystem kann ja relativ einfach über einen Snapshot (VMWare, VirtualBox...) wieder hergestellt werden. Problematisch wird es, wenn Daten von der VM auf den physischen Rechner geschoben werden.

Geschwindigkeit zum arbeiten ist gut (Office...) auf einer VM, für Battlefield 4 eher schlecht (dooohh).

Mit AcronisTrueImage kannst Du ein entsprechende Sicherungen für dein reales System machen. Komprimiert teils bis zu 50% und erstellt danach Inkremente (schreibt also nur die Änderungen seit der letzten Vollsicherung).

1xSSD 250GB für Betriebssystem und Daten
1xHDD 500GB für Backup

oder

1xSSD 250GB für Betriebssystem (jeweils separat ein backup auf auf die beiden anderen Platten zu unterschiedlichen Zeitpunkten fahren)
1xHDD 500GB für Backup und Daten (nur eine Sicherung der Daten auf die zweite Platte)
1xHDD 500GB für Backup und Daten

Bei großen Datenbanken (GB Bereich) in der Industrie, sollte auch die Backup Platte eine SSD sein. Kurz: SSD ließt und schreibt Daten sehr viel schneller, das OS fährt also auch schneller hoch!

Geändert von IamTooOld (01.02.18 um 17:33 Uhr)
IamTooOld ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:05 Uhr.


Sitemap

().