myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Ungelesen 01.04.18, 16:01   #1
MissBeh4ve
Anfänger
 
Benutzerbild von MissBeh4ve
 
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 40
Bedankt: 33
MissBeh4ve gewöhnt sich langsam dran | 68 Respekt Punkte
Standard Induktion, Induktionskochplatte

In der Küche habe ich ein Induktionskochfeld von Siemens mit vier Feldern, das prima funktioniert und sich in etwa 18 Stufen regeln läßt.

Um die Küche nicht so vollzumüffeln, koche ich auch gerne draußen im Freien. Dazu habe ich schon die zweite billige Induktionskochplatte. Die erste hatte die Macke, sich immer zu überhitzen und abzuschalten und einen Hard Reset (= Stecker raus und wieder rein) zu brauchen. Sie hatte aber auch wie die zweite die blöde Eigenschaft, sich zwar formal in vielen Abstufungen regen zu lassen, praktisch aber nur entweder voll Pulle oder gar nicht zu heizen.

Bei meinem Feld in der Küche bedeutet "halbe Kraft" anscheinend, dass konstant die halbe Energie abgegeben wird. Bei den autarken Platten auf der Terasse wird etwa zehn Sekunden die volle und dann zehn Sekunden gar keine Energie abgegeben. Auf zwanzig Sekunden gesehen, ist das wohl auch "halbe Kraft", aber manches Essen verträgt diese Behandlung nicht.

Ich habe schon intensiv gegoogelt, aber weder Aussagen zu dieser Brutalregulation als solcher gefunden noch eine Bewertung dieses Aspektes in Testberichten von Kochplatten.

Könnt ihr mir gute Induktionskochplatten empfehlen, die ihre Temperatur geschmeidiger regeln, etwa wie ich es von meinem Viererkochfeld beschrieben habe? Ich bin durchaus bereit, Geld auszugeben.... wenn ich muss. :-)
MissBeh4ve ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 04.04.18, 14:45   #2
Rasiererkönig
Atheist
 
Benutzerbild von Rasiererkönig
 
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 535
Bedankt: 212
Rasiererkönig wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt PunkteRasiererkönig wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt PunkteRasiererkönig wird langsam von ratten respektiert | 218 Respekt Punkte
Standard

Hi,

genau dieser Umstand hat mich bisher davon abgehalten mir so ein Gerät zuzulegen. Denn das sind meistens eher preiswerte Teile, die dieses Verhalten zeigen, Du hättest ruhig mal die Marke(n) nennen können, die Du bereits getestet hast, wäre hilfreich gewesen.

Offenbar ist die nötige Regelelektronik um einen durchgehenden Stromfluss zu erreichen etwas höher im Preis, und daher in mobilen Platten nicht verbaut.

Da ich hier lediglich vermute ohne nähere Infos zu haben, gebe ich einen Tipp ab: Vielleicht haben höherpreisige Geräte bessere Regelmöglichkeiten, so dass ich hier sage, es gibt eine Platte von SILIT, die ordentlich Geld kostet. Ich würde die mal ausprobieren, online Bestellungen kann man ja zurückschicken.

Mich hat auch bisher die eingebaute Lüftung davon abgehalten mir sowas zu kaufen, aber interessiert bin ich schon.

Viel Erfolg.
__________________
Wünsche einen angenehmen Tag und danke fürs Lesen!
Rasiererkönig ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.04.18, 17:27   #3
MissBeh4ve
Anfänger
 
Benutzerbild von MissBeh4ve
 
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 40
Bedankt: 33
MissBeh4ve gewöhnt sich langsam dran | 68 Respekt Punkte
Standard Marken

Die Marken kannst Du gern erfahren. Ich hatte die nicht für so interessant gehalten, da ich die Geräte nicht empfehle und da ich Deinen Verdacht teile, dass der niedrige Preis Indiz genug ist.

"Alaska IC1800" hat tolle Besprechnungen bei Amazon, aber die oben beschriebene schlechte Eigenschaft und zusätzlich die Macke, gerne zu überhitzen, abzuschalten und dann einen Hard Reset zu benötigen. Sie wird anscheinend auch nicht mehr hergestellt.

"Tarrington House IC2009" ist deutlich jünger, überhitzt nicht, aber hat eben auch diese schubweise Aktivität.

Diese Macke ist nicht nur mir aufgefallen, in einem Amazonkommentar ist sie wie folgt beschrieben: "die Platte heizt in Stößen, d.h. auch bei höchster Temperatur- bzw. Watteinstellung reagiert das Gargut oder die Flüssigkeit in Schüben. Ich habe zum Beispiel eine Brühe gekocht: abwechselnd ist sie übergekocht und dann wieder hat sie nicht einmal gesimmert. Das geschieht in Intervallen von ca. 10 Sekunden. "

Und ich wäre weiterhin dankbar für eine Empfehlung einer guten Platte. Den Trick mit dem Fernabsatzgesetz - einzukaufen, auszuprobieren und ggf. zurückzuschicken - finde ich nicht richtig attraktiv. Da mache ich echt nur zur Not.
MissBeh4ve ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 15.04.18, 10:52   #4
gismo159
Anfänger
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 5
Bedankt: 6
gismo159 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich habe mittlerweile die 2te von Ikea und bin voll zufrieden. Die 2te von Ikea war nur nötig da ich umgezogen bin und die Küche ein "upgrade" bekommen hatte. Eine Sache ist mir bei Ikea aufgefallen, die Platten summen leicht stärker als eine Platte von Siemens. Da dies allerdings nur im "Powermodus" vorkommt empfinde ich dies nicht wirklich als störend.
gismo159 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.04.18, 13:52   #5
MissBeh4ve
Anfänger
 
Benutzerbild von MissBeh4ve
 
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 40
Bedankt: 33
MissBeh4ve gewöhnt sich langsam dran | 68 Respekt Punkte
Standard

Gismo, redest Du über verbaute Kochfelder mit mehreren "Flammen" oder über mobile Induktionsplatten, zu denen ich die Frage gestellt hatte?

Von Ikea sehe ich online eine mobile Platte namens "Tillreda", [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ] . Die kostet 45 Euro, wäre also auch vom Verdacht betroffen, dass sie keine aufwendige gute Temperaturregelung hat.
MissBeh4ve ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.05.18, 11:04   #6
MissBeh4ve
Anfänger
 
Benutzerbild von MissBeh4ve
 
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 40
Bedankt: 33
MissBeh4ve gewöhnt sich langsam dran | 68 Respekt Punkte
Standard Bartscher Induktionskocher IK 30TC

Letztens den "Bartscher Induktionskocher IK 30TC" ausprobiert, ein Profigerät für die Gastronomie, das i.d.R. etwa 170 EUR kostet. Wiegt 7 kg, hat permanent einen recht lauten Lüfter an. Leider hat er keine gute Organisisation der Leistungsstufen. Die energieärmste Stufe verfährt nach der beschriebenen Methode: eine Sekunde Vollgas, dann 8 Sekunden gar nix, dann wieder eine Sekunde Vollgas....
MissBeh4ve ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:06 Uhr.


Sitemap

().