Einzelnen Beitrag anzeigen
Ungelesen 26.05.16, 14:19   #101
razor7x
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von razor7x
 
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 501
Bedankt: 203
razor7x ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich arbeite in der Heizungs- & Sanitärbaubranche und stelle dir mal meine Punkte vor:

- Fußbodenheizung - kein Vergleich zur Heizkörper-Wärme. Ideal in Kombination mit Pufferspeicher (da niedrige Temperaturen).

- Gastherme mit Solarunterstützung. Für einen 3-Personen-Haushalt reicht meist ein 800 l Puffer locker aus. Wenn ihr selten badet, auch ein 600er. Aber da bitte beraten lassen ^^

- Ebenerdige Dusche in ausreichender Größe. Würde immer empfehlen Aufputz-Armuturen zu nehmen. Und bitte nichts aus dem Baumarkt.

-Fliesen im Bad, wie schon erwähnt, nicht mehr bis zur Decke. Sieht nicht schön aus und man spart da auch schon wieder etwas. Zwei Steckdosen sollten im Bad schon vorhanden sein und vor allem ausreichend Beleuchtung.

- Bin ebenfalls ein Fan von Klinker. Im ersten Moment natürlich kostenintensiver. Dafür klebt keine Chemie an den Wänden, die alle 10 Jahre gestrichen werden muss.

- Falls kein Keller (und auf den Keller kann man gut und gerne verzichten): Großen Hauswirtschaftsraum einplanen.

- Ohne Keller: Bodenplatte ausreichend Dämmen! Ganz wichtig!! Wird oft nicht beachtet und dann entstehen die Kosten und Probleme.

- Kamin im Wohnzimmer. Wärme aus Holz ist einfach nur schön

- Wände in Q3-Putz. Keine nervigen Tapeten mehr, glatte Wände - überstreichen und fertig.

- EDV: Lan in jedem Raum? Ist quatsch. Heute schon läuft so viel über Funk und das wird noch mehr. Router und Repeater zentral stellen. Einige wenige Räume evtl. mit Netzwerk (Büro, Schlafzimmer, Büro) ausstatten. Und zig Steckdosen in den Wänden sieht nicht schön aus.

-Holzständerwerk oder Massivbauweise?
Ich würde mich persönlich immer für ein massive Bauweise mit Steinen entscheiden. Dies ist natürlich etwas kostspieliger, doch im Holzständerwerk hört man häufig jeden kleinsten Krach (Treppensteigen, laute Musik..) und es kann noch so gut schallgeschützt sein.
Und einen Wasserschaden oder Brand im HSW möchte keiner haben

- Große Garage ist auch immer vorteilhaft, gerade wenn man ohne Keller baut.

- Dachüberstand!

- Dreifachverglasung

ja ich weiß.. und nen 6er im Lotto wäre jetzt gut. Mit etwas Eigenleistung kann man aber auch einiges sparen. Man baut meist nur einmal, daher sollte das schon vernünftig werden. Viel Erfolg beim Hausbau!
razor7x ist offline   Mit Zitat antworten