Einzelnen Beitrag anzeigen
Ungelesen 03.11.19, 08:48   #3
lilprof
Unruhegeist
 
Benutzerbild von lilprof
 
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 1.798
Bedankt: 1.853
lilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punktelilprof leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 315342 Respekt Punkte
Standard Tagesinfos für Sonntag, den 3. November 2019

Guten Morgen zusammen
Blauer Himmel, milde Temperaturen, buntes Laub und Kinder, die fleißig Kastanien sammeln, so mögen wir den Herbst. Leider ist zu dieser Vorstellung momentan viel Fantasie vonnöten. Immerhin ist es zur Zeit mal trocken - auch schon was.
Angenehmen Wochenendausklang!

Spruch des Tages:


Die News:
=> Wahlkampfteam bemühte sich 2016 um gestohlene Mails der Demokraten: US-Medien haben erfolgreich auf die Herausgabe unveröffentlichter Dokumente der Mueller-Ermittlungen geklagt. Sie beweisen, dass Trumps Wahlkampfteam 2016 versuchte, von Wikileaks E-Mails zu bekommen, die Hillary Clinton schaden sollten.

=> "Die bisherige Erzählung der Einheit ist fragwürdig": Vor 30 Jahren fiel die Mauer, doch viele Bürger empfinden die ritualisierten Feierlichkeiten als seltsam entrückt von der Realität. Der Historiker Marcus Böick fordert einen neuen Blick auf die Wende - auch auf ihre Makel. Er hat detailliert jenen Vorgang untersucht, der zwischen Ost und West vielleicht am umstrittensten war: die Arbeit der Treuhand, jener Anstalt, in der West-Manager ab 1990 vier Jahre lang die Transformation der DDR-Planwirtschaft vorantrieben. Das Thema gärt in der Bevölkerung bis heute.

=> Neuwahl in Großbritannien - Superreiche wollen flüchten - falls Labour gewinnt: Britische Milliardäre fürchten laut einem Zeitungsbericht um ihre Reichtümer, wenn Labour die Parlamentswahl gewinnt. Parteichef Jeremy Corbyn plant, Reiche mit höheren Steuern zu schröpfen.

Heute ist Weltmännertag

Dieser soll laut Aussage des Schirmherrn Michail Gorbatschow das Bewusstsein der Männer im gesundheitlichen Bereich erweitern. So liege die männliche Lebenserwartung im Durchschnitt 7 Jahre unter der der Frauen.
Eine Untersuchung aus dem Jahre 2008 belegt für die letzten 130 Jahre, dass die Sterblichkeit von Frauen im Altersbereich von 20 bis 70 nur etwa halb so groß ist wie von Männern. Frauen erreichen in den meisten Industrieländern eine um sechs bis acht Jahre höhere Lebenserwartung.
Als Ursache wird das geringere Gesundheitsbewusstsein von Männern genannt, das sich unter anderem dadurch äußert, dass Männer bei Krankheitssymptomen seltener einen Arzt aufsuchen, mehr rauchen und mehr Alkohol trinken.
Hier noch 10 Fakten über Männer:
- Männer sind Muttersöhnchen. Die Hälfte der 24-Jährigen wohnt – laut Statistischen Bundesamt – noch bei Mama.
- Männer reden genauso viel wie Frauen – kein Witz! Das Klischee, das Frauen mehr reden, als Männer wurde wissenschaftlich widerlegt.
- Jeder dritte Mann dehnt den Toilettengang auf zehn Minuten aus. Viele lesen dort den Sportteil der Zeitung. 18 Prozent greifen zu einer Gebrauchsanweisung.
- Doppelt so viele Männer wie Frauen beenden Auseinandersetzungen, indem sie einfach weggehen.
- Jedem 20. Mann ist beim Sex schon mal die Partnerin eingeschlafen.
- In einem Raum voller Frauen fühlen Männer sich pudelwohl. Umgekehrt ist das nicht der Fall.
- Männer sind Familienmenschen. Das Allensbacher-Institut fand heraus, dass für 55 Prozent aller Männer Frau und Kinder zwingend notwendig sind, um glücklich zu sein.
- Mit dem Alter nimmt der Testosteronspiegel bei Männern kontinuierlich ab und sie werden „weiblicher“ – viele gleichen sich hier auch dem Eheparthner an.
- Männerlungen haben ein um 50 Prozent größeres Volumen als Frauenlungen, ob das an der vielen „heißen Luft“ liegt?
- Männer hassen Shoppen, der Stresspegel vieler Männer ist vergleichbar mit dem eines Soldaten an der Front!


Außerdem ist heute Hubertustag
Er ist dem heiligen Hubertus von Lüttich, dem Schutzpatron der Jagd gewidmet. Die Gebeine des heiligen Hubertus wurden am Hubertustag, dem 3. November 743 erhoben. An diesem Tag finden alljährlich große Hubertusjagden statt.
Der Hubertustag wird unter Klerikern und Jägern auch scherzhaft Allerhasen genannt. In Verbindung mit den ersten beiden Novemberfeiertagen ist die Festfolge also Allerheiligen, Allerseelen und Allerhasen.


