Einzelnen Beitrag anzeigen
Ungelesen 02.08.20, 16:32   #3
j0j0_1
eigenständig denkender
 
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 266
Bedankt: 298
j0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punktej0j0_1 mag den Abfluss Flavour! | 97350 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von PornoPups Beitrag anzeigen
Man muss noch viel mehr tun für Menschen mit Behinderungen. Für mich ein Tropfen auf den heissen Stein. Wieviele Behinderte können nicht arbeiten gehen oder bekommen keine Arbeit und Leben in bitterer Armut. Unverschuldet....Die haben keine oder kaum Rentenzahlungen geleistet... Naja....Einfach nur Traurig...Für andere ist aber genug Geld da...Ich denke man sollte. denen Grundsätzlich Jährlich einen Rentenpunkt schenken und die besser stellen durch Grundsicherung oder Sozialhilfe oder was es da gibt. Weil Behinderte Menschen doppelt bestraft sind. Einmal mit ihrer Behinderung und mit ihrer Armut
Dieses Gesetz ist zuerst einmal ein kleiner Anfang. Natürlich kommt nur derjenige in den "Genuss", der eine Steuererklärung abgeben muss, wenn ich es richtig deute.
Grundsätzlich stimme ich dir voll zu, für die Betroffenen wird viel zu wenig gemacht und laufen nur am Rand der Gesellschaft mit. Dazu gehört auch, dass diese Menschen, wenn ein Handicap sichtbar ist, in der Öffentlichkeit teilweise verächtlich angesehen werden.


Den Anfang müssen die Firmen machen, die Quote von 5 % erhöht und bei Nichterfüllung die Abgabe auch um ein vielfaches erhöht werden.
Ich kenne genug Firmen, die lieber die Abgabe bezahlen, als einen SB einzustellen. Angst vor Krankheit, Unwissenheit, längeren Fehlzeiten usw. usw. ist in den Firmen immer noch ein Grund keinen SB einzustellen. Dass ein SB genauso arbeiten kann, auch mit einem Handicap ist denen egal.
Leider geht dies nicht aus den Absagen hervor, weil dann könnte man sie ja aus gutem Grund wegen Diskriminierung anzeigen. Da sind sie wieder clever.

Als nächstes muss die Anpassung der sogenannten Knochentabelle erfolgen. Wer nicht im Thema ist. Diese wird jedes Jahr angepasst und so wird die Hürde erhöht um den notwendigen GbB zu bekommen.

Ich könnte Romane schreiben was dieses Thema betrifft.
Und wer mehr wissen möchte kann mir eine PN schreiben.
__________________
Meine Frau sagt:
sei vorsichtig mit deiner Meinung, sonst wirst du wieder gesperrt

j0j0_1 ist offline   Mit Zitat antworten