myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > News
Seite neu laden

[Brisant] Australien: Mysteriöse Hauterkrankung gibt Rätsel auf

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 16.04.18, 14:37   #1
TinyTimm
Moderator
 
Benutzerbild von TinyTimm
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: in der Wildnis
Beiträge: 9.331
Bedankt: 14.666
TinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 35185 Respekt Punkte
Standard Australien: Mysteriöse Hauterkrankung gibt Rätsel auf

Zitat:
Australischen Ärzten und Wissenschaftlern bereitet der starke Anstieg von Fällen der infektiösen Hauterkrankung Buruli-Ulkus Kopfzerbrechen.

Im Bundesstaat Victoria wurden im Vorjahr 275 Fälle registriert, ein Anstieg um 51 Prozent gegenüber dem Jahr davor, berichtete die BBC. Zudem trete die Erkrankung in neuen Gebieten auf und sei schwerwiegender als früher, zitierte die BBC den Mediziner Daniel O’Brien. Das sei insofern erstaunlich, als die Erkrankung bisher vorwiegend in tropischen Regionen auftrete, Victoria aber gemäßigtes Klima hat.

Art der Übertragung unklar

Der Erreger der Hautkrankheit ist ein Mykobakterium, das Ähnlichkeiten mit den Erregern von Tuberkulose und Lepra aufweist. An der infizierten Stelle werden Hautzellen, Fettgewebe und kleine Blutgefäße angergriffen.

Aus der anfänglichen Schwellung können sich große Geschwüre bilden. Wie die Übertragung vonstattengeht, ist noch nicht völlig geklärt. Auch bei der Behandlung der Patienten braucht es laut Medizinern noch einiges an Forschung.

„Ein Rätsel“

Genau das fordert O’Brien gemeinsam mit Kollegen in einem Artikel in „The Medical Journal of Australia“. „Wir haben keine Zeit mehr, herumzusitzen und darüber zu philosophieren“, sagte O’Brien der BBC, dafür habe die Ausbreitung schon zu große Ausmaße genommen. „Niemand versteht, was da eigentlich vor sich geht“, so der Mediziner: „Wir können nur Hinweise bieten“, die Ausbreitung der Infektionen sei ein „Rästel“.
Quelle: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Wer einen schwachen Magen hat, sollte lieber nicht nach Buruli-Ulkus googeln.
__________________
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
TinyTimm ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei TinyTimm:
talkie57 (18.04.18)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:21 Uhr.


Sitemap

().