Dann ist noch Sandwich-Tag
Es hält sich das hartnäckige Gerücht, dass der Sandwich-Tag am Todestag von Edward Montagu III. stattfindet. Er war der dritte Earl von Sandwich, einer kleinen Stadt in England. Es heißt außerdem, dass er es war, der das erste Sandwich erfunden hat, weil er jemand war, der liebend gern mit den Händen aß, sich dabei aber nicht dreckig machen wollte. Keiner dieser nachvollziehbar klingenden Theorien konnte belegt werden, was aber dem Sandwich-Tag Vergnügen keinen Abbruch tut. Prinzipiell kann alles Essbare als Sandwich bezeichnet werden, solange es sich zwischen zwei Toastscheiben, Burgerbrötchen oder sonstigem Brot befindet. Letzten Endes ist es ein britische beziehungsweise amerikanische Version der deutschen Stulle oder Klappbrot. Unterschiedliche kulturelle Entwicklungen sind dafür verantwortlich, dass sich die Sandwichs der verschiedenen Nationen in Form und Beschaffenheit unterscheiden – das Prinzip ist aber genau gleich.

In Amerika wird heute der Tag der Hausfrau (National Housewife’s Day) begangen
[/I]Der Begriff "Hausfrau" stammt noch aus einer Zeit, in der viele Familien primär durch ein einzelnes Einkommen des Mannes ernährt wurden. Während dieser arbeiten ging, blieben die Frauen zu Hause und kümmerten sich um den Haushalt und die Kinder, was dem Begriff der Hausfrau bzw. housewife häufig auch als eher despektierliche Bezeichnung erscheinen ließ. Diese (geschlechterspezifische) Trennung hat bis heute immer mehr an Bedeutung verloren. Damit einher geht aber leider auch die Feststellung, dass fast kein Haushalt mehr mit einem einzelnen Einkommen über die Runden kommt und beide Partner arbeiten müssen. Dementsprechend ist man in den USA inzwischen auch vom Begriff Housewife zugunsten von Stay at Home Mom oder Domestic Engineer abgerückt. Political Correctness treibt manchmal schon sehr seltsame Blüten, was aber nichts daran ändert, dass heute allen Hausfrauen dieser Welt für ihre Arbeit gedankt werden soll.[/I]

Ansonsten am 3. November:
2016 - Die französisch-marokkanische Schriftstellerin Leïla Slimani erhält den Prix Goncourt, Frankreichs wichtigsten Literaturpreis. Ihr Buch «Chanson douce» erzählt von einer Mutter, deren Kinder von der Babysitterin ermordet werden.

2015 - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-WM 2006 Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall eingeleitet.

2013 - Das Magazin "Focus" bringt einen spektakulären Kunstfund ans Licht: In der Münchner Wohnung des Kunsthändlersohns Cornelius Gurlitt hatten Steuerfahnder schon im Februar 2012 mehr als 1200 Bilder sichergestellt. Ein Teil der Bilder kann als NS-Raubkunst identifiziert werden.

2013 - Ein Volksentscheid über die künftige Energieversorgung in Berlin scheitert nur knapp. Die Initiative sah unter anderem den Rückkauf des privatisierten Stromnetzes vor.

2010 - In Berlin findet der vierte Integrationsgipfel statt. Die Bundesregierung will die Integration von Migranten durch Zielvorgaben bei Bildung und Arbeitsmarkt beschleunigen.

2008 - Der geplante Machtwechsel in Hessen platzt. Vier SPD Landtagsabgeordnete verweigern Andrea Ypsilanti einen Tag vor ihrer geplanten Wahl zur Ministerpräsidentin überraschend die Gefolgschaft.

2003 - Das höchstgelegene Wasserkraftwerk der Welt geht im Himalaya in Betrieb. Das Minikraftwerk mit einer Leistung von nur 15 Kilowatt liegt in 4580 Metern Höhe und wird aus dem Wasser eines Gletschersees gespeist.

2002 - Popstar Robbie Williams macht den bisher größten Plattenvertrag der Musikgeschichte. Er bekommt dafür, dass er acht Jahre lang jedes Jahr ein 15-Track-Album mit mindestens drei bis fünf Singles produziert, den berühmten „80-Millionen-Pfund-Deal“.

1998 - Der neue Ständige Europäische Gerichtshof für Menschenrechte wird in Straßburg feierlich eröffnet.

1993 - Bei einer Briefmarken-Auktion in Zürich werden für den "Bordeaux-Brief" mit einer roten und blauen Mauritius fünf Millionen Schweizer Franken gezahlt.

1989 - Die DDR gestattet ihren dortigen Bürgern die direkte Ausreise aus der CSSR in die Bundesrepublik Deutschland, nachdem erneut etwa 5.000 Menschen in die westdeutsche Botschaft in Prag gelangt sind.

