myGully.com Boerse.SX
Ungelesen 28.04.14, 18:19   #1
keks3000
Ultimative Keks Power
 
Benutzerbild von keks3000
 
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 1.784
Bedankt: 1.874
keks3000 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 287 Respekt Punktekeks3000 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 287 Respekt Punktekeks3000 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 287 Respekt Punkte
Standard Vegan Warriors

Da wir dieses Thema schon manchmal in Threads hatten, dachte ich diese Seite wäre vielleicht interessant für manche hier (Vorsicht da kommt ein Intro mit Musik):

[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Man kann auch als Pflanzenfresser einen richtig krassen Körper aufbauen.
keks3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.04.14, 21:47   #2
spoz
Mag Sie nicht
 
Benutzerbild von spoz
 
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 317
Bedankt: 36
spoz ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Vegan ist ungesund
Ungenügend 6 setzen
Sagt dir jeder Arzt
spoz ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 29.04.14, 03:24   #3
PeterMenis
Berufsdemonstrant
 
Benutzerbild von PeterMenis
 
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 242
Bedankt: 116
PeterMenis ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Es geht auch gesund, nur leider sehr zeitintensiv und nicht gerade billig.
Vor allen Dingen in Sachen Muskelaufbau bist du nur am fressen allein
um auf deine Proteine zu kommen. Insofern ein Full-Time Job, jedenfalls
wenn du zum Ziel hast Muskeln aufzubauen.
__________________
Die Boardsuche: Ein ungenutztes Mysterium
PeterMenis ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 29.04.14, 09:34   #4
keks3000
Ultimative Keks Power
 
Benutzerbild von keks3000
 
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 1.784
Bedankt: 1.874
keks3000 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 287 Respekt Punktekeks3000 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 287 Respekt Punktekeks3000 zeigt Immunität gegen Parfüm! | 287 Respekt Punkte
Standard

Ähm... ihr habt euch die Seite angeschaut, ja? ^^

Ich wollte ja eigentlich nicht wirklich die Konfrontation provozieren, aber es ist wohl unvermeidlich... Vor allem bei so einem schwachsinnigen Kommentar wie von spoz. ^^ (wobei ich nicht sicher bin ob das evtl Ironie war) Denn Fleisch ist genau so ungesund. Auch als Omnivore muss man auf ausreichend Vitalstoffe achten, die fast alle nicht im Fleisch sind. Proteinquellen gibt es offensichtlich mehr als genug (siehe Link) und selbst Vitamin B12 ist in veganer Nahrung absolut ausreichend vorhanden. Vor allem weil mittlerweile jede Soja-, Reis-, oder Hafermilch dieses Vitamin enthält. Und wenn du ein wenig Plan von dem hättest, worüber du da schreibst spoz, dann wüsstest du, dass Vitamin B12 der einzig haltbare Kritikpunkt bzgl. Nährstoffmangel ist. Calcium ist in Wasser und Eisen in rotem Gemüse in ausreichenden Mengen vorhanden. Der Rest der Vitalstoffe kommt auch bei normaler Ernährung größtenteils aus pflanzlicher Kost.

Aber keine Sorge, ich bin bei Ernährung kein Extremist und finde es krank wenn Veganer ihren Katzen und Hunden kein Fleisch geben, oder ihre Kinder zu so einer Ernährung zwingen. Das ist eine Entscheidung, die jeder für sich treffen muss. Aber dass es ungesund ist, ist einfach nur Bullshit. Zeig mir einen ungesunden Veganer, der sich abwechslungsreich ernährt. Bitte.

Das was PeterMenis schreibt (Hammer Name btw xD) stimmt leider wirklich. Denn Fleisch wird subventioniert und ist daher konkurrenzlos billig... -.-
[ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]

Ich will nicht mal, dass jeder Mensch Veganer wird, ich fände es nur gut, wenn Fleisch mit dem Wert gehandelt wird, den es tatsächlich hat. Es ist ja so, dass man mindestens die 5-10 Fache Menge an Soja benötigt um eine Einheit Fleisch zu produzieren. Daher ist dieses Missverhältnis einfach ein Unding und Betrug am Verbraucher. Das Geld wäre an anderen Stellen (z.B. Verkehrsinfrastruktur) besser aufgehoben.

