Einzelnen Beitrag anzeigen
Ungelesen 12.09.20, 16:50   #6
Slipperman1974
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 100
Bedankt: 459
Slipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt PunkteSlipperman1974 putzt sich die Zähne mit Knoblauch. | 4753 Respekt Punkte
Standard

Es ist ganz einfach so, das die Stromversorgung des Chips, durch die Batterie, nicht mehr gewährleistet ist. Die Batterie ist voll. Das wurde nachgemessen. Denn wenn es anders wäre, müssten die getroffenen Einstellungen gespeichert bleiben, auch wenn das Netzteil aus ist. Also bleibt das Netzteil im Moment ständig an. Das hat also nichts mehr mit einer leeren Batterie zu Tun.
Beim Noctua geht es in erster Linie um das Backplate und nicht darum ob die Fläche des Kühlers die CPU abdeckt.

Ich würde mir bestimmt keine Gedanken über einen Neukauf machen, wenn die einfachste Sache das Problem gelöst hätte. Außerdem kann man nach 3,5 Jahren ruhig mal wieder investieren. Es wären auch nur 500€. Früher ging das im Viertel oder Halbjahrestakt.

Gruß vom Lamm

Geändert von Slipperman1974 (12.09.20 um 18:54 Uhr)
Slipperman1974 ist offline   Mit Zitat antworten