1984 - In Warschau wird der am 19. Oktober 1984 von Sicherheitskräften verschleppte, misshandelte und schließlich ermordete Arbeiterpriester Jerzy Popieluszko (1947-1984) beigesetzt. Hundertausende Menschen nehmen an der Trauerfeier teil und demonstrieren damit zugleich gegen die Militärregierung von General Wojciech Jaruzelski (*1923). Józef Kardinal Glemp (*1929) und der Gewerkschaftsführer Lech Walesa (*1943) rufen die Trauernden zu Ruhe und Gewaltlosigkeit auf.

1983 - Im Hauptausschuss des gemeinsamen Landesplanungsrates Hamburg/Schleswig-Holstein wird beschlossen, das Flughafenprojekt Kaltenkirchen nicht weiter zu verfolgen.

1983 - Der Bürgerrechtskämpfer und Baptistenprediger Pastor Jesse Jackson gibt als erster Amerikaner schwarzer Hautfarbe seine Kandidatur für das Präsidentenamt der USA bekannt.

1973 - Der deutsche Außenminister Walter Scheel erreicht in Moskau eine Einigung über die Frage der Vertretung von Westberlin durch die Bundesrepublik Deutschland.

1971 - Als erstes deutsches Bundesland gibt Hamburg Organspendeausweise aus, mit denen Spendenwillige ihr Einverständnis dokumentieren, dass ihrem Körper nach dem Tod Organe für Transplantationen entnommen werden dürfen.

1957 - Mit dem zweiten künstlichen Satelliten »Sputnik 2« schickt die Sowjetunion auch die Polarhündin Laika ins Weltall, um die Auswirkung der Schwerelosigkeit auf Säugetiere zu erforschen. Dabei werden der Gesundheitszustand des Tieres und andere Daten zur Erde gesendet und dort ausgewertet. Laika stirbt vermutlich eine Woche nach dem Start an Sauerstoffmangel.

1956 - Der Verwaltungsrat des Bayerischen Fernsehens beginnt - gegen den Protest der Evangelischen Fernsehkommission - mit der Ausstrahlung von Werbespots. Das Werbefernsehen wurde in den USA bereits 1941 eingeführt, in Großbritannien 1954. Im ersten Werbesport im deutschen Fernsehen treten die Schauspieler Liesl Karstadt und Beppo Brem auf. Die Geschichte in dem Werbespot dreht sich um ein Schlossgespenst, dessen weißen Laken mit Persil gewaschen war.

1954 - Der erste einer Reihe von bisher 28 Godzilla-Filmen wird in Japan uraufgeführt.

1949 - Der Bundestag bestätigt mit 200 gegen 176 Stimmen den Beschluss des Parlamentarischen Rates vom 10. Mai, die Stadt Bonn als Sitz von Parlament und Bundesregierung - und damit als Hauptstadt der Bundesrepublik - beizubehalten.

1918 - Die siegreichen Entente-Mächte und Österreich-Ungarn unterzeichnen bei Padua einen Waffenstillstandsvertrag. Der Erste Weltkrieg ist damit für die Donaumonarchie zu Ende.

1914 - Der Büstenhalter wird in den USA von Mary Phelps-Jacob patentiert. Nach kurzer Zeit verkauft sie ihr Patent für 1.500 Dollar an die Warner Brothers Corset Company.

1903 - Panama erklärt auf Betreiben der USA seine Unabhängigkeit von Groß-Kolumbien und verpachtet an die Nordamerikaner Gebiete zum Bau des Panamakanals. Erster Präsident des neuen Staates wird Manuel Amador Guerrero.

Geburtstage:
Gerd Müller – 74, ehemaliger deutscher Fußballspieler mit dem Sptznamen „Der Bomber der Nation“, der Rekordtorschütze der Nationalmannschaft (1966–1974) und zwischen 1967 und 1978 siebenmal Torschützenkönig der Bundesliga war,
Martin Cruz Smith – 77, amerikanischer Schriftsteller, der vor allem für seinen Thriller-Bestseller „Gorky Park“ (1981) bekannt ist,
und leider auch F. K. Waechter – 82 (†67), deutscher Künstler, der als Zeichner und Karikaturist (u. a. für die satirischen Zeitschriften „pardon“ und „Titanic“), Autor sowie Dramaturg tätig war
und John Barry – 86 (†77), einer der erfolgreichsten britischen Filmkomponisten und Arrangeure des 20. Jahrhunderts (u. a. Arrangement des „James Bond“-Themas, „Jenseits von Afrika“ 1985, „Der mit dem Wolf tanzt“ 1990) und mehrfacher Oscar-Preisträger
und Charles Bronson - 98 (†81), (Ein Mann sieht rot)

Quellenangaben
__________________
lilprof ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei lilprof bedankt:
Bady23 (03.11.19), sydneyfan (03.11.19)