Für mich persönlich hat das Ziel der veganen Ernährung auch nur bedingt mit Ethik zu tun. Massentierhaltung finde ich schon abartig, aber wenn eine Kuh glücklich auf der Weide ihr leben lang Gras futtern konnte, dann ist es für mich absolut akzeptabel, dass ihr Fleisch auch wie das von jedem Lebewesen wieder in den Ernährungskreislauf einfließt.

Ich finde es eher bedenklich, dass der Mensch die Biosphäre der Regenwälder für die Produktion von Mastfutter zerstört. Denn wenn die zerstört ist, dann ist sie WEG. Für immer. Und in solchen Wäldern gibt es noch so viele unbekannte Spezies, die der Menschheit eventuell helfen könnten (z.B. für Arzneimittelwirkstoffe oder technische Optimierungen wie das beim Lotusblatt der Fall war).
Vom Klimawandel ganz zu schweigen. Denn dass die Wälder auf der Erde die "grüne Lunge" sind, sollte mittlerweile bekannt sein. Die CO2 Produktion des Menschen ist ein Problem, aber auf der anderen Seite steht das noch größere Problem, dass der Mensch die einzigen(!) CO2 Verbraucher ausradiert... Das kann nicht gut gehen.

Es gibt für mich wirklich als einziges Argument für Fleisch den Genuss. Und das kann ich absolut nachvollziehen. Aber als ein intelligenter Mensch sollte man sich über die Folgen seines Handelns bewusst sein und deshalb halte ich alles andere für ignoranten Egoismus.
keks3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgendes Mitglied bedankte sich bei keks3000:
bratwursthannes (02.09.17)
Ungelesen 29.04.14, 10:19   #5
PeterMenis
Berufsdemonstrant
 
Benutzerbild von PeterMenis
 
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 242
Bedankt: 116
PeterMenis ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Naja, dann sag doch gleich, dass du darüber reden willst :P
Ich bin da vom Grundprinzip her deiner Meinung, sehe Veganismus gerade weil wir
Omnivoren sind, aber als Fehlernährung an. Soja ist so eine Sache für sich;
Gesundheitlich sogar umstritten und ehemals Viehfutter, welches jetzt an Menschen
ausgegeben wird.

Ich finde es aber gut, dass du nicht so versteifter Nazi-Veganer bist - genausowenig
bin ich versteifter Nazi-Fleischesser. Ändert aber nichts daran, dass der Verbraucher
schlussendlich mit jedem Einkauf entscheidet was er haben will und was nicht. Dadurch
dass viele Menschen eben ziemlich arm sind, können sie sich nicht erlauben, die guten
Produkte zu kaufen (wobei die mit einem Bio-Siegel nicht zwingend gut sind vor allen
Dingen bei Fleisch). Ich kaufe zumindest meine Eier und meine Milch nur noch von
demeter oder Bioland, ab und zu auch das Fleisch von richtigen Biotieren (nicht das
konventionelle Bio) oder von unserem eigenen Hof (halten pro Jahr 5-6 Schweine).
Genau diese kleinen Sachen bilden meiner Meinung nach den Anfang um etwas zu ändern
aber die meisten wollen immer gleich mit der Tür ins Haus - das geht leider nicht.
Aber zur Zeit findet ein großes Umdenken in dieser Richtung statt - im Kapitalismus
natürlich nicht so extrem gut durchzusetzen, aber Anfänge können gemacht werden,
das restliche Grab davon schaufelt sich der Mensch ja nun selber - weiter darüber
nachdenken zerberstet einem nur den Schädel, deswegen juckt es mich nicht mehr was
andere machen, sondern ich versuche für mich das richtig zu machen was sie falsch machen.
Um alles andere kümmert sich in ein paar 100-1000 Jahren die Erde, wenns mal wieder
knallt oder explodiert

Achja, und Fleisch hat viele Vitamine, Mineralstoffe, Fette und Proteine.
__________________
Die Boardsuche: Ein ungenutztes Mysterium
PeterMenis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:28 Uhr.


Sitemap

().